Ist es sinnvoll seinen Perserkater im Notfall zu baden?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ein Notfall läge nur dann vor, wenn sich im Fell des Katers z. B. Farbrückstände, Öl o. ä. befinden würden - also Substanzen, die für den Kater gesundheitsgefährdend sind, wenn er sie beim Fellputzen aufnimmt.

Aber selbst solche "Flecken" lassen sich dann mit einem Waschlappen entfernen - es müsste nicht gleich der ganze Kater unter die Dusche.

Bei Langhaarkatzen, die nach Draußen dürfen, ist tägliches Kämmen/Bürsten wichtig, damit das Fell nicht verfilzt.

Außerdem wird dabei auch "grober Schmutz" entfernt - alles weitere erledigt der Kater selbst.

Wir hatten früher 3 Katzen, die Freigänger waren und wir haben nie auch nur eine davon gebadet, daher kann ich mir absolut nicht vorstellen, was du mit "Notfall" meinst. Wenn es draußen nass ist, kannst du mit einem Tuch das Fell und die Pfoten abtrocknen, damit er nicht die ganze Wohnung einsaut. Alles andere putzt er selbst weg.

Warum bürstest Du Deinen Kater nicht erst mal gründlich, denn der meiste Dreck geht damit aus dem Fell.

Grobe Verschmutzungen kannst Du evtl. mit einem feuchtwarmen Lappen zu entfernen versuchen. Baden würde ich ne Katze nun wirklich nicht, da sie ja bekanntlich selbstreinigend sind.

Also bürsten bürst den Dreck einfach raus. Im absoluten Notfall Gift, öl, Farbe... Kannst du ihn vorsichtig Baden mit einem kindershampoo. Trockne ihn gut ab ( nicht föhnen) und lass ihn erst am nächsten Tag wieder raus. Er muss ganz trocken sein und darf nicht in Zugluft geraten. Da sie sehr empfindlich sind und nicht das allerbeste Immunsystem haben, werden sie sehr leicht krank. Und können wegen ihrer Nase sogar daran sterben also sei vorsichtig mit deinem Kätzchen. Guck doch mal nach wie man Perser badet. Viel Glück;)

Wie sollte denn der Notfall aussehen und was bedeutet total verdreckt konkret?

Notfälle sind recht selten. Denn der normale Dreck, den eine Katze mal im Fell hat, muss nicht heraus gewaschen werden. Da reicht es die Katze zu bürsten und sie ggf. mit einem Handtuch abzureiben,

Baden muss man Katzen nur, wenn sie schädliche Stoffe im Fell haben, wie Öl, Farbe o.Ä.

Ich halte seit mehr als 40 Jahren Freigängerkatzen und es war bisher nie nötig eine der Katzen komplett zu baden. Im schlimmsten Fall habe ich mal was mit einem feuchten Tuch abwischen müssen.


Ich habe selbst Perser die draußen rumlaufen. Immer schön bürsten reicht. Wir rasieren hinten immer das Fall weg damit da nichts hängenbleibt. Ganz ganz selten ( ca alle 2 Jahre waschen wir sie vielleicht mal) aber nur wenn wir halt finden das sie unangenehm riechen

Baden ? Wo läuft er denn rum , wo er sich soo dreckig machen könnte ?

Ich würde ja keinen Perser Freigang gewähren- bei uns werden solche Rassekatzen oft geklaut.

Dreck ist kein Notfall. Notfälle sind Giftige Rückstände, Öle oder Farben.

Wenn er nur dreckig ist, versuche den Dreck herauszubürsten, wenn das absolut nicht geht und du Wasser brauchst versuche es erst mit Waschlappen. Stecke ihn aber bitte nicht einfach so in die Badewanne, das geht nicht gut.

in der Natur baden Katzen auch nicht

Also lass den Blödsinn, eine Katze baden zu wollen.

Einen Notfall gibt es nicht.

Was möchtest Du wissen?