Ist es ungewöhnlich Wenn das Kind noch bei Papa oder Mama im Bett schläft?

14 Antworten

ist es nicht ungewöhnlich das ein Kind mit 12 Jahren ( junge) so gut wie jede Nacht bei Papa im Bett schlafen will

Will er bei Papa oder bei den Eltern im Bett schlafen? Haben die Eltern kein gemeinsames Schlafzimmer? Falls die Eltern getrennt sind, kann es durchaus sein, dass der Sohn eifersüchtig auf die neue Parterin des Vaters ist und daher versucht die beiden nicht alleine zu lassen.......

Üblicherweise legen Eltern, die eine intakte Paarbeziehung haben auch Wert auf Zweisamkeit. Wenn es den Kindern schwer fällt, werden dann gerne Kompromisse gemacht. Z. B. morgens ab xy Uhr darf das Kind eine halbe Stunde kuscheln kommen. Wenn die Entwicklung des Kindes normal ist und die Paarbeziehung der Eltern intakt, wollen Kinder dann automatisch irgendwann gar nicht mehr kuscheln kommen.

Was ist schon normal und was nicht?

Er kennt es vielleicht nicht anders und die Eltern tolerieren es.

In dem alter, sollte jedes Kind schon generell alleine schlafen, wenn es mal ins Bett huscht, z. B. zum kuscheln, wenn es krank ist, u.s.w. ist es auch nicht schlimm.

LG Pummelweib :-)

Ungewöhnlich warscheinlich. Meine tochter(11) mag auch immer das ich bei ihr mit nächtige. Man sollte eventuell das warum herausfinden. Es kann nur kuschelbedürfniss sein. (papa ist vieleicht viel unterwegs und hat wenig zeit) Oder aber auch etwas blödes ist passiert. z.b. eine auswirkung von etwas im fernsehn/internet was nicht für ihn geeignet war. (hab selbst eigene erfahrung damit gemacht und konnte lange in meinem eigenen zimmer danach keine ruhe finden) Macht er das schon immer? Gab es phasen bzw. eine zeit in der er konstant alleine schlief? Ab wann hatte er sein eigenes bett?

Wie soll ich Abstand halten wenn er es nicht tut?

Hallo ich bin seit ein paar Monaten getrennt (seinerseits).(2 Kinder)wie waren 15 Jahre verheiratet. Er ist ausgezogen aber wir hatten noch des Öfteren Kontakt. Bei Kinder Wochenenden sollt ich da schlafen, haben was zu viert unternommen, er hat auch bei mir geschlafen....
Wie dem auch sei, dacht ich mir das es so nicht weitergehen kann.
Wir haben geredet und er wollte es nicht mehr. Ich auch nicht.
Dann habe ich mit dem Thema abgeschlossen.
Ich habe ältliche Geschenke die ich nach der Trennung bekommen habe, weg geschmissen.
Dies hat meine tochter8 Jahre mitbekommen. Jetzt weint sie oft wegen Papa und meint sie würde nur gut schlafen können wenn beide Eltern da sind. Sie hat Papa Bescheid gesagt das sie ihn vermisst und ob er uns besuchen kommt.
Dies hat mein Ex gleich gemacht. Er ging davon aus das er hier schläft ( wegen meiner Tochter und den Fahrtkosten). Und siehe da. Meine Tochter hat gleich gesagt das der Papa bei der Mama schläft.
So war es auch. Ich denke das es nicht so gut ist weil meine Tochter sich Hoffnungen macht.
Warum kommt er gleich zu uns wenn er gefragt wird und setzt voraus das er hier schläft obwohl er mich noch nicht mal gefragt hat. Das Gespräch von vor 2 Wochen war als ob es nie stattgefunden hat.
Was denkt er sich mal so mal so? Will meine Tochter auch nicht verletzen oder das sie noch ein Trauma davon bekommt. Ich weiß das es falsch war so intensiven Kontakt nach der Trennung aber ich will keinen verletzten. Soll ich wieder das Gespräch suchen? Und wenn die Bedingungen nicht eingehalten werden? Wie gehe ich damit um?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?