ist es verboten im internet mit dem anwalt zu drohen?

12 Antworten

Verboten ist es nicht ... denn nicht jeder User kann erkennen, wann er eine Chance hat einen Anwalt einzuschalten und wann nicht.

Das ist nicht nur im Internet so ... sondern im Leben generell. Es gibt viele Menschen, die überzeugt davon sind, dass sie in einer bestimmten Angelegenheit nur das eine machen könnten, einen Anwalt eizuschalten, obwohl die nicht die geringste Chance haben, damit etwas anderes als Kosten für sie selbst zu erreichen.

Und umgekehrt, gibt es viele Belange, bei welchen man tatsächlich einen Anwalt hinzuziehen und mit einer Vertretungsvollmacht ausstatten sollte ... und bei welchen der Normalbürger überhaupt nicht denkt, dass ihm ein Anwalt von Nutzen sein könnte.

Und ... nicht alles was dem einen Menschen als Drohung erscheint ist es auch für den, der diese vermeintliche Drohung ausgesprochen hat.

Das ist so wie mit den Beleidigungen ... jemand fühlt sich beleidigt von etwas, das ein anderer gar nicht als solche gedacht hat.

Was ich damit sagen will, vieles ist eine Interoretationssache und kann sowohl als Drohung als auch als Ankündigung oder Absichtserkrlärung ausgelegt werden.

0

Drohen an sich ist sowieso nur verboten, wenn man eine Straftat androht bzw. andeutet, glaub ich. Damit drohen, dir einen Anwalt zu nehmen, kannst du immer, denn damit verletzt du ja nicht das Recht des Anderen. Die Frage ist, ob das Sinn macht. Falls dich jemand "nur" aus Wut im Chat beleidigt, wird demjenigen wohl klar sein, dass du nicht ernst machst und dann bietest du erst recht Angriffsfläche. Lieber dem Streit aus dem Weg gehen, wenn's nichts Ernstes ist; der Klügere gibt nach. Aber gut, das geht auch nicht immer...

aber was ist wenn das verfahren aufgrund wenig beweismaterial eingestellt wird, dann denken die anderen man hat nie einen anwalt eingeschaltet obwohl man es eig. gemacht hat - so macht man sich auch zum affen ... !

0
@universalhilfe

Eben. Das dafür rausgeschmissene Geld ist es nicht wert. Wenn es massiv wird, kannst du auch zur Polizei gehen; das kostet kein Geld und man kann dich beraten, bzw. einschreiten. Bringt mehr als ein Anwalt. Wenn es aber nur ein Streit im Affekt ist, dann steh drüber und geh offline oder beende es durch ein klares "Das wird mir hier zu lächerlich, ich bin raus."

0

Wenn mann mit etwas droht sollte es auch möglich sein ! Klar kannst du das nur ob es etwas bringt , eher nicht

Darf mein Vemieter mir mit Kündigung drohen?

Guten Morgen, darf mein Vermieter mir mit Kündignung drohen, weil ich letztes Jahr einen Monat Mietminderung gemacht habe. Diese aber auch davor schriftlich angekündigt habe. Jetzt fordert er den Betrag zurück, obwohl dieser lächerlich ist und droht, wenn ich dies nicht bezahle könne er mir kündigen.

...zur Frage

Darf man als Anwalt zu einer Prostituierte?

Darf man als studierter Anwalt sich eine Prostituierte bestellen mein Vater macht dies regelmäßig und ich glaub das ist doch verboten?

...zur Frage

muß ich mir einen titel für kindesunterhalt besorgen?

Meine ex-frau will unbedingt das ich mir einen titel besorge, um jeden preis! Dabei gehe ich regelmäßig meiner unterhaltspflicht nach.

was für vor.- und nachteile hat denn dieser "titel" für mich?

sie droht schon mit anwalt wenn ich ihn nicht bald machen sollte!

Danke schon mal im voraus für viele antworten.

Lg Dan

...zur Frage

Kleiderkreisel User droht mit Anwalt?

Eine Kreislerin hat vor ca. 4 Wochen bei mir eine Jacke im Wert von 35€ bestellt. Es hat allein erstmal 9 Tage gedauert bis sie überwiesen hatte. Dann nochmal 3 für die Überweisung. Ich habe also 'relativ lange' gewartet. Nun hatte ich diese Woche wegen der Schule keine Zeit, sie ab zu schicken. Heute ist Freitag und ich habe sie heute Abgeschickt. Jetzt droht mir die Kreislerin da ihr packet noch nicht da ist mit dem Anwalt zu drohen wenn es bis Dienstag nicht da ist. Denkt ihr das Packet kommt noch an? Und könnte sie wirklich mit einem Anwalt antanzen? Mache mir etwas Sorgen. Habe aber die Sendungsnummer. Es ist also wirklich verschickt. Liebe Grüße

...zur Frage

Ist eine mündliche Zusage auch eine Zusage?

Hallo,

Ich möchte demnächst aus meiner Wohnung ausziehen und habe letzte Woche den neuen Vertrag unterschrieben, nachdem ich von meinem Mitbewohner und meiner Vermieterin das "ja" bekommen habe, dass ich trotz nicht ablaufen der 3 Monate Kündigungsfrist ausziehen darf. Und nun droht mir mein Mitbewohner plötzlich damit, dass er einen Anwalt einschalten will, und ich trotzdem weiterhin meinen Teil der Miete bezahle. Ich meine ich hätte ja nie den Vertrag unterschrieben, wenn man mir nicht gesagt hätte, dass ich gehen darf. Hat mein Mitbewohner nun eine Chance damit zu gewinnen, wenn er den Anwalt einschalten sollte?

Ich habe gerade wohl ein bisschen Angst und weiß nicht so recht, was ich machen soll, zumal ich auch keine Rechtsschutzversicherung habe.

Danke schon mal!

...zur Frage

Welche Strafe droht in folgendem Fall - unterlassene Hilfeleistung?

Dies ist jetzt nur ein fiktiver Fall, aber mich würde trotzdem interessieren, ob und welche Strafe da droht.

Angenommen ein erwachsener Sohn sagt zu seiner Mutter, dass er sich nun umbringen wird. Der Sohn nimmt Tabletten aus dem Medizinschrank (diesen Vorgang sieht die Mutter), und sagt zur Mutter "ich bringe mich jetzt um im Bad". Dann geht der Sohn ins Bad und nimmt eine Überdosis Tabletten.

Die Mutter unternimmt nichts, sie ruft keine Polizei, keinen Notarzt, obwohl sie weiss, dass ihr Sohn es ernst meint. (sie ruft deshalb keine Polizei, weil sie den Suizid-Wunsch vom Sohn respektieren möchte)

Erst nach 24 Stunden ruft die Mutter die Polizei, welche den Sohn tot im Bad auffinden.

Droht der Mutter nun eine Strafe und wenn ja welche? Geldstrafe oder eher Bewährungsstrafe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?