Ist es traurig das?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

  • Nein, das finde ich nicht wirklich traurig. Wahrheit und Pflicht wird im allgemeinen bereits viel jünger gespielt, als die meisten Teenager tatsächlich eine erotische Beziehung haben. Insofern ergibt sich das doch quasi oftmals ganz von alleine.
  • Ich würde mich eher fragen, ob es besonders ästhetisch und zumutbar ist, bei Wahrheit und Pflicht jemanden zu küssen, den man eigentlich gar nicht wirklich küssen möchte. Das Wahren der Intimsphäre und das Setzen klarer Grenzen bezüglich intimer Handlungen sollte früh erlernt werden. 
  • Bedenke auch, dass Kuss und Kuss ganz verschiedene Qualitäten haben können. Ein Knutscher bei Wahrheit oder Pflicht hat ja nicht ansatzweise die gleiche Qualität wie ein erotischer Kuss mit jemandem, den man liebt und begehrt.
  • Jeder Mensch hat doch vorher schon Eltern oder Großeltern geküsst und ein eher steriler Spiel-Kuss unterscheidet sich davon auch nicht wirklich. Erotische, intime Küsse sind etwas ganz anderes.

Das müsst ihr selber entscheiden. Für manche Leute ist der erste Kuss mit der wahren Liebe sehr wichtig. Ich denke nicht das es traurig ist aber wenn du schön der Tradition folgen willst dann solltest du natürlich nur mit deinem Partner küssen^^

Kommt drauf an wie Du es dann empfindest 

ich stell mir das iwie lustig vor xD. also wenn man dann später mal gefragt wird: "Wann hattest du denn deinen ersten Kuss?" Und man dann einfach antwortet: "das war als ich mit 13 meinen Schwarm bei Wahrheit oder Pflich geküsst hab'."

Der erste Kuss ist nichts heiliges, es ist total egal, wie man ihn erfahren hat. Meiner Meinung nach jedenfalls.

Ich fände das schon irgendwie traurig. Aber auch nur weil ich so hoffnungslos romantisch bin. Von dem her, wenn es einen nicht stört ist es ja egal :)

Keine Ahnung ob das traurig ist.

Was möchtest Du wissen?