Ist es unnormal das für mich Geld das wichtigste im Leben ist?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Alle Probleme verschwinden nicht mit Geld. Ein verstorbenes Familienmitglied (zum Beispiel) kannst du mit Geld nicht zurückkaufen. Auch kannst du dir keine Gesundheit kaufen. Eine bessere ärztliche Behandlung kannst du dir kaufen - aber keine Gesundheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansFassbinder
30.08.2017, 18:03

natürlich kannst du dir Gesundheit kaufen, warum Essen denn gerade die Armen Junk Food und sterben am ehesten an Herz-Kreislauf Problemen oder haben andere chronische Leiden..

0

Glaub mir viele (nicht alle aber viele) Menschen denken so die meisten wollen es nur nicht zugeben.Daher ist das keineswegs unnormal. Ist ja auch ein legitimer Gedanke genau so wie andere Prioritäten ebenso legitim sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einer tödlichen Krankheit wirst schnell zu der Erkenntnis kommen, dass

  1. Es wichtigeres im Leben gibt, als Geld
  2. dass nicht alle Probleme im Leben mit Geld zu lösen sind
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansFassbinder
30.08.2017, 17:59

und ohne Geld hätte man beides nicht gelernt,weil man einfach ohne Arzt gestorben wäre. Womöglich irgendwo im alt ein Tagelanger todeskamps und du nur so bei dir, Geld war doch das wichtigste...

0

Das ist zumindest traurig und arm, denn es zeigt, dass du charakterlich ( noch)  nicht besonders reif bist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann aber sehr schnell anders werden, und wenn dein Geld mal nicht so fließt, dann hast du auch keine Freunde mehr. Die du aber dann sehr gut brauchen könntest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Digitalenews
30.10.2016, 14:55

Und was wenn man sowieso nie echte Freund hatte? Ändert ja dann trotzdem nicht viel

0

wie alt bist du ?? ich kenne einige die   und sind einsam und verlassen gestorben.. was nützt dir geld ohne einen partner an der seite der dich liebt und nicht dein geld ? ohne freunde die dich mögen und nicht dein geld... dann lieber arm und glücklich als reich und unglücklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Digitalenews
30.10.2016, 14:57

17. Ich betreibe mittlerweile eine Internetseite (Blog) mit 100,000 Besuchern und einem festen Einkommen von 1000-3000 Euro im Monat. Mein Ziel ist es einfach mit 20 Millionär zu sein. Danach will ich erst mein Leben voll genießen

0

Du bist ja so gespannt auf das Jahr 2066. Da bist du bereits Rentner und willst deine verdiente Ruhe haben und bist froh, deine Ruhestand genießen zu können, so du dir das finanziell leisten kannst.

Aber bis dahin wirst du die Erfahrung machen, dass Geld nicht das Wichtigste auf dieser Welt ist. Je älter du wirst, um so mehr wirst du es schätzen, dass du gesund bist, eine intakte Familie und viele soziale Kontakte hast. So etwas nennt man Glück und das kannst du mit Geld nicht kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geld ist zumindest extrem wichtig - eben auch in Bezug auf Familie, Gesundheit etc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist heutzutage etwas altmodisch, aber der Gedanke steckt doch in uns allen. Also ganz normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Digitalenews
30.10.2016, 14:54

was ist altmodisch?

0

In der Tat ist Geld sehr wichtig. Du musst verstehen das jeder Mensch ander Wertvorstellungen hat. Der eine will arm sein und hat dafür ein Kind, der nächste will kein geld keine kinder dafür ein fettes auto und du willst geld. ich denke du hast auch einhesehen das geld das wichtigste ist und sich die anderen irren. setze deine Priorität und verfolge dein ziel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Digitalenews
30.10.2016, 14:59

Genau so sehe ich das auch. Ich bin erst 17 und betreibe mittlerweile eine Internetseite (Blog) mit 100,000 Besuchern und einem festen Einkommen von 1000-3000 Euro im Monat. Mein Ziel ist es einfach mit 20 Millionär zu sein. Danach will ich erst mein Leben voll genießen

0
Kommentar von SuperDivinus
30.10.2016, 15:08

Wir sind Menschen mit Durchblick, mit Prioritäten und Prinzipien. Wenn ich dir zwei weise Sprüche nennen darf: Erfolg ist die Erfüllung der selbstgestzten Ziele. Und worann man sich auch halten sollte ist, erst kommt die Arbeit dann das Vergnügen. Und einen der mir selbst eingefallen ist: Scheiß auf die Gutmenschen denn Mitleid ist für Versager. Ach umd da fällt mir ein, jeder bekommt was er verdient. Hoffe ich konnte bisschen zum Denken anregen,

0

Ich finde, wenn es dir gut geht darfst du alles machen und so finden wie du willst.
Jeder hat andere Prioritäten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, nach der Gesundheit ist es das wichtigste im Leben (sogar in der Ehe), sonst würden die meisten Leute nicht so hinter dem Geld her sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du einen (tödlichen) schweren Unfall oder eine schwere Krankheit hast ist Geld nimmer das wichtigste. Denn Geld kann dir kein Leben vom Sensenmann erkaufen. Und auch WAHRE Freundschaft hat nichts mit Geld zu tun...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malavatica
30.10.2016, 15:05

Sehr richtig. 

0

Auch wenn du reich wärst, kannst du trotzdem  allein sein. Du könntest zwar theoretisch Leute dafür bezahlen, dass sie mit dir Zeit verbringen, jedoch besteht eine große Möglichkeit dass sie dich nur wegen des Geldes mögen.

Und wenn es einmal kein Geld mehr geben sollte, wegen zu Inflation oder weil es abgeschafft wird?  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesundheit ist total wichtig. Wenn du Geldgierig bist, ist das auch normal. Schönes Restleben noch, ohne mich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unnormal nicht, wenn man davon ausgeht das das was die Meisten machen normal ist dann ist es normal.

Vor zwei Generationen war es übrigens normal bestimmte Volksgruppen zu töten und vor noch ein paar mehr Generationen war die Sklaverei völlig normal.

Deshalb wär ich mit dem Wörtchen normal oder unnormal mal ganz vorsichtig.

Bezogen auf Geld, sind die Vorteile kaum von der Hand zu weisen und diese herunterzuspielen mag zwar sehr sozialromantisch sein aber nicht sonderlich helle bzw. realistisch.

Im letzten Punkt stimme ich dir aber nicht zu und wie du sagtest ist es der Wichtigste. Geld verhilft dir sicherlich dazu frei bzw. freier zu sein, macht aber nicht frei - weil das Geld selbst zur Fessel wird.

Es ist eher wie ein Leben im goldenen Käfig und absolut kein Vergleich mit der verwegenen Freiheit eines durch Europa ziehenden obdachlosem Rumtreiber.

Aber die wenigsten haben eben das Zeug zum Adler, die meisten sind nur Piepmätze - für die sind kleine goldene Käfige genau richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erst mal genug Geld haben...

Also wichtiger Als Familie oder so.. aber nicht so wichtig wie Bildung und ein wirklich bedeutende Aufgabe die dich unsterblich in der Geschichte macht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?