Ist es unhöflich einem Moslem Schweinefleisch zu servieren?

13 Antworten

Das finde ich als Türkin seehrr unhöflich nichts gegen deine Tante Ich hätte es wirklich falsch verstanden ich hätte zum beispiel gedacht ihr wollt mich nicht oder so ich wollt nicht das ich esse oder ich hätte gedacht das ihr wollt das ich Christ oder auch wie auch immer werde und ich wäre da nie wieder erschienen und dich auch nicht eingeladen nichts gegen euch aber lass es lieber mal rede mit deiner Tante

Musst ihm ja nicht sagen das es Schweinefleisch ist. Wenn er das noch nie gegessen hat wird er das auch nicht merken. Außerdem ist es unhöflich wenn er nicht mitessen würde. Als Gast hat man sich den lokalen Gegebenheiten anzupassen. Wenn du bei seiner Familie sein solltest und du kriegst da irgendein Salüfükülükü Ögülürozot zu essen was vielleicht Schafsenddarm mit Hamelhirn eingewickelt in Exkrementen ist (Ist mir schonmal bei einem Türken passiert) lehnst du aus Höflichkeit auch nicht ab.

Deine Antwort ist frech und man merkt dass du willst das er Schweinefleich ist.Warum hasst du so einen Hass

1

Ja, und wie das unhöflich ist. Zumindest wenn er ein streng gläubiger Muslim ist, der sich an die Vorschriften hält, verletzt du somit seine Überzeugung. Wenn du ihm was anderes hinstellt, könnte es gehen, aber wie gesagt: bei streng Gläubigen grenzt das an eine schwere Beleidigung.

Aber vielleicht kannst du rausfinden, ob er ein liberaler Muslim ist, dem man den Glaube nur formell ansieht? Ich kenne z.B. einen Hindu, der gern Burger (Rindfleisch...) isst. Der sieht das überhaupt nicht so eng.

Aber wieso kochst du deiner Tante nicht einfach irgendwann anders das Schwein?!

Ja, er kann das nicht essen. Koch etwas vegetarisches für ihn, oder frag ihn, ob das Fleisch Halal sein muss. Schweinefleisch geht gar nicht.

Würdest du einem Vegetarier ein Fleischgericht anbieten? Oder würdest du selbst gegrillte Heuschrecken appetitlich finden, wenn man sie dir vorsetzt?

Als Gastgeber passt man sich den Bedürfnissen seiner Gäste an, das ist eine Selbstverständlichkeit.

Was möchtest Du wissen?