Ist es sinnvoll schulsachen aufzuheben, braucht man die für die Oberstufe nochmal?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Naja, in so Fächern wie Mathe wird das Wissen, was du in den späteren Klassen neu lernst, auf die alten Sachen aufgebaut. Das heißt, wenn du dir das nicht merken kannst, solltest du es lieber aufheben. Und wenn dir ein bisschen Arbeit nichts ausmacht, würde ich einfach die ganze Übungsaufgaben ausmisten und einfach nur noch die wichtigsten Regeln aufheben. Die Übungsaufgaben wirst du sowieso nicht mehr brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles brauchst du bestimmt nicht mehr aber das wichtigste solltest du dir zu seite legen bis du mit der schule fertig bist.

Ich kenne das so manche habe sich alles kurz und verständlich aufgeschrieben und das dann in einem Ordner gepackt (von 5 bis 10 klasse) und wenn sie dann ihrgend was nachschauen mussten wegen rechnungen oder anderes konnten sie es im Ordner nachschauen, und weil sie es kurz und verständlich gemacht haben ist es ihnen leicht gefallen es wiederzuhollen aus den Unterlagen.

Und was man in der Schule lernt ist meistens Wichtig. kommt drauf an was man da nach der schule machen will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde die Sachen vielleicht irgendwohin weglegen aber auf keinen Fall wegwerfen.

Du könntest noch z.B. Formeln oder sonstiges für Mathe gebrauchen, vorallem für das Lernen vor der Zentralen Abschluss Prüfung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Basti082747
24.07.2016, 14:06

brauch ich Geschichte, deutsch oder französisch noch?

0

Alles, was du in der Oberstufe benötigst, wirst du auch in den jeweiligen Lehrbüchern finden. 

Sinnvoll ist es dennoch. Mathe, sowie Sprachen sind Fächer, in denen der Stoff auf die vorherigen Jahre aufbaut. 

In Deutsch sollte man seit der fünften Klasse einen Grundwissenordner führen, da z.B. bestimmte Epochen in der Oberstufe nicht mehr (ausführlich) behandelt werden, die aber abiturrelevant sind. Auch können Notizen zu Lektüren hilfreich sein, weil sie im Abitur entweder abgefragt werden können oder du sie als Vergleichswerk heranziehen kannst. 

In Fächern wie Physik und Chemie kann es ebenfalls sehr hilfreich sein, da die Definitionen aus der Unter- und Mittelstufe einfacher zu verstehen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab grade mein Abi gemacht und nein, brauchen wirst du die Sachen nicht mehr. Zumindest in Bayern nicht, ich weiß nicht wie das in anderen Bundesländern ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich generell aufheben, ist 10-20 Jahre später ganz interessant. Einfach in eine alte Kiste auf dem Dachboden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathe, Deutsch und Englisch würde ich auf jedenfall Aufheben. Gibt aber n paar Fächer, die nicht so wichtig sind und rein theoretisch weg können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abschlussprüfung?
Da kann alles aus den letzten schuljahren dran kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur dies: Ich ärgere mich heute noch schwarz, dass ich Schulsachen quasi nach Beendigung des Schuljahres jeweils entsorgt habe !

Noch heute - Jahrzehnte später - hätte ich mancherlei gebrauchen können !!

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?