ist es sinvoll vegan/vegetarisch zuleben?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r musikfreak1,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Ben vom gutefrage.net-Support

18 Antworten

meiner meinung nach schon ich bin auch veganer aber es ist eine Entscheidung die du selbst treffen musst. Ich finde es schrecklich was die Menschen den tieren antun (Massenteirhaltung usw) Wenn du kein vegitarier/veganer sein willst würde ich trotzdem darauf achten das die tiere von dem das Produckt stammt nicht schlecht behandelt wurden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veganer09
11.07.2011, 22:44

dies trifft aber nur auf Tiere zu die wenigstens in freier Wildbahn leben konnten

0

wenn du es schlimm findest dass tiere deswegen getötet werden, dann ist es natürlich sinnvoll ;) du solltest das selbst entscheiden ob es für DICH sinvoll ist ;) ich lebe auch vegetarisch und es ist eig ganz keine so große umstellung ... vegan zu leben ist zwar ein bisschen schwieriger aber sinnvoll finde ich es auf jeden fall ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das musst du entscheiden ob es für dich sinnvoll ist. Du musst wissen warum du nicht du kein fleisch essen willst. Also ich persönlich finde es doof wenn man sagt man isst kein fleisch weil die tiere schlecht gehalten werden. Bio-Tierhaltung ist sehr gut kostet aber mehr wenn man das nicht bezahlen kann oder will ist es aber okay. Wenn man kein fleisch ist weil man es nicht mag dann ist es auch okay. Oder wenn man kein fleisch ist mit der einstellung das man es nicht muss und das wir kein recht haben tiere zu halten und so ist es auch okay. Du musst halt gucken ob es sinnvoll ist .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veganer09
11.07.2011, 23:03

Gegenfrage: Findest du Menschenhandel ok wenn man die Frauen gut haelt, nicht schlaegt und nur als Sexobjekt ausbeutet?? Bestimmt nicht oder?? Also wieso dann diese Antwort ;))

0
Kommentar von Annemaus85
12.07.2011, 00:51

Es ist ok Fleisch aus Massentierhaltung zu essen, wenn man sich keins aus artgerechter Tierhaltung leisten kann? Wieso? Man braucht für gesunde Ernährung kein Fleisch, schon gar nicht täglich. Also stellt man seinen eigenen Genuss über das Leiden eines Lebewesens?

0

Eigentlich vermeide ich es auf diese Art von Fragen zu reagieren!!

Für mich steht fest, es sollte jeder nach seinem eigenen Empfinden entscheiden zu welcher Art von Ernährung zu entscheiden ist und Vorwürfe sind m. E. absolut unverstädnlich also..entscheide Für Dich in eigener Regie und laß Entscheidungen anderer außer Acht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annemaus85
12.07.2011, 00:24

Ich finde nicht alle Vorwürfe unverständlich, denn jemandem zu sagen er akzeptiere mit seinem Konsum von Fleisch aus Massentierhaltung unglaubliches Leiden von Tieren, ist im Prinzip kein Vorwurf, sondern eine Tatsache. Obwohl zwischen Akzeptieren und Ignorieren ein gewisser Unterschied besteht, der für die Tiere aber keiner ist.

0

Es kommt darauf an wie du denkst. Wirklich sinnvol ist es natürlich nicht, denn man braucht auch Fleisch. Aber manche Menschen möchten kein Fleisch essen... weißt du sicher schon... Meine Freundin ist Vegetarierin, weil sie Fleisch einfach nicht mehr essen kann weil sie da wahrscheinlich immer an das Tier denken muss das dafür gestorben ist. Aber wenn die Fleischanfrage steigt werden immer mehr Tiere gequält nur damit wir Fleisch essen können. Wenn man das also verhindern will kann man zum Beispiel als Kompromiss Biofleisch kaufen. Weil wenn jetzt ein Großteil der Menschen Biofleisch ist macht es für die Massentierhalter keinen Sinn mehr ihre Tiere so zu halten, wenn nicht mehr so viele ihr Fleisch kaufen. Und ja wenn nur du Biofleisch kaufst bringt das schon viel, weil du damit deinen Umkreis auch beeinflussen kannst... Ich hoffe es hat dir geholfen Tanja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veganer09
11.07.2011, 22:42

Bloedsinn Biofleisch ist da auch kein Kompromiss

0
Kommentar von Paschulke82
11.07.2011, 22:47

Warum zum Teufel sollte man Fleisch brauchen? Um die Wahrscheinlickeit zu erhöhen an Krebs, Diabetes usw. zu erkranken? Oo

0

Du darfst nie sagen, was du nicht hören willst. Logisch, dass dann alle auf die rumhacken. ;)

Manche behaupten es sei nicht sinnvoll, da ohnehin genau so viel Fleisch produziert werden würde, aber wenn man sich mal überlegt, dass es allein in Deutschland einige Millionen Vegetarier gibt, dürfte man zu anderen Schlüssen kommen. Denn wenn die Nachfrage von mehreren Millionen dazukäme, müssten auch mehr Tiere geschlachtet werden.

Sinnvoll ist es natürlich bereits, wenn man Fleisch aus akzeptablen Haltungsbedingungen kauft, es dürfte aber jedem einleuchten, dass man gar nicht alle Menschen mit Fleisch aus "artgerechter Haltung" versorgen kann. Wenn man z.B. schon mal Bilder von einer Halle gesehen hat, in der mehrere 10.000 Hühner untergebracht sind.... aber wer will sowas auch wirklich essen? Wer will ein Huhn essen, wenn er weiß, dass der Veterinär nach der Schlachtung vielleicht nicht mal eine Sekunde Zeit pro Tier hatte, um kranke oder verunreinigte Tiere auszusortieren? Ein Huhn, dem als Küken die empfindsamste Stelle, die Schnabelspitze, abgeschnitten wurde, was mit Antibiotika am Leben erhalten wurde, und und und...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vegetarisch leben ist schon eine gute Sache für Frauen. Männer und Kinder brauchen etwas Fleisch 1-2x die Woche. Wer so überzeugt davon ist, muß dann auch ein umfangreiches Wissen zu seinen Nahrungsmitteln haben, damit es nicht zu einer einseitigen Mangelernährung kommt. Dazu gehören auch das richtige Mehl (Dinkel), das gesündeste Öl (Kokosöl) und das Obst vom Biobauern usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paschulke82
11.07.2011, 22:58

:D Woher hast du denn die Info,dass Männer und Kinder etwas Fleisch brauchen? Warum überhaupt, wenn alles was der Mensch braucht massig in pflanzlicher Nahrung steckt? Denkst du die liefert nciht genug Energie? Wie konnte dann ein Veganer ohne Eiweißshakes, Nahrungsergänzung und Doping Bodybuildingweltmeister werden? Und wie erklärst du dir die vielen veganen Spitzensportler? Warum sollte die weltweit größte Ernährungsorganisation sagen, dass eine ausgewogene vegane Ernährung für jede altersphase geeignet ist?

Bei dem Wissen über Ernährung stimme ich dir vollkommen zu. Allerdings finde ich, dass sich jeder über seine Ernährung informieren sollte, anstatt blind zu konsumieren ;)

0
Kommentar von Annemaus85
12.07.2011, 00:49

lol...vor allem die Aussage, dass Männer Fleisch brauchen, finde ich lustig. Vermutlich wegen des Eisengehaltes, weil die Männer ja einmal monatlich mehrere Tage bluten und somit Eisen verlieren... ach halt, ich verwechsel da grad irgendwas!

0

Wenn du ein Problem erkennst und nichts dagegen tust, dann bist du Teil des Problems!

Fleischproduktion erzeugt 40% mehr CO2 als alle Verkehrsmittel zusammen. 30% der Ackerbauflächen werden mit Viehfutter vergeudet. Tiere leiden an der Massenproduktion und für den Menschen bringt der meist übertriebene Fleischkonsum gesundheitliche Nachteile, Fettleibigkeit, Herzprobleme und Gelenkkrankheiten sind die Regel. Vegetarismus ist ein Zeichen für Intelligenz!

Meine Emfehlung der Film: Wenn Schlachthäuser Wände aus Glas hätten wäre jeder von uns Vegetarier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von musikfreak1
11.07.2011, 17:37

ja denk ich auch

0
Kommentar von user1192
11.07.2011, 17:40

Wenn alle Menschen sich ausschließlich vegetarisch ernähren würden, hätten wir zu wenig Ackerflächen für alle- rein rechnerisch. Von Fleisch muss man weniger essen als von Pflanzen.

Abgesehen davon: Hätten wir nicht angefangen Fleisch zu Essen, wäre unser Hirn nicht gewachsen und wir würden vermutlich noch auf Bäumen hocken.

Aber in einem gebe ich dir Recht: In dem Maße, wie einige Menschen Fleisch verzehren... Das ist wirklich unnötig und übertrieben.

0
Kommentar von Lloyd5564
11.07.2011, 17:40

so kannst du das aber auch nicht sagen, da der Mensch von Natur aus Fleischfresser ist , und NICHT jeder Mensch überfüttert sich mit Fleisch. Auch wenns leider immer mehr werden.

Und wenn ich kein Fleisch esse, heist das nicht das ich schlau bin! Es gibt genug schlaue leite die Fleisch essen, dazu gehöre ich!!

0
Kommentar von RiverTear
11.07.2011, 17:53

Ich kann dir auch nur in dem Punkt zustimmen, dass ein übertriebener Fleischkonsum nicht gesund ist. Fakt ist aber, dass wir Fleisch brauchen, es ist eines unserer Nahrungsmittel, ein sehr wichtiges sogar. Ein anderer kluger Ausweg, sogar ein klügerer als vegetarisch bzw vegan zu leben, ist sich von BIO-Nahrung zu ernähren. Kostet mehr ist aber gesünder für die Umwelt als "normale" Nahrung und viel gesünder und auch menschlicher als sich vegetarisch zu ernähren.

0

Natürlich ist es sinnvoll, dafür gibts genug moralische und ökonomische Gründe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Frage mit hohem Diskussionspotential...Da gibt es soviel Dinge, die dafür, oder dagegen sprechen. Ich denke, jeder muss selber wissen, ob es sinnvoll ist, oder nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, weil man damit etwas gegen das hirnlose Abschlachten von Tieren tut außerdem ist es gesünder, weil die "Zuchtschweine/-Kühe/etc." vollgepumpt mit Wachstumhormonen und Antibiotika sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja auf jeden Fall. Tiere bleiben am leben, du bist ein Vorbild, du sammelst gutes Karma ;)

Ich wäre auch gern Vegetarier, aber Schnitzel schmecken einfach so gut ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user1192
11.07.2011, 17:43

Nur, wenn die Vegetarier nicht mit mir diskutieren, was ich zu essen habe und was nicht. Das kann ich nicht leiden.

0
Kommentar von Annemaus85
12.07.2011, 01:31

Nicht jeder muss Vegetarier sein. Aber wer sein Fleisch besonders billig einkauft, stellt seinen Genuss über alles, was man als "unmenschlich" bezeichnen würde (absurder Begriff). Sieh dir Earthlings an und versuche danach täglich dein Fleisch zu genießen.

0

Vegan halte ich für überzogen.

Bin selbst Pescetarier - mir geht es sehr gut damit ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pfandberber
11.07.2011, 17:36

go vegan!

0
Kommentar von Annemaus85
12.07.2011, 00:46

Meistens findet man dann eine Einstellung "überzogen", wenn man sich mit der Thematik noch nicht richtig auseinandergesetzt hat. Kühe und Legehennen in der Massentierhaltung haben ein noch erbärmlicheres Leben als die Tiere, die für ihr Fleisch sterben, denn die haben es wenigstens nach relativ kurzer Zeit hinter sich, während z.B. eine Milchkuh 4-5 Jahre lange seelisch und körperlich leiden muss, weil man ihr jedes Jahr aufs Neue das Kalb wegnimmt, weil sie so unnatürlich viel Milch geben, dass sie dadurch schmerzhafte Erkrankungen erleiden, weil die wenigsten von ihnen jemals die Weide sehen oder aus ihrer kleinen Zelle überhaupt herausdürfen und sie dann letztenendes auch nur geschlachtet werden.

Und wieso man Fisch isst, aber kein anderes Fleisch, verstehe ich ebenfalls nicht. Fische sind intelligente Tiere und empfinden vor allem genau so Schmerz. Nicht zu vergessen der extreme Beifang, den es bei allen Fischfangmethoden gibt, sofern man nicht selbst als Angler am See steht. Bei den Massenfangmethoden sterben über hundert andere Tierarten, Haie, Delfine, Wale, Schildkröten, Seevögel, Rochen, Seepferdchen, usw....

0

Eigentlich nicht, da die Tiere so oder so geschlachtet werden.

Und es ist eigentlich Ungesund, da der Mensch fleisch brauch.

Deswegen würde ich sagen:

ES ist sinnlos als Veganer zu leben.

PS: Veganer sind keine Vegetarier, da Veganer nicht mal Tierische Produkte, wie Eier Milch etc. nicht essen. Und Vegetarier essen all das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von musikfreak1
11.07.2011, 17:39

ich weis was ein veganer ist

0
Kommentar von Paschulke82
11.07.2011, 23:03

Ach... dann steigt die jährliche Nachfrage nicht um mindestens Hundert Millionen tote Tiere, wenn plötzlich alle deutschen Vegetarier wieder Fleisch essen würden? Werden die Tiere hergezaubert, oder wie denkst du dir das?

Warum sollte der Mensch Fleisch brauchen, wenn alles was er braucht massig in pflanzlicher Narung steckt? Oder Was sollte diener Meinung nach fehlen?

Sinnlos finde ich es eher durch den hohen Fleischkonsum viel Leid unserer Mitgeschöpfe zu verursachen, massig Treibhausgase, Welthunger,Umweltverschmutzung und Krankheiten.

0
Kommentar von Annemaus85
12.07.2011, 00:54

Veganer sind sehr wohl Vegetarier, nur der Umkehrschluss gilt nicht. Denn Veganer essen keine Tiere, daher sind sie wohl auch Vegetarier!?! Und wie ich oben schon schrieb, bezeichnen meist die Menschen etwas als sinnlos, die sich mit einer bestimmten Thematik noch nicht beschäftigt haben. Ich finde es nämlich viel sinnloser, wenn man es ethischen Gründen Vegetarier ist, aber kein Veganer. Denn für tierische Produkte wie Milch und Eier müssen sowohl Tiere leiden als auch Tiere sterben.

0

Das muss jeder für sich entscheiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von musikfreak1
11.07.2011, 17:36

ich find vegitarisch besser

0

Der Mensch ist nicht dazu geschaffen sich vegetarisch zu ernähren, wir sind Fleischfresser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von musikfreak1
11.07.2011, 17:39

wer sag das wir fleischfresser sind??

0

Das muß jeder für sich selbst entscheiden. Und Du hast hier die Antworten zu akzeptieren, die Du bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon auch wegen den Tieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?