Ist es so abwegig in der Lieblingsjahreszeit sterben zu wollen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt erstmal drauf an, welche Jahreszeit Du als "Lieblingsjahreszeit" siehst/ meinst. Falls Du den Sommer meinst: den würde ich nicht als meine
"Lieblingsjahreszeit" bezeichnen.

Allerdings sind diesen Sommer unfreiwillig viele Menschen, die ich mehr oder weniger kannte, aus dem Leben geschieden, sie sind einfach umgefallen, da sie mit dem ständigen Wetterwechsel nicht klar kamen :/ Einigen davon hat sogar dieser Sommer dabei geholfen, da sie es eh "in Planung" hatten, aber letztlich nicht nachhelfen mussten...

Mir persönlich ist die Jahreszeit egal, wenn Du permanent Probleme hast, Du schwer krank bist, dann ists Dir egal. Irgendwann gehts halt nicht mehr, ob Sommer oder Winter, dann zieht der Mensch einen Schlussstrich und schwupp, weg ist er ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelinasDemons
30.08.2016, 00:01

Ich meine damit den Suizid. Ich würde mich (rein theoretisch!)in meiner Lieblingsjahreszeit(Winter)umbringen. Für jemanden klang es abwegig,in der Lieblingsjahreszeit Suizid zu begehen.

1

Es ist zu jeder Jahreszeit abwegig, sterben zu wollen, wenn nicht ein austherapiertes, schmerzhaftes Leiden das Leben unerträglich macht.

Ansonsten sollte man das Leben schätzen, auch wenn´s mal ScheiBe läuft.

Ich habe den Gottesglauben überwunden, ich habe die Armut überwunden, ich habe den Krebs überwunden...

Wenn Du drinsteckst, meinst Du, es wäre alles umsonst. Aber die Wahrscheinlichkeit rauszukommen ist umso größer, je positiver man denkt und mehr das Ziel ins Auge fasst, als sich die Gegenwart ans Bein zu binden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das finde ich nicht abwegig.

Ich vermute, wenn uns in der Jugend „Seelenschwärze“ befällt, steigt im Frühjahr die Angst vor dem erwachenden Leben, dem wir uns nicht  mehr zugehörig fühlen.

Dann brauchen wir liebende Menschen, die uns in das aufbrechende Leben der Natur zurückholen.

Wenn wir alt sind und das Leben sich aus dieser Welt allmählich zurückzieht, ist es nicht falsch, wenn wir uns zu „unserer Zeit“  mit dem Rückzug der Natur verbinden.

Meine Eltern sind beide im Herbst gestorben.

Gerade merke ich allerdings, dass ich Deine Frage nach der "Lieblingsjahreszeit" nicht beantwortet habe.

Ich glaube nicht so recht daran, dass wenn es ans Sterben geht, wir uns jahreszeitliche Vorlieben beeinflussen lassen.

Das wurde von "KatzenEngel" schon sehr schön ausgedrückt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Ich meine sogar mal gelesen zu haben, dass es in dieser Jahreszeit sogar häufiger vorkommt.

Bin mir aber nicht mehr sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö find ich nicht .
Mein " Traumtod " währ , an einem Hochsommertag beim klettern abstürzen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realsausi2
29.08.2016, 20:16

Und welche arme Sau darf dann den Matsch einsammeln?

0
Kommentar von ingwer16
29.08.2016, 20:18

Hoff das mich niemand finden würde 💪🏻

0

Was möchtest Du wissen?