Ist es sinnvoll seinen Stromanbieter jährlich zu wechseln?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du wo anders weniger bezahlen sollst, unbedingt!

Keine Vorauszahlungen!

Ich hätte meinen Telefonanbieter gewechselt, hätte er mir nach zwei Jahren anstatt 19,99, 29,99 berechnet. Ein Anruf da brachte Klarheit, ich habe einen neuen Vertrag um 19,99, für die nächsten zwei Jahre.

Wechseln ist auf jeden fall immer sinnvoll, das nennt man "Stromhobbing". Bei Verträgen mit Bonus, die man meist nach einem Jahr ausgezahlt, bekommt setzen die Anbieter gezielt daruaf, dass der Kunde vergisst den Vertrag zu kündigen. Im zweiten Jahr wird es dann, im Vergleich zu einem anderen Anbieter teurer. So holen die Anbieter die Bonuszahlung dann im zweiten Jahr wieder rein.

"Stromhobbing", daher kontinuielich den Anbieter wechseln, sollte daher gang und gebe sein. Sei aber vorsichtig bei Verträgen mit Kaution, bei Pleite des Anbieters ist das Geld futsch. Wenn du noch mehr Tipps und Tricks brauchst empfehle ich dir: http://www.guenstig-strom.org/

Hallo roschy,

es ist auf jeden Fall sinnvoll, jedes Jahr den Stromanbieter zu wechseln. Denn gerade sehr günstige Anbieter setzen bei ihrer Geschäftsstrategie auf die Trägheit der Verbraucher, in dem das zweite Vertragsjahr meist teurer ist als das erste, weil der Bonus aus dem ersten Jahr wegfällt. Lässt man sich auf dieses Spiel ein, ist es daher sogar notwendig, jedes Jahr zu wechseln. Es gibt allerdings auch Anbieter, die zwar etwas teurer sind, dafür aber relativ konstant, so dass man nicht zwangsweise jedes Jahr wechseln muss.

Um Dir einen Überblick zu verschaffen, empfehle ich Dir den Vergleichsrechner von Stromtipp.de ;-) Dort sind in der Ergebnisliste besonders empfehlenswerte Stromanbieter (guter Service, verbraucherfreundliche Tarifgestaltung) mit einem "Daumen hoch"-Symbol gekennzeichnet: http://www.stromtip.de/stromtarife.html

Ich würde auf jeden Fall wieder wechseln! Sehe das auch nicht kritisch, wenn man jährlich wechselt!

Was möchtest Du wissen?