Ist es unchristlich Sonntags in die Kneipe zu gehen

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, es kommt wohl eher darauf an, dass man nicht soviel trinkt und vor allem mit wem...

Vielmehr habe ich euch geschrieben: Ihr sollt nichts mit einem zu schaffen haben, der sich Bruder nennen lässt und ist ein Unzüchtiger oder ein Geiziger oder ein Götzendiener oder ein Lästerer oder ein Trunkenbold oder ein Räuber; mit so einem sollt ihr auch nicht essen.(Korinther 5,11)

Hallo ich bin kein Trunkenbold ich war noch nie betrunken.Und mit sowas geh ich ja auch nicht trinken. Aber Laesterer gibt es viele. Da kann man sich ja wegsetzen und denen nicht zuhören. Deshalb setze ich meistens ganz alleine an den Tisch seit dem die da laestern. Meinst Du das geht dann?

0
@Wolki4

Gott gönnt dir diese Freude. Hier gehen viele regelmäßig nach dem kath. Gottesdienst zum Frühschoppen. Daran ist nichts auszusetzen, solange das Maß eingehalten wird und es dir zur Erholung in deiner Freizeit dient.

3

Du hast Recht. Ich werd das berücksichtigen. Danke für diese hilfreiche Antwort.

0

Ich finde es eine zwiespältige Angelegenheit und habe selber manchmal Probleme damit. Es geht ja darum, am Sonntag nach Möglichkeit nicht zu arbeiten. (Nach Möglichkeit heisst, gewisse Berufsstände müssen arbeiten - Ärzte, Polizei, Feuewehr. Bei anderen ist es unnötig - Handwerker zum Beispiel). Wenn es um den Verkauf geht - und dazu zählt eigentlich auch die Gastronomie - wird es problematisch. Ich bin der Meinung, man kann sich so organisieren dass man unter der Woche einkaufen kann. Aber in der Gastronomie ist es wieder etwas anders - man kann gemütlich mit anderern zusammensitzen. Wenn man in der Kneipe etwas isst, muss man zuhause nicht kochen. Andererseits möchte ich die Sonntagsarbeit nicht fördern. Ich kenne ein christlich geführtes Gasthaus, welches am Samstag abend früher schliesst und Sonntags zu hat. Und doch gehe ich gelegentlich auch am Sonntag ins Wirtshaus. Leider kann ich dir keine eindeutige Antwort geben.

Gegen Alkohol ist nichts einzuwenden, wenn es sich in Grenzen hält. Das gilt für alles im Leben. Was einen von der Beziehung zu Gott abhält, sollte man man grundsätzlich lieber lassen.

Da hast Du Recht alles was Gott nicht mag sollte man auch nicht tun. Das mit der Sonntagsarbeit sollte man vielleicht auch nicht unterstützen indem man sich Sonntags in die Kneipe setzt. Ich weiss es nicht so genau ob man dann auch eine Mitschuld hat. Jetzt hab ich ein schlechtes Gewissen. Na vielleicht sollte ich dann einfach Sonntags im Bett bleiben und mich ausruhen.

0
@Wolki4

Du könntest dir auch eine gute Kirchdengemeinde suchen und sonntags in den Gottesdienst gehen ;-) Aber ausruhen sollstest du dich sonntags tatsächlich, wenn du es unter der Woche recht anstrengend hast.

Es ist oft schwierig für Christen sich abzugrenzen ohne dass es "gesetzlich" wird. Und ich mache auch abgesehen vom Umgang mit der Sonntagsarbeit auch sonst nicht immer alles, wie Gott es gerne hätte.

0

Danke für Deine ausführliche Antwort. Hat mir sehr geholfen.Finde es gut dass Du Dir grosse Mühe gibst Dein Tun mit Hilfe Deines Gewissens zu überprüfen. Danke für die Ehrlichkeit. LG Wolki

1

Solange Du nicht den Gottesdienstbesuch durch einen Kneipenbesuch ersetzt, ist nichts dagegen zu sagen. Auch Jesus war nicht lustfeindlich - sonst hätte er nicht in Kana hektoliterweise feinen Wein aus Wasser gemacht :-) (und das, obwohl die Gäste schon betrunken waren)

Woher weiß ich ob ich den Heiligen Geist noch in mir habe?

Hallo meine Frage richtet sich an gläubige Christen. Ich habe vor cirka 5 Jahren Jesus in mein Leben angenommen und den heiligen Geist gempfangen. Ich glaube an Gott und bete auch. Aber in dieser langer Zeit habe ich auch viel gesündigt bewusst und auch unbewusst. Was ich auch berreue aber das kann man leider nicht immer vermeiden. Kein Mensch ist ohne Sünde. Jetzt mach ich mir Gedanken ob ich den heiligen Geist überhaupt noch besitze wegen der Sünden? Ich fühle es nicht mehr. Verlässt der heilige Geist Menschen durch Sünden?

...zur Frage

Warum lesen so wenige Christen die Bibel (Das Wort Gottes) und verlassen sich lieber auf die Worte von unmündigen Geistlichen??

Die Bibel ist Gottes Wort, durch Menschen geschrieben, welche von seinem (dem Heiligen) Geist erfüllt waren.

...zur Frage

warum gehen christen sonntags in die kirche

Hallo ich bin Moslem und gehe Regelmäßig freitags in die mosche und weis auch warum dann hab ich mich mal gefragt warum gehen die Christen Regelmäßig sonntags in die Kirche

...zur Frage

warum müssen die christen nur sonntags beten?

die christen beten eigentlich nur sonntags, beruft das auf eine basis ich meinen einen beleg aus der Bibel, dass sie nur sonntags beten??

...zur Frage

Wo sollte ich anfangen die Bibel zu lesen?

Hallo zusammen, ich möchte als Atheistin die Bibel lesen um zu lernen wie Christen so sind. Ich weiß inzwischen, dass die Bibel sehr viele Bücher enthält und quasi ein Sammelband ist. Daher frage ich mich mit welchem dieser Bücher ich als ahnungslose Anfängerin anfangen sollte. Eine überzeugende Begründung wäre schön, da die Meinungen hier sehr auseinander gehen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?