Ist es sinnvoll aus der Kirche auszutreten, obwohl ein Antrag auf Erlass der Kirchensteuer dem Amt vorliegt und man noch keinen Beschluss dazu erhalten hat?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Finde einen Kirchenaustritt immer sinnvoll. Man muss nicht "dazu gehören" und/oder Beiträge zahlen um an etwas glauben zu können und wenn man etwas spenden möchte gibt es genug Organisationen aus denen man aussuchen kann.

Ich wusste bis jetzt nicht das man sich auch nur von der Kirchensteuer "befreien" lassen kann. Aber ich kann mir vorstellen das man dafür gute Gründe anführen muss. Was ich von meiner Verwandtschaft so gehört habe wird da seitens der Kirche um jeden Cent gekämpft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach dem was du mit deinem Leben vor hast.

In einem kleinen Dorf spricht sich sowas rum, je nach dem wo du lebst, ob die Menschen dort Kirchgänger sind, kannst du somit auch mal zum Thema werden.

Dies sollte dich aber weniger störren, wenn du kein Kirchgänger bist bzw. stark den Glauben vertritst und dazu stehst. Dann würde es für mich auch keinen Sinn machen für etwas zu Zahlen, woran ich nicht glaube.  

Jedoch kommt es auch darauf an, was du beruflich machst bzw machen möchtest, willst du z.B, später einen sozialen Beruf ergreifen dessen Träger die Kirche ist, kannst du dir unter Umständen mit dem Austritt den Job verbauen oder deutlich erschweren zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du doch selber entscheiden.

Bist du mit deiner Religion zufrieden, warum willst du dann die Kirchensteuer erlassen bekommen, nur aus Geldgründen? Dann kann dein Glaube nicht groß sein.

Bist du nicht mit deiner Kirche zufrieden, was hindert dich dann, auszutreten, dazu braucht man nur eine Unterschrift.

Es muss jeder selber wissen, was er tun möchte und sich nicht nach anderen richten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bella891
08.11.2016, 10:27

Es geht nicht um den Kirchenaustritt, der wurde schon beschlossen, 1.Geldgründe 2. Glaubensgründe und Überzeugung. Es geht um die Frage, ob der Austritt einen Einfluss auf den Erlassantrag (bestimmte Gründe) wohl Auswirkungen hat oder nicht?

0

Ich finde, die Kirchensteuer sollte kein Grund für einen Austritt aus der Kirche sein. Viel wichtiger ist deine Überzeugung. Aber egal, das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von randanana
08.11.2016, 10:19

Warum nicht? Die Kirche gibt mir ja auch kein Geld... und bevor hier jetzt das Argument kommt, dass damit viele karitative Projekte unterstützt werden... denen kann ich das Geld auch direkt von meinem Konto aus senden, wenn ich das möchte.

1
Kommentar von Bella891
08.11.2016, 10:21

Wenn man aber z.B. Geldprobleme hat? Ist das kein Grund auszutreten? Und zusätzlich nicht davon "überzeugt" ist?

1

Ja, natürlich austreten... Frag mal andersrum: Was spricht dafür, in der Kirche zu bleiben?.... vermutlich nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in meinen Augen ist es immer sinnvoll aus der Kirche auszutreten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist eine frage,die du ganz alleine für dich beantworten musst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?