Ist es unter Windows 10 immer noch so das wenn man Programme installiert und löscht das System Altert oder wurde das mittlerweile behoben?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Moin,

verstehe deine Frage nicht ganz.

Wenn du damit meinst, dass das System langsamer wird, passiert dir das bei "normalen" Festplatten eigentlich immer.

Alles am Anfang der Festplatte wird schnell gestartet, in der Mitte der Festplatte alles "normal schnell" und am Rand langsamer.

Wenn du nun viel installierst und deinstallierst wird Windows bei der erneuten Installation von Programmen immer die nächsten Freien "Speicherblöcke" nehmen. Du kannst dem ein wenig entgegenwirken wenn du nach dem Löschen von Programmen die Festplatte defragementierst oder schaffst dir einfach eine SSD-Festplatte als "Starterplatte" an für das Windows und deine Programme, die Daten und Spiele könntest du auf die vorhandene Festplatte installieren:

z.B:

SSD-Festplatte - Für Boot/Windows und Programme

http://www.notebooksbilliger.de/pc+hardware/solid+state+drives+ssd+pc+hardware/kingston+ssdnow+uv400+240gb+sata+6+gbs+264948

Magnetische Festplatte (also die "normalen" :) )

für Daten / Programme / Spiele

Gruß Dominic

PS: Hier noch etwas Lesestoff zum Thema SSD

https://www.computer-spezialisten.de/blog/vor-und-nachteile-von-ssds

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MightyShadow
18.02.2017, 17:01

danke, ich meinte damit nur es gibt viele programme die im windows ordner irgendwas ablegen und vielleicht dadurch auch von anderen programmen was überschreiben wodurch es dann zu fehlern kommt und wenn man dann z.b. ein programm löscht könnte es sein das ein programm nicht mehr richtig geht. das war zumindest früher manchmal so

0

Was möchtest Du wissen?