Ist es Sinnvoll als Azubi sein Konto von der Sparkasse zur Spardabank zu wechseln auch in betracht des Geschäftsanteiles den man dort kauft?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei der Sparda-Bank wird dir dauerhaft ein kostenloses Gehaltskonto angeboten, während man bei Sparkassen meist nach dem Ende der Ausbildung für die Kontoführung zahlen darf. Für den Geschäftsanteil gibt es außerdem in der Regel eine gute Dividende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lebensreise 30.12.2015, 13:35

Die Dividende liegt bei einem 52€ Anteil bei 4% ist das ein guter satz ?

0
Rolf42 30.12.2015, 13:42

In einer Zeit, in der man auf normale Spareinlagen teilweise nur noch 0,1% Zinsen (oder sogar noch weniger) bekommt, sind 4% ein sehr gutes Angebot.

2
Lebensreise 30.12.2015, 13:47
@Rolf42

ganz herzlichen dank für deine Meinung und deine hilfe das hat mir sehr weiter geholfen mal schauen was andere Mitglieder so sagen.....guten rutsch

0

Der Geschäftsanteil der Sparda-Bank bleibt ja dein Eigentum. Du könntest ihn auch weiter verkaufen. Außerdem erhältst du darauf eine Dividende.

Da aber fast alle Banken für Azubis das Girokonto kostenlos anbieten, macht ein Wechsel wenig Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lebensreise 30.12.2015, 13:33

Auch in Anbetracht der Tatsache das ich dann über meine Ausbildung hinaus kunde der Sparda bleibe ? Ich sehe es so das ein wechsel "noch" als Azubi einfach ist.......die frage ist nur ob der wechsel von Sparkasse zu sparda sinnvoll ist

0
DerHans 30.12.2015, 21:13
@Lebensreise

Du kannst deine Bank jederzeit wechseln. Wer sollte dir das verbieten?

0
Lebensreise 31.12.2015, 00:17

Verbieten keiner aber ich will nicht immer hin und her und villeicht hat ja jemand Erfahrungen mit den Banken gemacht um mir von den Erfahrungen zu berichten

0

Was möchtest Du wissen?