Ist es sinnvoll bei drohender Arbeitslosigkeit das Girokonto leer zu räumen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nach Deiner langen Arbeitstätigkeit steht Dir erst einmal mindestens 1 Jahr Arbeitslosengeld 1 zu. Bist Du älter als 50, hast Du vermutlich länger Anspruch. Und solange Du ALG I beziehst sind Deine Ersparnisse irrelevant.

Und auch bei ALG II - Hartz 4 gibt es ein Schonvermögen.

http://www.gegen-hartz.de/hartz-4-ratgeber/schonvermoegen-bei-hartz-iv-und-sozialhilfe.html

wilees 11.07.2017, 21:17

Besten Dank fürs Sternchen.

0

ALG1 ist eine Versicherungsleistung (wofür du Beiträge bezahlt hast) hier ist dein Vermögen gleichgültig.

Erst wenn du (Gott bewahre) ALG2 beantragst musst du dein Vermögen offenlegen.

Aber erst einmal hast du für ein bis zwei Jahre (altersabhängig) Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Nein. Quatsch! Von Alg1 ist dein Vermögen nicht betroffen

Ja es ist sinnvoll. Wenn auch nicht ganz legal. Aber das musst Du ja nirgends angeben. 

Es ist DEIN Geld klar kannst dass tun

Aber Nichts sagen diesbezüglich;-)

Claudia4711 09.07.2017, 20:47

Bei Beantragung für ALG II musst Du Deine Konten offenlegen. Da werden Kontoauszüge aus der VERGANGENHEIT  verlangt.

0

Was möchtest Du wissen?