Ist es üblich, das der Arbeitsvertrag erst vom Arbeitnehmer unterschrieben wird?

4 Antworten

bei mir war es so, dass erst der AG unterschrieben hat.

Ich hatte schon beide Versionen. Bei meinem 1. Ausbildungsvertrag wurde das ganze auch postalisch erledigt und ich habe zuerst unterschrieben. Bei meinem jetzigen Anstellungsvertrag haben meine Chefin und ich zusammen unterschrieben.

Aber warum solltest du auch weiter auf die Suche gehen? Du hast ja einen Vertrag, ist nicht auch schon ein Datum geplant, zu dem du anfangen sollst? Oder bist du dir noch nicht sicher, ob du überhaupt dort anfangen willst?

Ja bin mir noch nicht 100 prozentig sicher... wie lang darf man dem Chef denn dann Zeit geben für seine Unterschrift ? Will halt verhindern, das er mich da Wochen in der Warteschleife lässt...

0

Das ist genau so üblich.

Rücktritt von unterschriebenen Arbeitsvertrag

Hallo, ist es möglich von einem Arbeitsvertrag zurückzutreten nach dem ihc diesen unterschrieben habe.

Situation: Ich habe einen Arbeitsvertrag vorliegen => muß nur noch unterschrieben. Habe allerdings noch eine Bewerbung auf eine Stelle laufen, welche mir sehr gut gefallen und zusagen würde. Wenn ich jetzt den Vertrag unterschreibe, habe ich dort dann auch diese 2 Wochen Rücktrittsrecht?

Hoffe es kann mir jemand helfen

...zur Frage

Ist es üblich, dass der Arbeitgeber den Arbeitsvertrag erst am ersten Arbeitstag unterschreibt ?

Hallo, ich habe mich um eine Stelle beworben und die Zusage bekommen, nun habe ich meinen Arbeitsvertrag in doppelter Ausführung erhalten. Leider wurde er vom Arbeitgeber nicht unterschrieben. Nach telefonischer Rücksprache habe ich erfahren, dass dies erst an meinem ersten Arbeitstag erfolgen wird, also in paar Monaten. Trotzdem soll ich den Vertrag unterschreiben und ihn an Arbeitgeber zurückschicken. Ist solches Verhalten üblich? Soll ich mir da sorgen machen, dass es letztendlich doch irgendwie nicht klappt?

...zur Frage

Arbeitsvertrag verbindlich?

Ich habe mit einem Unternehmen einen Arbeitsvertrag abgeschlossen, habe jedoch die Erklärung zur Datenschutzerklärung übersehen und konnte daraus resultierend nicht unterschreiben. Außer der Datenschutzerklärung habe ich überall unterschrieben. Der Arbeitgeber hat jemand anderes eingestellt und mir erklärt, der Vertrag sei nicht gültig.

Wie sieht die Rechtslage aus?

Ist der Vertrag gültig? Habe ich ein Recht auf einen Arbeitsplatz?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?