Ist es sicher , dass die SPD endlich mal gewinnen wird?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Die SPD leidet halt immer noch unter dem was Gerhard Schroeder in seiner Amtszeit angerichtet hat - und noch anrichtet

Ein Mann der genau das Gegenteil von dem ist wofür die SPD eigentlich mal stand. 

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Danke für den Stern

0

Martin Schulz sollte also Bundeskanzler werden, weil er sympathischer ist? Na Prost-Mahlzeit, hier spricht ein total rational denkendes Politikgenie.

Die SPD hat ihre Basis mit der Agenda 2010 verloren, Merkel hat die CDU in die Mitte geschoben und fischt so in der ehemaligen SPD-Basis. Die SPD hat sich auch von links durch LINKE und Grüne einkesseln lassen, sprich: die Partei wird zwischen CDU und LINKE zerquetscht, mehrheitsfähig ist sie jedenfalls nicht. Martin Schulz erzählt viel von sozialer Gerechtigkeit, aber für viele Deutsche ist das nicht das wichtigste Thema und der SPD fehlt dafür die Glaubhaftigkeit. Das wichtigste Thema ist auch nicht Bildung (...die die SPD in ihren Ländern ziemlich versaut hat, man vergleiche ein Bremer mit einem bayrischen Abitur), sondern Sicherheit und da traut man der SPD zurecht nicht viel zu (Hamburg G20 wäre in München zu 100% nicht so passiert). Schulz und die Partei fokussieren sich auf die falschen Themen, während das Wahlvolk beinahe täglich sehen kann, was die SPD in ihren Ländern so alles verbockt hat. Dazu kommt noch der gigantische Amtsbonus von Merkel, die international hohes Ansehen genießt und (bis auf die Flüchtlingspolitik) keine großen Fehler außenpolitisch gemacht hat.

Ich will endlich mal Martin Schulz als Kanzler.

Da ist schon das Problem, du lebst innerlich in keiner Demokratie. Merkel regiert nicht alleine, wir leben in keiner Diktatur, auch wenn man das anhand ihrer alleinigen Entscheidungen und ihrer populistischen Art manchmal glauben könnte.

Alles in allem ist es egal, Wähle die Partei die du für richtig erachtest - wer dann am Ende eine Mehrheit erlangt wird demokratisch entschieden. Wem die Entscheidung nicht passt, ist kein Demokrat. Leider leben die meisten nach dem Motto "Demokratie ist so lange cool, so lange die eigene Meinung vertreten wird.", daher könnte man meinen wir leben in einer narzisstischen Gesellschaft.

Da ist schon das Problem, du lebst innerlich in keiner Demokratie.

Auch äußerlich.

1

Was möchtest Du wissen?