ist es strafbar wenn man jemanden zu etwas anstiftet ,oder kann man dafür nicht belangt werden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Geht's auch ein wenig konkreter? 

Grundsätzlich kann auch eine Anstiftung zu einer Straftat gem. § 26 StGB oder § 111 Abs. 1 StGB strafbar sein. Beides setzt allerdings voraus, dass der Haupttäter sich auch strafbar gemacht hat. 

Nach beiden Paragraphen richtet sich die Strafe des Anstifters grundsätzlich nach der Tat, die der Täter begangen hat. Für Mord gibt es z.B. eine lebenslange Freiheitsstrafe. Demnach würde auch der Anstifter lebenslang bekommen. 

Du kannst für so etwas belangt werden!!!Das ist strafbar!

Ja, wenn du diesen jemand zu einer straftat anstiftest dann ist das strafbar...

Du kannst durchaus eine teilschuld bekommen.

Hasenmann81 11.08.2016, 09:20

Nicht nur Teilschuld!
Er wird als Anstifter gleich einem Täter bestraft, siehe § 26 StGB.

0

Wenn jemand einen anderen zu einer Straftat anstiftet, dann wird er genau so bestraft, wie der Täter. Also so, wie wenn er die Straftat selber begehen würde.

Strafgesetzbuch (StGB)
§ 26 Anstiftung

Als Anstifter wird gleich einem Täter bestraft, wer vorsätzlich einen anderen zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat bestimmt hat.

§ 26 STGB Anstiftung ... Der Anstifter ist wie der Täter zu bestrafen.

Der Anstifter müßte genauso belangt werden wie der Täter.

Bei Anstiftung zu Mord kannste sogar in Knast wandern !

Was möchtest Du wissen?