Ist es sinnvoll eine Ausbildung vor dem Medizin Studium zu machen und welcher darin erlernte Beruf eignet sich auch während des Studiums?

4 Antworten

FSJ/Ausbildung in der Pflege ist durchaus gut als Vorbereitung

  • du lernst erste Inhalte
  • du kannst Krankenhaus Luft schnuppern
  • du kannst neben dem Studium arbeiten
  • du hast das pflegepraktikum bereits absolviert

mit der Ausbildung zum NotSan habe ich keine Erfahrung aber

  • erste Inhalte
  • notfallmedizinische Kenntnisse
  • das Pflegepraktikum muss noch gemacht werden
  • oft 12-24h Dienste (kann auf den Arztberuf vorbereiten, aber natürlich auch echt schlauchen
  • im RD weniger Unterstützung als in der Klinik

das sind meine persönlichen Gedanken dazu, vielleicht hilft das beim abwägen

Ich möchte übrigens auch Medizin studieren und bin pflegefachkraft/studiere im letzten Semester Pflege

0

Dankeschön :)

1

Ein FSJ kann ich dir absolut nicht empfehlen, nach all den Erfahrungen, wie häufig mit FSJlern umgegangen wird. Da du nur als Handlanger eingestellt wirst, wird man dir auch nicht zwangsläufig etwas zeigen/ beibringen.

Krankenpflege ist nur noch als Einheitsbrei zu haben zus. mit Altenpflege und Ki- Krankenpflege. Willst du das? Außerdem ist das eine Vollzeit- Ausbildung. Falls du etwas machen möchtest, das auf Semesterferien begrenzt ist, bleibt nur der Rettungsdienst.

Statt FSJ könntest du dich als Pflegehilfe einstellen lassen. Dann würdest du wenigstens Geld bekommen für deine Arbeit.

Mit einer kompletten Krankenpflege- Ausbildung verlierst du drei Jahre. Wenn das kein Problem ist, dann wäre vllt. OTA, CTA oder Anästhesie- Pflege etwas, das dir zum einen als Studentenjob hilft, zum anderen aber auch für das Medizinstudium.

SK

Dankeschön:)

0

Hallo,

Ich empfehle dir ein FSJ um zu schauen, ob dieser beruf wirklich etwas für dich ist.

Eine Ausbildung würde ich nicht machen. Diese hat viele Nachteile. Zum einen deine zeit. Das ausbildungsgehalt was du bekommst ist nichts ik Vergleich zu den letzten 3 Jahren als arzt (die dir ja dann fehlen würden). Neben dem studium musst du auch nicht arbeiten, den meisten steht Bafög zu und damit kommt man gut zurecht. Außerdem ist solch ein Schichtenberuf schwer mit dem studium zu vereinbaren. Möglich sicher, aber eben nicht schön. Übrigens ist das medizinstudium ziemlich anders als eine Ausbildung im medizinischen Bereich. Das heißt auch erfahrung bzw. Vorteile im studium sind eher begrenzt.

Lg

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studiere selbst Medizin

Dankeschön:)

0

Eine Berufsausbildung vor dem Studium halte ich für eine grandiose Zeitverschwendung und weiter nichts.

Was möchtest Du wissen?