Ist es sinnvoll täglich ins fitnessstudio zu gehen um mein bauch wegzukriegen...?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst es natürlich auch ohne WW & Co schaffen. Wichtig dabei ist, dass du dich mit deiner bisherigen Ernährungs- und Lebensweise auseinander setzt und darüber nachdenkst, was denn sinnvoll ist und was nicht. Auch solltest du erkennen was du bisher 'falsches' gegessen/getrunken hast und was du ändern solltest. Z.B. das Naschen. Das kann man doch vielleicht ein wenig einschränken. Beim Trinken kann man schon sehr viele Kalorien sparen, wenn man auf zuckerhaltige Limonaden oder Fruchtsäfte verzichtet und dafür mehr Wasser trinkt. Beim Essen muss es nicht das fette Fleisch sein oder die zweite Portion. Weniger aber dafür bewusster Essen. Bei uns wird meist der Fehler gemacht dass es z.B. Schnitzel mit Gemüse als Beilage gibt. Eigentlich sollte es aber eher anders herum sein. Das Gemüse sollte den Hauptteil darstellen und das Fleisch die Beilage sein. Das waren jetzt nur ein paar kleine Beispiele. Wenn du dich intensiver mit der Thematik beschäftigst findest du noch viel mehr heraus. ;-) Übrigens ist es oft der innere Schweinehund, der Schuld an der Misere ist. Der sagt ja immer: "Das kannst du schon noch essen, das macht nicht dick." Da musst du auch lernen ihm einen Maulkorb zu verpassen, damit er die Schnauze nicht mehr so weit aufreißen kann. ;-) Bewegung und Sport tun dann ihr übriges.

eher weniger, da es nicht gut für deinen Körper ist wenn du jeden Tag deine Bauchmuskeln so stark beanspruchst..wenn du nen Sixpack aufbauen willst passiert das eh nicht dadurch das du mehr trainierst sondern durch die Ruhephasen, ansonsten versuch mal deine Ernährung umzustellen und bewusster zu Essen, mehr Eiweiß weniger Fette..

Hallo MultiRockstar81,

Deinen Fleiß und Deinen Ehrgeiz in allen Ehren, aber was Du machst, kann man ganz einfach als "Zerstörung des Muskelgewebes" bezeichnen. Muskeln wachsen in der Ruhephase/Erholungsphase. Das ist die Zeit, in der Du die Muskeln NICHT trainierst. Das heißt, Du solltest eigentlich immer mindestens einen Tag zwischen Deinem Muskel-Training lassen. Auch Bauchmuskeltraining ist Training und das, was Du an den Tagen dazwischen ausschließlich machen solltest (wenn Du unbedingt trainieren willst), ist Ausdauertraining. Das heißt: Crosstrainer, Laufen (Laufband, Joggen - wie Du magst), Rudermaschine, Radfahren...

Sicher merkst Du am Anfang nichts von der Zerstörung Deiner Muskeln, aber früher oder später zeigt sich das (eher später im Alter). Gönn' Dir etwas Ruhe. Stell' Deine Ernährung etwas um, halte Dich an den Plan und vlt. kannst Du dort vor Ort ja auch einen Trainer fragen, was Du noch für Deinen Sixpack machen kannst. Es gibt nämlich mehr als nur eine Maschine dafür. (Zumindest in meinem Studio.) Ach ja - und Sit-Ups natürlich!

Wünsche Dir viel Erfolg, damit Du dann im Sommer einen schönen Bauch hast und weiterhin so fleißig bist (aber nicht zu fleißig!).

LG

UwahX

achte besser auf deine ernährung... Gucksdu?? Vermeide Zucker Versuche, Zucker und Süßstoffe aus deinem täglichen Ernährunsplan komplett zu streichen. Steige - sofern du Süßungsmittel überhaupt benötigst - auf natürliche Produkte, wie Ahornsirup oder Agavendicksaft um. Du wirst sehen, dass der Körper sich nach einer gewissen Zeit an die veränderten Ernährungsgewohnheiten anpasst und ein vermindertes Süß-Bedürfnis hat. Achte auch auf versteckten Zucker - zum Beispiel in Fruchtsäften, Kompotten oder Marmeladen. Kaufe lediglich solche Produkte, die beispielsweise mit Apfeldicksaft oder gar nicht gesüßt sind.

Vermeide Fett
Damit der Körper abnimmt, solltest du pro Tag nicht mehr als 30g Fett zu dir nehmen. Achte auf deinen Fettkonsum - insbesondere auch auf versteckte Fette. Vermeide frittierte Speisen und benutze zum Braten speziell beschichtete Pfannen, die lediglich einen Teelöffel Öl benötigen. Verwende für deine Salatmarinade nur 1 TL Öl und verlängere diese mit Joghurt oder kalter, fettreduzierter Gemüsebrühe.


Vermeide Weißmehlprodukte
Achte darauf, keine oder wenige Produkte zu dir zu nehmen, die weißes Mehl enthalten. Frage deinen Bäcker nach Brotsorten, denen gar kein Weißmehl zugesetzt ist (die meisten Vollkornbrote haben nämlich einen nicht zu verachtenden Weißmehlanteil in sich). Ersetze Weißmehl durch Roggenmehl - Du wirst sehen, wie gut eine Roggenmehl-Palatschinke schmeckt.


Vermeide Geschmacksverstärker
Achte darauf, keine Geschmacksverstärker zu verwenden. Fertige deine eigenen Gewürzmischungen an, anstatt fertige zu verwenden.


Vermeide Bananen, Birnen und Weintrauben
Alle anderen Obstsorten kannst und sollst du regelmäßig und ausreichend essen.


Esse Kartoffeln
Entgegen einer langläufigen Meinung sind Kartoffeln keine Dickmacher sondern richtige Schlankmacher - sie sättigen rasch, haben einen hohen Vitamingehalt und helfen dem Körper beim Entschlacken.

LG Jost

Bauchmuskeln siehst du nur, wenn du Fett abbaust, du könntest zum Beispiel 2 mal die Woche Kraft trainieren und die restliche n Tage ausdauer.

pass auf dass du nicht süchtig wirst!

Was möchtest Du wissen?