Ist es sinnvoll in der BRD Mord als Rache in Folge einer Vergewaltigung straffrei zu lassen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Straffrei wäre ganz sicher die absolut falsch Botschaft!

Es gibt aber bisher ja schon "Abstufungen" im Strafrecht, welche Tötungen schon nach ihrem Grund fragen und einordnen. Das ist sicher nicht unbedingt die gerechteste aber bestimmt eine ganz gute Lösung!

Nein, denn das würde Tür und Tor für Mord öffnen. Mord kann und darf niemals straffrei sein. Das Gericht ist für eine Tat wie Vergewaltigung zuständig und entscheidet über die Strafe.

DunnoAnything 23.11.2016, 20:02

Ja, aber diese Strafen stehen ja in keinem Verhältnis zur Tat...

1
bikerin99 23.11.2016, 20:08
@Shiranam

Du hast schon recht, dass es aus der Sicht der Betroffenen nicht streng genug ist, aber dann gehört das verändert, aber rechtfertigt niemals einen Mord.

1

Selbstjustiz ist nie sinnvoll. Straffreiheit dafür in der Konsequenz also auch nicht.

Selbstjustiz ist in Deutschland verboten. Und das ist gut so.

Leider kann man diese Frage nicht wahrheitsgemäß beantworten.

Nein. Klar eine Vergewaltigung ist schlimm und ich will mir nicht ausmalen was Opfer von Vergewaltigungs Delikten durchgemacht haben und müssen, aber wir als Staat und Land haben nicht das Recht einem Menschen das Leben zu nehmen. Egal wie hoch die Straftat ist. 

Wir leben in einem Rechtsstaat, das heißt wir dürfen NIEMANDEN seine Rechte entziehen. Egal was er gemacht hat, er ist und bleibt ein Mensch.

DunnoAnything 23.11.2016, 20:06

Nur weil es "schon immer" so war, darf man keine Verbesserungen vornehmen oder wie?...

0
CarrieSatan 23.11.2016, 20:08
@DunnoAnything

Das hab ich nie gesagt. Es hat seinen Sinn das wir Gesetze ändern können aber jemanden zu töten ist nie der richtige Weg.

0
melman86c 23.11.2016, 20:08
@DunnoAnything

Warum ist es denn eine Verbesserung? Jetzt komm mir nicht mit, aber die haben doch auch was schlimmes getan, die haben ja kein Leben verdient + unsinniges Stammtischgebrabbel.

1
DunnoAnything 23.11.2016, 20:59
@melman86c

Den dämlichen Zusatz "unsinniges Stammtischgebrabbel" kannst du dir sonstwohin stecken. Selbst wenn ich sagen würde, dass ich unser Rechtssystem ganz toll fände, könntest du es einfach "unsinniges Stammtischgebrabbel" nennen und würdest so ganz armselige Punkte abstauben.

Sie haben eine gerechte Strafe verdient, deshalb. Nenn es ruhig "unsinniges Stammtischgebrabbel" ;-D

0

Damit würde man indirekt die Todesstrafe einführen und so etwas geht garnicht.

Nein, weil es Selbstjustiz wäre.

Was ist, wenn die Geschichte mit der Vergewaltigung beispielsweise gar nicht stimmt? Oder es war ein Anderer? Oh sorry, da hab ich den Falschen umgebracht?

DunnoAnything 23.11.2016, 20:03

Das Opfer wird schon wissen, von wem es vergewaltigt wurde... jetzt mal von Fällen abgesehen, wo der Täter maskiert oder das Opfer betäubt war.

0
Shiranam 23.11.2016, 20:05
@DunnoAnything

Du hast nicht geschrieben, dass das Opfer den Vergewaltiger ermordet...

Das darf es straffrei in Notwehr, um die Tat zu verhindern.

0
Shiranam 23.11.2016, 20:12
@Shiranam

In Rache, also hinterher, darf Mord nicht straffrei sein. Niemals.

Zudem schätze ich, dass diesen Mord eher Andere begehen würden, nicht das Opfer. Und ob diese Anderen genau wissen, was war? 

0

nein, das ist quatsch

Was möchtest Du wissen?