Ist es unmoralisch einem Fremden die Freundin auszuspannen?

10 Antworten

Nein. Es ist unmoralisch von der Frau, wenn sie sich ausspannen lässt, denn sie ist dem Fremden (ihrem Freund) Ehrlichkeit und Loyalität schuldig. Du schuldest ihm nichts. Aber überlege, ob du eine Freundin brauchst, die bedenkenlos von Mann zu Mann hüpft.

wo lebst Du denn, man ist keinem was schuldig, Gefühle lassen sich nicht erzwingen

0

Das ist ein sehr interessanter Betrachtungswinkel ^^

Ich hätte eine Umfrage daraus machen sollen ^^

0
@Stemmes

An hajottka: Ehrlichkeit und Loyalität sind keine Gefühle! Und wenn Ehrlichkeit und Loyalität in einer Beziehung keinen Stellenwert haben, kann man diese Beziehung gleich bleiben lassen.

0

Eine Frau ist weder Eigentum, noch Sklavin. Von daher ist ausspannen und sich ausspannen lasen okay.

0

egal wie du es mit unserer Sprache nennst; es wird zu dem "zurückkommen" der es ausgelöst hat, das sind Naturgesetze, die sich vollziehen, ob es uns passt oder wir daran glauben oder nicht

Es?

0

das wird nur gelingen, wenn es die Frau auch irgendwie "zulässt". Dann war schon was faul in der Beziehung. Die Frage der Moral stellt sich natürlich trotzdem. Ich halte es schon für besser, wenn man erst etwas beendet und dann neu beginnt.

Was kann man alles mit der besten Freundin machen?

siehe oben!

...zur Frage

War früher nicht alles besser?

Früher vor zehn Jahren... Da ging ich noch auf die Grundschule, hatte kein Handy, habe den ganzen Tag draußen auf der Straße gespielt, wenn jemand in der Schule "verliebt " war hat man die Person in den Pausen gesucht, um in der Nähe zu sein... Keine Handys, wenn man mal telefonieren wollte, dann mit dem Haustelefon.

Heute haben die Kidis Handy, Tablets, Internet usw...
12-13-Jährige wollen Tipps zur GV.
Es wird in den ersten Dates rumgemacht... Die Straßen sind leer.
Wohin des Weges???? Eine Gesellschaft, die systematisch dumm gemacht wird!

...zur Frage

Menschen und Emotionen?

Neulich in Ethik wurde ganz stolz darauf gepocht, dass der Mensch ja aufgrund seiner Gefühle einzigartig sei und damit der Maschine immer einen Schritt voraus sei. Wie kann man so stolz auf Emotionen sein? Emotionen bedeuten Denkfehler des menschlichen Gehirns, ferner schätze ich, dass Emotionen für über 90% des Leids auf der Welt verantwortlich sind. Hätte ich die Wahl zwischen dem Menschsein und der perfekten Ratio einer Maschine, so ist die Maschine die deutlich bessere Wahl. Logisch und effizient.

Dagegen stehen Menschen, stolz auf ihre Gefühle, die der Großteil ja nichteinmal kontrollieren kann. Wie vernunftlose Tiere lassen Sie sich von ihren Trieben heimsuchen und sind auch noch stolz darauf. Die einzigen Emotionen, die gute Zwecke erfüllen sind Angst und Ekel. Wie kann man nur stolz auf Gefühle und irrationales Verhalten sein?

...zur Frage

Meine beste Freundin will mir meinen Freund ausspannen. Was soll ich tun?

Ich bin seit paar Wochen mit meinem Freund zusammen und meine beste Freundin ist seine ex als ich es ihr erzählt habe dass ich mich in ihn verliebt habe hatte sie kein Problem damit und voher hat sie auch mit ihm Schluss gemacht !! Und jetzt aufeinmall versucht sie ihn mir auszuspannen sie macht ihm immer schöne Augen und so was soll ich tun ? Ich will beide nicht verlieren :/

...zur Frage

Ist die Fähigkeit, sich vorstellen zu können, Sex mit einer fremden Person zu haben, unmoralisch?

Liebe Community,

was denkt ihr? Ich weiß: es ist nicht real. Doch ich kann es mir trotzdem irgendwie vorstellen.

...zur Frage

Warum hat kein Mädchen Interesse an mir?

Hallo,

und zwar bin ich per se sehr warmherzig und höflich, achtsam und versuche nicht so auffällig zu sein. In der Schule fühle ich mich generell nicht wohl, ich bin sehr introvertiert. Ich habe wenige gute Freunde und bei denen ist es wirklich relativ bestimmt, also meine Art, mal bin ich zurückhaltend und mal offen.

Die Introversion und Extroversion hängt von der Atmosphäre ab, von meiner Bekleidung, von meiner körperlichen Frische, sprich ich spüre sehr gut, wenn ich z.B. fettige Haare habe oder ungepflegt bin, egal an welcher Stelle und schließlich hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab.

Wenn also all' das befriedigend für mich ist, dann kann ich extrovertiert sein, anders nicht. Obwohl, dieser Part "hängt es auch von den Personen in meinem Umfeld ab." hat relativ eine niedrige Priorität für das Erwachen der Extroversion in mir.

Das waren so einige Informationen über mich, worauf ich letztendlich hinaus will ist, dass meine Art relativ zu freundlich ist, dass ich zu achtsam bin und, dass ich warmherzig und introvertiert bin. Ich finde das alles schlecht und nur aus dem Grund, weil irgendwie niemand Interesse an mir hat.

Ich bin so einsam und es grämt mich so sehr, dass mich kein zufälliges Mädchen mal anspricht, ich habe nichtmal weibliche Freunde und sehne mich einfach nach denen, ich sehne mich nach Mädchen...

Ich bin 1.85 cm groß ungefähr, wiege 80-90 KG und würde mich mal nicht als runder "Fettsack" einstufen, sondern eher mittelmäßig.

Ich bin 16 Jahre alt und nie hatte ein Mädchen wirklich Interesse an mir, die meisten Mädchen tuen so, als wäre ich nicht anwesend... Ich will nicht und kann nicht ein Mädchen ansprechen, es geht einfach nicht. Meistens rede ich sowieso ungern, außer vielleicht im Unterricht, das ist mir aber auch relativ.

Ich fühle mich von sovielem gelangweilt und draußen generell unwohl. Was soll ich machen??? Ich bin so irrelevant und erschreckend für Mädchen, es ist so hoffnungslos.

Warum zum Teufel haben diabolische bzw. kaltblütige und offene Jungs mehr Chancen bei Mädchen!? Mädchen sind so rätselhaft...

Diese Gesellschaft...

Ich habe so oft geweint und immer machte man mir Hoffnungen, doch letztendlich werde ich wahrscheinlich immer einsam bleiben.

Auf Internetbeziehungen habe ich keine Lust mehr!

Danke für Eure Aufmerksamkeit!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?