Ist es sicher, in Avast seine Passwörter zu speichern?

2 Antworten

Oha ok, das wusste ich nicht. Vielen Dank für diesen Beitrag. Dann werde ich mir ein anderes Anti-Virusprogramm suchen. Kennen Sie eventuell einen Vertrauenswürdigen? Wenn dieser kostenlos wäre, wäre super, aber wenn solche nicht existieren, dann kann ich auch das ein oder andere ausgeben.

0
@evangeline91

In dem Fall: Es reicht tatsächlich der Windows Defender, also das von Microsoft vorinstallierte Anti Viren Programm. Das war vor einigen Jahren mal anders, aber Microsoft hat viel Geld investiert und es ist tatsächlich mehr als konkurrenzfähig.

Einfach mal eine Quelle als Beispiel: https://www.chip.de/news/Virenscanner-Test-mit-erstaunlichem-Ergebnis-Den-Testsieger-nutzen-wahrscheinlich-auch-Sie_171619583.html

Zitat daraus: "In den Tests der letzten Jahren hatte es sich schon angedeutet, Microsoft holt mit Windows Defender auf. Trotzdem überrascht das Ergebnis in dieser Form: Windows Defender fährt die höchst mögliche Punktzahl im Test ein. Das schaffen sonst nur noch F-Secure, Kaspersky und Norton. Die restlichen Virenscanner haben das Nachsehen."

Meiner Ansicht nach, benötigst du nicht mehr. Nochmal zurück zum Passwortmanager: Ich empfehle und nutze https://keepassxc.org/

Eine Rezension zu KeePassXC: https://www.heise.de/ratgeber/Fuer-Windows-Mac-und-Linux-Passwoerter-unter-kontrolle-mit-KeePassXC-4490146.html

Falls es dir in irgendeiner Form etwas bedeutet: Ich bin studierter Informatiker.

1

Kleines Buch mit allen Passwörtern ist am sichersten

Was möchtest Du wissen?