Ist es sinnvoll nur einmal in der Woche reiten zu gehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Lolipop,

1x pro Woche ist zum Anfang völlig ok. Natürlich geht auch alle 2 Wochen, denn erlernte Bewegung verlernt man nicht. Daher kann man auch nach 10 oder 20 Jahren noch Schwimmen oder Radfahren, wenn man lange ausgesetzt hat.

Natürlich lernt man Reiten schneller, wenn man jeden Tag reitet, aber wer kann sich das schon leisten? Auch sollte man lieber alle 2 Wochen guten Unterricht auf guten Schulpferden nehmen, als jede Woche "schlechten Billigunterricht auf Kosten der Pferde".

Wenn möglich, würde ich aber versuchen mindestens wöchentlich zu Reiten. Fällt mal eine Stunde aus, hat man sonst einen ganzen Monat nicht auf dem Pferd gesessen!

Beim Reiten dauert es sehr lange, bis sich erste Erfolgserlebnisse einstellen. Reitet man nur selten, kann einen das schnell demotivieren, frei nach dem Motto: "Ich reite schon 1 ganzes Jahr und kann immer noch nicht frei galoppieren!" Dabei hat man gerade so die Erfahrung eines "Regelmäßig-Reiters" nach drei Monaten ;)

LG - Feivel

Je öfter du gehst, desto weniger Zeit zum 'vergessen' liegt dazwischen.
Du lernst also schneller reiten, da du es regelmäßiger machst.
allerdings tust du das auch mit 1 in 1-2 woche.
Ich würde schon einmal die Woche gehen. Macht meistens sogar mehr Spaß, sodass du am liebsten jeden Tag dort wärst :)

Ich würde 2mal empfehlen aber wenn dein Reiterhof gut ist reich auch einmal

1 mal in der woche nennt man heutzutage reiten... würde heißen du bräuchtest min. 10 jahre um es richtig zu lernen da man ja über 1 jahr longe braucht um es richtig zu lernen.

Was möchtest Du wissen?