Ist es verboten ein Gedicht für eine Klausur auswendig zu lernen?

12 Antworten

Er hat Recht, es ist keine eigene Leistung, außer einer "Auswendiglernleistung". Wenn du das Thema verinnerlicht und verstanden hättest, so wäre es für dich ein Leichtes gewesen, auf Basis der gelernten Musterlösung eine eigene, nicht wörtliche, aber doch inhaltlich vergleichbare Lösung zu formulieren. Wenn du Wort für Wort die Musterlösung wiedergibst, ist das nicht gegeben. Ich kann schon verstehen, dass das ärgerlich für dich ist, weil du dich vorbereitet hast und eben auf dieses eine Gedicht gesetzt hast. Aber der Lehrer hat Recht, dass er so eine Lösung nicht gelten lässt. Wusstest du, dass in skandinavischen Schulen oft das Laptop mit Internetzugang in solchen Prüfungen zugelassen ist? Die Schüler dürfen auf Quellen im Internet zugreifen, um ihre Aufsätze zu schreiben. Aber Copy & Paste ist nicht erlaubt. Quellen muss man immer nennen, wenn man wörtlich daraus zitiert. So wäre das auch bei dir gewesen, nur dass du es eben auswendig gelernt hast.

Anklagen? Wie kommen Schüler auf die Idee alle Streits vor Gericht austragen zu wollen?

Die Begründung "keine eigene Leistung" ist korrekt. Erkennst du das? Nun kann er dir vorwerfen, du hättest mit dem Handy gespickt. Das kann er leicht überprüfen, indem er dich einfach nochmal erzählen lässt, was du aufgeschrieben hast. Jetzt, nachdem, ich das im Internet geschrieben habe, wird ihn das natürlich nicht mehr überzeugen, denn du könntest es ja jetzt auswendig lernen.

Im Titel schreibst du "Gedicht auswendig lernen". Das wäre natürlich okay. Das Problem ist aber, dass du statt einer eigenen die Analyse eines anderen wiedergegeben hast, und das so deutlich, dass auch dein Lehrer das wieder erkannt hat. In dem Fall darf er die nicht selbst erbrachte Leistung als nicht selbst erbrachte Leistung bewerten.

Wenn Du die "Analyse" auswendig gelernt hast und auch so wiedergibst, ist das ohne weiteres möglich, da das dann wie "abschreiben" gewertet würde.
Du hättest das umfomilieren müssen, dann hätte man bessere Chancen, sich dagegen zu wehren.

Ich habe es ja nicht alles einz zu eins sondern nur die wichtigen Aspekte

0

In der Aufgabenstellung stand sicherlich, dass DU (mit eigenen Worten) eine Analyse durchführen sollst.

Du hast dir zwar löblich Arbeit gemacht bzw. gelernt aber letztendlich nur etwas kopiert und keine eigenen Gedanken gemacht. Leider gibt es nur eine Zensur für das Ergebnis (was ja faktisch nicht von dir ist) und eben nicht auf die (vergebliche/uneffektive) Mühe die du dir beim Lernen gemacht hast.

Nein da stand nur : „Analysiere das vorliegende Gedicht und mache deutlich, inwiefern es als programmatische für die Epoche gelten kann“.

0
@Adrian070

Eben! Da stand nicht: Geben sie eine Analyse wieder, die eine andere Person erstellt hat.

0
@Adrian070

"Analysiere das vorliegende..." Ist grammatikalisch an Dich gerichtet. Sonst hätte da gestanden "Zitiere eine Analyse...". Leider hilft dir das nicht weiter.

Letztendlich geht es ja darum, dass du beweißen kannst, dass du jedes x-beliebige Gedicht analysieren kannst. Das hast du damit nicht bewiesen.

Du könntest zur Lehrerin hingehen und behaupten, dass du viele Analysen gelesen und dir diese scheinbar zu sehr eingeprägt hast und dir war nicht bewusst, dass es so sehr kopiert war. Aber sie könne dich jetzt sofort noch einmal über das Gedicht ausfragen und du könntest das noch immer auswendig die Analyse darbieten. Sehr wahrscheinlich würde sie aber wollen, dass du dies dann auch bei einem x-beliebigen anderen Gedicht schaffen sollen müsstest. Sie könnte also sofort nach einem anderen Gedicht fragen. Wenn du es da auf anhieb auch auswendig darlegen kannst. Dann hättest du bewiesen, dass du für jedes mögliche Gedicht vorbereitet bist und lediglich einzelne Phrasen gleich ausgedrückt hast, so wie du es halt schon gelesen hast.

Könntest du denn auf Anhieb ein anderes Gedicht analysieren (ohne jetzt noch mal extra zu lernen)?.

0
@tommgrinn

Ja das kann ich. Ich bin ja nicht blöd. Den es hätte auch ein anderes Gedicht drankommen können. Also habe ich eben alles gelernt, wie man die Analyse schreibt, Geschichtele Hintergründe, alles ! Und dann sowas ey, das macht mich wütend.

0
@Adrian070

Na dann geh auf den Lehrer zu und beweiße es ihr, schlage ihm/ihr vor dich sofort mündlich zu testen.

0
Darf er das?

Natürlich darf er das. Wenn Du fremde Analysen auswendig lernst und wiedergibst, erbringst Du keine eigene Leistung. Das Auswendiglernen wird ja nicht benotet.

Ja und wie darf das dann gelten, wenn ich nichts davon gewusst habe! Niemand wusste davon, wir wurden niemals diesbezüglich aufgeklärt! Und ich habe mich halt so vorbereitet..🤦‍♂️

0
@Adrian070

Die Frage, warum so eine Selbstverständlichkeit dir nicht bekannt ist, ist durchaus legitim. Offenbar wurde das im Unterricht versäumt, oder du hast es nicht verstanden: Zitate müssen immer mit einer Quellenangabe gekennzeichnet bzw. belegt werden. Das ist ganz unabhängig von diesem Test so.

0

Was möchtest Du wissen?