Ist es sinnvoll alle Waren von KiK zu boykottieren, weil diese im Verdacht stehen/standen Kinderarbeit zu unterstützen ?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer nur KiK wegen Kinderarbeit boykottiert ist ein Heuchler. Im Grunde müsstest du aus moralischen Gründen JEDES Produkt welches du kaufst oder konsumierst, kontrollieren. Herkunft, Arbeitsbedingungen, Bezahlung. Das ist aber extra sehr untransparent gehalten und du müsstest auch bei Lebensmittel nur Fairtrade oder beim bekannten Bauern kaufen um halbwegs sicher zu sein.

Ich kenne auch Meschen die für ihr Baby bei KiK nichts kaufen, weil KiK Kinderarbeit unterstützen könnte bzw. unterstützt hat. Die selben Menschen kaufen dann aber Billigkaffee beim Discounter und Klamotten bei Zara und Weihnachtsgeschenke Amazon.
Es ist nicht falsch KiK zu boykottieren und möglicherweise der erste Schritt in die richtige Richtung aber im Rest des Lebens wiedersprüchlich zu diesem Boykott zu leben ist nur eins: heuchlerisch !

Meine Meinung: Es bringt nichts, speziell Kik zu boykottieren, weil auch andere Unternehmen dieser Brance Konderarbeit zumindest "billigend in Kauf nehmen" um es noch zivil zu formulieren!

Wenn man sich auf Kik einschießt, so müsste man der Fairness halber auch diese boykottieren & hätte dann alsbald das Resultat, dass man entweder nur noch sehr teure Bekleidung bekäme oder eben garkeine mehr. Das kann auch nicht der Sinn der Sache sein.

Ich gebe selber auch nicht zu Kik, aber das hat den Grund dass mir deren Warensortiment & die in den Läden herrschende Atmosphäre nicht zusagt.. außerdem ist es gegen meine Philosophie -------> ich will keine "modische und billige" Kleidung haben sondern solche die qualitativ einwandfrei ist, auch nach einigen Jahren noch gut im Futter steht & zeitlos aussieht!

Nicht nur kik, auch Markenklamotten stehen in Verdacht, durch ausbeuterische Arbeitsverhältnisse entstanden zu sein. Es scheint sinnvoll, sich eingehend über die Produktionsweise der Sachen zu informieren, die man kaufen möchte. Am Ende könnte allerdings herauskommen, dass man kaum etwas kaufen kann.

Ökologische Parteien Landtagswahlen Bayern und Hessen 2018?

Welche der vier ökologisch ausgerichteten Parteien die bei den Landtagswahlen 2018 in Bayern und Hessen antreten würdet ihr am ehesten wählen und warum?

...zur Frage

Gibt es Langzeitstudien zur gesundheitlichen Auswirkung veganer Ernährung und zu welchen Ergebnissen kommen Diese?

Heute wurde ich in der Fußgängerzone mal wieder von Tierschützern angequatscht. Sie bewarben vegane Ernährung mit den gängigen Argumenten: Fleisch ist schlecht für die Umwelt, der Mensch ist kein Raubtier, Eier essen bedeutet den Nachwuchs von Hühnern zu essen, Milch ist für Babykühe, Honig dient den Bienen als Nahrung, durch vegane Ernährung bekommt man tolle Haut, wird automatisch fit, usw Die Gegner der veganen Ernährung behaupten so in etwa das Gegenteil... Wem soll ich also glauben? Welcher Standpunkt lässt sich wissenschaftlich belegen? Noch ein paar Worte zu mir: Ich esse maximal 1x die Woche Fleisch oder Fisch. Ansonsten gibt es Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst, Getreidearten, ... Dabei achte ich stark auf die Herkunft. Regionalität und gute Tierhaltung sind mir wichtig. Dafür bezahle ich auch gerne etwas mehr (Fleisch direkt vom Jäger/Fisch vom Angelverein/Eier aus Hobbyfreilandhaltung, 60 Hühner, 4 Hähne, ...). Es ist mir auch wichtig, dass die Lebensmittel möglichst unverarbeitet sind.

...zur Frage

Ökologische Textilien

Was gibt es für Vorteile beim Kauf von Ökologischen Textilien bzw Bekleidung? (ausser dem guten Gewissen)

...zur Frage

Veganismus, "ja" oder "nein"?

Da in den letzten Jahren Vegetarismus/Veganismus ja immer mehr an Bedeutung gewann, meine Frage: 

  • Was haltet ihr davon?

Bitte nur gut begründbare Antworten!

Danke im Voraus und liebe Grüße, KayaS.

...zur Frage

Vietnamesenmarkt in Tschechien - Schnäppchen oder Abzocke?

Hallo, bin im Sommer mal wieder in Tschechien, und dort gibt es wie fast überall einen Vietnamesenmarkt. Ich bin in einer eher abgelegenen Region an einem Stausee, nicht in Prag oder so, aber auch nicht Pampa ;). Nun wüsste ich gerne, ob es wirklich sinn macht, dort zum Markt zu fahren um ein paar günstige Klamotten zu erstehen. Ich hab schonmal dort eingekauft, am ende etwa 3,50 € pro Kleidungsstück gezahlt (Kleider für meine Freundin), Soweit ich weiß sind die Dinger noch in Takt, aber wie bei den meisten Mädels, hat auch meine Freundin soviel im Kleiderschrank, dass das meiste kaum benutzt wird :). Ich weiß nun dass es in der Türkei sinnvoll ist, in Nebenstraßen zu gehen, wo man bepreiste Waren findet, die dann auch ihr Geld wert sind, um abzocke auf den Märkten (die eigentlich für Obst, Gewürze etc. da sind), zu vermeiden. Wie seht ihr das mit den Vietnamesenmärkten? Sinnvoll oder nicht?

Danke im Voraus,

BodeX

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?