Ist es unbedingt notwendig bei einer 2ten kurzfristigen Beschäftigung anzugeben das ich bereits eine habe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist aus beitragsrechtlichen Gründen so, dass der jeweiligeg Arbeitgeber ein Recht darauf hat, zu erfahren, wenn es eine weitere Beschäftigung gibt, denn dann werden die Zeiten bzw. Verdienste zusammengerechnet, und es kann eine Beitragspflicht entstehen. Hier sind die Arbeitgeber (auch noch nachträglich) in der Haftung.

Meistens werden die Mitarbeiter bereits im Personalfragebogen (oder im Arbeitsvertrag) zur Bekanntgabe verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flo271
30.11.2016, 18:39

Zeiten zusammengerechnet heißt Arbeitszeit im jeweiligen Monat?

0

Das wird bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV) festgestellt, wenn  2 oder mehr Tätigkeiten mit einer Versicherungsnummer angemeldet werden.

Dann werden die Arbeitgeber zur Stellungnahme aufgefordert. Spätestens dann bekommst Du Stress mit den Arbeitgebern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flo271
30.11.2016, 19:11

@throner auch bei Befreiung von der RV-Pflicht?

0

Was möchtest Du wissen?