Ist es sinnvoll als Azubi einen Dispositionskredit zu haben oder besteht Schulden Gefahr?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Tobi,

Da du ein festes Einkommen (Ausbildungsvergütung) hast und deine Beraterin (die sich besser mit Geldgeschäften auskennt als ich) dir nicht davon abgeraten hast, kann ich dir ebenfalls nicht "nein" sagen. 

Aber ich würde immer Abstand vom Dispo nehmen, einfach weil die Verlockung Geld auszugeben so groß ist. Du könntest doch stattdessen einfach mal eine Monatsplanung machen, denn du merkst, dass dir am Ende von jedem Monat regelmäßig eine gewisse Geldsumme fehlt. Du könntest versuchen deine Ausgaben so einzukürzen, dass das Geld am Ende des Monats noch da ist. Es gibt bestimmt Ausgaben, die du nicht jeden Monat brauchst. Die hat doch jeder. 

Ich hoffe, dass meine Antwort hilfreich war.

Ich wünsche dir noch eine schöne Restwoche!

S0Solo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du ja in der Bank arbeitest, kennst du die Gefahren des Dispos. 

Einen Dispo habe ich trotzdem, es kann immer mal eine Lastschrift "um die Ecke kommen" an die ich so konkret nicht gedacht habe. Dann bin ich auf der sicheren Seite Auch wenn ich den Dispo noch nie in Anspruch genommen habe. 

Lege doch einfach 50€ in eine Spardose und an die gehst du nur ran, wenn es am Monatsende knapp wird.

Der Dispo ist ja auch recht teuer, auch für Bankmitarbeiter. Du kannst dein Konto sicher auch ohne Dispo in diesem geringen Umfang überziehen. Das ist dann halt noch etwas teuer (aber für ein paar Tage zu verschmerzen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist die Verlockung ständig sein Konto zu überziehen. So ist manch einer schon in eine schuldenfalle getappt. Und diesen Monat sind es 20 Euro mehr die du brauchst. Nächsten Monat sind es 50 und bald 100 Euro. So werden die Schulden immer mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die bezeichnung ist eigentlich falsch es bedeutet "Dispo-Rahmen" / überziehungsrahmen hat man früher gesagt.. Ist als "Notlösung" mal gedacht. Man muss es nicht nutzen man kann.

Aber wichtig "kein Fass" aufmachen..  wichtig ist das konto muss immer 1x im monat im haben sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, das kommt auf dich an, wenn du den Dispo nur im äußersten Notfall benutzt und direkt wieder zurückzahlst sobald du Geld bekommst, sollte das kein Problem sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst halt ein wissen, dass ein Dispo das teuerste ist , was man machen kann. Zinssätze von 10 bis 15 % oder mehr sind da möglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf deine Charakterstärke an.

Das kann niemand anderer entscheiden als nur du selbst.

Allerdings würde ich dir raten, hol dir lieber 10/20  € vom Sparbuch denn das tut weh, hast du einen Dispo..dann könnte man leichtsinnig werden.

Aber wie gesagt, das kannst nur du allein entscheiden!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es nicht machen. Ein Dispo ist für die meisten die Schuldenfalle Nr. 2.

Vor allem wenn das Geld da ist (Sparbuch) verstehe ich Dich nicht. Der Dispo ist der teuerste Kredit den es gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir  nur vom Dispo abraten. Das ist eine teure Angelegenheit und fördert die Bequemlichkeit. Leg dir doch lieber eine Notreserve in bar, von deinem Sparbuch, zuhause hin und wenn du knapp bei Kasse bist kannst du darauf zurück greifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?