ist es sehr schlimm ein Kaninchen alleine zu halten?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So wie du das beschrieben hast, war das bei mir zuhause genau so. Ich hatte in der Folge bereits schon 3 Zwergkaninchen in Einzelhaltung, sie hatten einen offenen Schlafplatz im Boden-Kasten eines großen Käfigs, dann am Ende des Korridors ein "Katzenklo", das sie sogar regelmäßig aufsuchten.

Das jeweilige Kaninchen konnte den ganzen Tag frei in der Wohnung rumhopsen, lag mal auf der Couch oder auch darunter. Es war jeder Zeit "ansprechbar" und auch immer quicklebendig, wenn man sich mit ihm abgab.

Wenn ich hin und wieder längere Zeit zuhause war, hatte es freien Auslauf im Garten, lag manchesmal unter einem Baum mit tiefhängenden Ästen, besuchte uns mal beim Tischtennisspielen draussen, sehr zur Freude der Kinder, weils offenbar an diesem Hin und Her interessiert war.

Nun zur Einzelhaltung, die ja immer von den sogenannten Experten kritisiert wird, kann ich nur aus meiner Erfahrung sagen, das jeweilige Kaninchen hat offensichtlich nie darunter gelitten, dass es keinen gleichartigen Partner hatte, es hat einfach denjenigen Menschen als Spielgefährten angenommen, der sich mit ihm abgab.

Abschließend muß ich noch bemerken, dass jedes der 3 Kaninchen nie eine Krankheit zeigte bis zu seinem Lebensende, das dann leider immer nach ca.6 Jahren eintrat.

Jeder der sie erlebte, behielt sie in guter Erinnerung, weil sie sich wie ein gut erzogenes "Haustier" benahmen. Das erste hieß "Mümmi", dann folgte "Maunzi" und der letzte war "Schlappi", ein Widder mit Schlappohren. Absolut liebe Tiere und immer voll fitt. Eigentlich jedes so gut wie ein Familienmitglied.

Wenn ich mir heute wieder Kaninchen anschaffen würde, dann würde ich aber gleich 2 zusammen nehmen, weil ich mich jetzt, altersbedingt, bereits 78, nicht mehr so hingebend und gesellig um sie kümmern könnte.

Bist du etwa ein Verhaltensforscher oder wie kannst du wissen dass deine Kaninchen nie unter der Einzelhaltung gelitten haben?

Nun zur Einzelhaltung, die ja immer von den sogenannten Experten kritisiert wird (...)

Ueberleg mal - das hat schon einen Grund. Ich kann dir jede Menge serioese Quellen nennen die bestaetigen dass Einzelhaltung fuer Kaninchen Tierquaelerei ist. Natuerlich glaubst du das nicht weil deine ja keine offensichtlichen Anzeichen des Leidens gezeigt haben...

Wieviele Hunde die geschlagen/misshandelt werden zeigen dem Halter trotzdem Liebe und Zuneigung? Sind diese etwa auch gluecklich?

FS haelt das Kaninchen NICHT ARTGERECHT. Kann man schoenreden soviel man will!

3
@Spikeeee

Na, rede nur so weiter. Hast du überhaupt jemals selbst Erfahrung über das Verhalten von Kaninchen gemacht? Wie auch immer, man kann doch durch häufige Beobachtung erkennen, ob sich ein Tier quält. Ich gehe nach meiner eigenen Erfahrung und nicht nach "seriösen" Quellen, die oft anzuzweifelnd sind mit ihrem "militanten" Verhalten !

0
@dfllothar

Wo ist z.B. diebrain.de 'militant'?

Hast du überhaupt jemals selbst Erfahrung über das Verhalten von Kaninchen gemacht?

Ja, habe ich! Mit mehreren Kaninchen auf einmal - mit Einzelhaltung von Kaninchen habe ich keine Erfahrung. Einfach weil ich mich gerne VOR Anschaffung informiere!

3
@Spikeeee

Na, siehst du, also kannst du eigentlich gar nicht mitreden. Aber Ja, ich habe bei Tieren schon immer Verhaltensforschung betrieben, wie auch bei Hunden Erfahrungen gewonnen, so dass schon mal einer seinen Eindruck von mir so äusserte, er glaube, ich müsse wohl in einem früheren Dasein ein Hund gewesen sein.

0
@dfllothar

Weil ich Tiere BEWUSST Artgerecht halte kann ich nicht mitreden?

Hm vl sollte ich meinen Hund mal 2 Tage alleine lassen oder meine Katzen mal nicht füttern um "Verhaltensforschung" zu treiben anstatt mich zu informieren?

3

@dfllothar Es gibt bestimmte Bedingungen damit Tiere überhaupt glücklich sein KÖNNEN. Diese Bedingungen nennen sich artgerechte Haltung!Und ein Kaninchen in Einzelhaltung kann nicht glücklich sein es ist unmöglich! Egal wie schön ihr das redet und wie toll ihr euch fühlt egal wie glücklich euer süßer doch aussieht und da ist es auch schön und gut dass du Verhaltensforschung betreibst... nur leider bringt es nicht wenn man nicht die richtigen Schlüsse ziehen kann... Mir tun deine Kaninchen so unendlich Leid:((.

4
@lenislash

lenislash, nenne mir doch mal diejenigen Tiere, die unter menschlicher Obhut wirklich "artgerecht" gehalten werden.

Selbst ein Hund, bei bester Pflege durch seinen Halter, wäre sicher glücklicher, wenn er ungezwungen vom Menschen seinem natürlichen Lebensgefühl nachgehen könnte.

Meine Kaninchen in Einzelhaltung genossen so viel Bewegungsfreiheit unter meiner Betreuung, so dass sie sich immer gleich jedem Menschen anschlossen, weil sie vermutlich erkannt haben, dass sie von ihm etwas lernen konnten im Spiel. Und sie liebten dies, nicht aus Langeweile. Hörten sogar auf jedes Wort.

Ich hab mal beim Nachbarn einige Zeit lang das Verhalten seiner Kaninchen, es waren mehrere zusammen in einem Freigehege, beobachtet. Die lagen meist "stumpfsinnig" darin herum, gelegentlich stritten sie sich auch. Dann nahm ich mal eines heraus, hielt es ihm Arm. Nach kurzer Zeit begann es mich abzulecken und zu schmusen. Offenbar überkam es ein Glücksgefühl.

Also so seh´ich´s, wenn man sich mal intensiv mit Tieren beschäftigt.

Nur noch nebenbei, weil´s mir gerade in Erinnerung kommt:

Ich ging mal einem Waldweg entlang, da sah ich, dass mir lange Zeit ein Feldhase auf kurzem Abstand  folgte. Als ich dann stehen blieb, hielt er auch an und guckte mich an, garnicht ängstlich. Ich sprach ihn an "Na du Mümmelmann", er richtete seine Löffel zu mir aus, verharrte so ein Weilchen und hoppelte dann abseits in´s Gebüsch.

Jetzt mach dir mal Gedanken darüber, was in seinem Gehirn wohl vorsich ging. 

1
@dfllothar

das kann ich mir sehr gut vorstellen, was in dem Feldhasenhirn so vor sich ging. 

0
@lenislash

lenislash, meine Kaninchen tun dir so unendlich leid ?

Die "leben" bereits vergnügt im "Katzenhimmel" und amüsieren sich jetzt über dein "Geprotzel" von artgerechter Haltung.

0

@dfllothar

Du hast bisher zu Kaninchen nicht geantwortet also lass es in Zukunft besser auch, da Deine Antwort NICHT hilfreich ist da leider vollkommen falsch! -.-

Solche Antworten braucht niemand da sie ein völlig falsches Bild von Kaninchen-/haltung vermitteln bzw. derart Tierquälereische Haltungsmythen nur am Leben erhalten.

3
@monara1988

monara1988, na Ja, nachdem ich dein Profil gelesen habe, weis ich, wie ich über dich denken kann. Du duldest kein anderes Bild als dein Eigenes, ohne mal darüber nachzudenken, dass andere auch ganz andere Erfahrungen mit der Haltung von Kaninchen gemacht haben.

0
@monara1988

@ monara1988

Mach Schluß jetzt! Verzeih´mir bitte meine jetztige Reaktion, ich streite mich nicht gerne mit Frauen, sowie der kleine Fritzchen bereits erkannt hat " Der Mann hat ein Hirn, die Frau hat was anderes".

0
@dfllothar

ich kann mich gerade vor lachen nicht halten, solche Sprüche von Männern zeigen, das man sie so gar nicht ernst nehmen kann. Andersrum, Verstand ist bei dir in die Hose gerutscht, nicht mehr und nicht weniger. Und bei einem 78 jährigen ist das auch nicht mehr das Beste.  

4
@dfllothar

"duldest kein anderes Bild als dein Eigenes, ohne mal darüber
nachzudenken, dass andere auch ganz andere Erfahrungen mit der Haltung von Kaninchen gemacht haben. "

Es geht nicht nur um Erfahrungen, sondern vor allem um Fakten. Und fakt ist, das Kaninchen RUDELtiere sind die in Einzelhaltung enorm leiden!Das ist nicht nur bewiesen, sondern das merkt man ihnen allen eindeutig an.

Deine Erfahrung sind tierquälerisch und die nehme ich, wo ich mich bestens mit Kaninchen auskenne, selbstverständlich nicht an!
Das sind alles Erfarungen die aufgrund von Unwissenheit und Ignoranz/Empathielosigkeit geschahen und kann Dir alles auseinanderpflücken warum wieso weshalb.
Aber das dürfte wohl zuviel für Dich sein und bei der beratungsresistenz mach ich mir keine Mühe.

Alles was Du beschrieben hast zeigt das Du enorme Fehler machst (zB die lurze Lebensspanne) und bist wohl nicht mehr in der Lage dazuzulernen. Schade.

Schreib einfach nichts mehr zum Thema, dann wäre allen geholfen.

2

@dfllothar Da fragt man sich doch wem hier das Hirn fehlt..

4
@lenislash

lenislash, ach Ja, ich hab´s glatt vergessen, das Bestreben nach Gleichstellung .

0

ja so sieht oft die Rechtfertigung einer Haltung aus, die die Bedürfnisse des Tieres nicht erfüllen. Diese Ignoranz von Menschen , Rudeltiere einzeln zu halten und dann zu glauben, man könnte einen Partner des Tieres ersetzen, zeigt die Arroganz von Menschen. 

4

Allein schon die Tatsache dass die Kaninchen nicht älter als 6 Jahre alt wurden zeigt doch wie "glücklich" sie waren.

Sie haben ein fremdes Kaninchen auf den Arm genommen und damit gekuschelt?! Sie haben es einfach aus seiner Gruppe gerissen und alle fluchtmöglichkeiten unmöglich gemacht?! Jeder Kaninchen Besitzer sollte wissen dass Kaninchen keine Kuscheltiere sind und dass man erst recht keine fremden Kaninchen als welche missbrauchen soll. Sorry aber ich kann Ihnen nicht glauben dass dieses Kaninchen sich sonderlich darüber gefreut hat...

3
@Animallover234

Animallover, Warum hat das Kaninchen keine Anstalten gemacht zu flüchten ? Es hat wahrscheinlich instinktiv empfunden, dass ich´s gut mit ihm meine. Ansonsten hätte es ja von meinem Arm sofort runterspringen können.

Aber bitte ab jetzt keine Diskussion mehr darüber, behalte deine Meinung für dich ! Ich werde dieses Thema auch nicht mehr aufrufen !

0
@dfllothar

Ich werde dieses Thema auch nicht mehr aufrufen !"

Oh ja bitte, rufe es am besten GANRICHT mehr auf da Du KEINE Ahnung davon hast.

Damit würdest Du allen, vor allem den Kaninchen, einen großen gefallen tun... ;)

2
@dfllothar

"Warum hat das Kaninchen keine Anstalten gemacht zu flüchten ? Es hat wahrscheinlich instinktiv empfunden, dass ich´s gut mit ihm meine. Ansonsten hätte es ja von meinem Arm sofort runterspringen können."

Du hast wirklich garkeine Ahnung? Nichtmal das weißt Du...

2
@monara1988

Monara, ich wünsch´ dir jetzt eine erlebnisreiche Nacht, wo meine Kaninchen dir im Traum erscheinen und dich derart quälen, dass du erfährst, was dir persönlich angepasste Artgerechte Haltung antun kann.

0
@Animallover234

Animallover, ein Zwergkaninchen im Alter von 6 Jahren ist verglichen mit dem Menschenalter bereits 60 Jahre alt !

Ob du so alt werden kannst, ist gar nicht so sicher.

0
@dfllothar

ja du Kaninchenkenner, anscheinend nicht genug über Kaninchenverhalten gelernt. Schon man was von Schockstarre gehört, in diese Bewegungslosigkeit geraten diese Teire bei diesen Übergriffen. Sie pressen sich an den Menschen und die Bewegung ist eingefroren. 

0
@spikecoco

spikecoco ! Jetzt fängst du schon wieder an mit deinem Belehrungs-Drang. Respektiere endlich mal die gründlichen Erfahrungen anderer, die du offensichtlich nicht wahrhaben willst.

Bei mir ist noch nie ein Kaninchen in Schockstarre verfallen, vielleicht bei dir, könnte ich mir gut vorstellen. Ich könnte dir Videofilme vom Verhalten meiner Kaninchen zeigen, um dir das Gegenteil zu deiner erstarrten Meinung zu beweisen.

Aber ich halte dies für wirkungslos, weils bei deiner Sturköpfigkeit nicht ankommen kann. Und jetzt lass mich bitte endlich in Ruhe !!!

0
@dfllothar

Die durchschnittliche Lebenserwartung von Zwergkaninchen ist 12 Jahre. Vergleichbar mit 90 Jahren beim Mensch. Jahre: http://www.kaninchenwiese.de/wie-alt

Die Lebenserwartung eines durchschnittlichen Deutschen ist btw über 80. Also auf 60 'Menschenjahre' braucht man sich nichts einbilden.

0
@Spikeeee

Spikeeee ! Du lässt einfach nicht locker mit deinem Gemecker.

Denk´doch mal darüber nach, wieviele Menschen dieses Alter garnicht erreichen, wegen Krankheiten wie Krebs usw.

Auch ständige Auseinandersetzungen mit anderen schadet der Gesundheit und kann zu einem frühzeitigen Beenden ihres Daseins führen.

Also hör´jetzt bitte auf, mir die Laune zu verderben mit deinem Sch... !

0
@dfllothar

Spikeeee !

Sei un tipo incorreggible ! Vielleicht verstehst du mich jetzt ?

0
@dfllothar

´´Jeder Kaninchen Besitzer sollte wissen dass Kaninchen keine Kuscheltiere sind und dass man erst recht keine fremden Kaninchen als welche missbrauchen soll´´

Animallover234 dann sind Kaninchen also Fische? Schwachsinn,ich hab noch nie erlebt das ein Kaninchen starb,nur weil mit ihm gekuschelt wurde. Ehrlich,so einen Mist habe ich noch nie gehört ^^ Wenn ich mir ein Tier angucken will,besorg ich mir ein Aquarium mit Fischen. 

0

Hi

„ist es sehr schlimm ein Kaninchen alleine zu halten?“

Ja, Einzelhaltung ist das schlimmste was man Kaninchen antun kann; es ist Tierquälerei :(

Denn, Kaninchen sind sehr soziale Rudeltiere die zwingend auf Artgenossen angwiesen sind!

Sie wollen:

  1. sich ggs. Augen/Fell putzen
  2. zsm. kuscheln
  3. zsm. fressen
  4. zsm. die Gegend erkunden
  5. sich ggs. vor Gefahren warnen
  6. mit ihrem Partner kommunizieren
  7. ihren Partner rund-um-die-Uhr bei sich haben
  8. uvm.

Das alles können sie nicht mit Menschen machen, weshalb dieser und auch andere Tiere KEIN Ersatz für einen Artgenossen sind!

Ohne Artgenossen leiden Kaninchen enorm, was Verhaltensstörungen auslöst und meist die Lebenszeit drastisch verkürzt (das finde ich aber dann eher gut, da es sich dann nicht bis zum natürlichen Lebensende derart quälen muss).

"ich weiß ja das man das eigentlich nicht machen sollte aber mein kaninchen ist ein Futtertier gewesen, das heißt hätte ich es nicht aufgenommen wäre es im magen einer schlange gelanded... "

Und weil es ein Verfütterungstier gewesen ist hat es andere Bedürfnisse? Kein artgrechtes Leben verdient, oder wie?

Es ist ein Kaninchen wie jedes andere auch und möchte wie jedes andere Lebewesen ein schönes, Leben haben! ;)

"es scheint eigentlich auch glücklich zu sein, "

Und wie kommst Du drauf? Weil es Dir nicht sagt das es leided? Weil es rumhoppelt? Frisst? Oder wie?

Alle Lebewesen leiden wenn sie nicht DAS haben/ bekommen was sie unbedingt zum Leben brauchen, also wenn man ihre Bedürfnisse missachtet!

Das wichtigste für Kaninchen:

  1. Artgenossen (!!!)
  2. rund-um-die-Uhr viel Platz
  3. artgerechtes Futter

Leider behaupten immer noch ein paar ahnungslose Leute das Gegenteil, das man sie alleine halten kann, aber das ist definitiv nicht war!
Es gibt keine Einzelgängerischen Kaninchen; die wollen und brauchen immer zweingend Artgenossen da es sehr soziale Rudeltiere sind!

"er verbringt eigentlich fast keine zeit im käfig, da er die ganze zeit in meinem Zimmer rumlaufen darf (hab extra alles kabelsicher gemacht), "

"Fast" keine Zeit? Ist es da zeitweise eingesperrt, doer wie?

Ansonsten schön das es in Deinem Zimmer herumlaufen darf :D

"manchmal gehe ich mit ihm in den hof wo er dann im gebüsch sitzt oder rumläuft und ich habe ihn mit seiner Leine sogar schon mit in den Wald und auf wiesen und in parks mitgenommen..."

Das ist nicht so schön wie Du vielleicht denkst! :(

Für das Kaninchen ist das purer Stress und Lebensgefährlich!

  • Denn, es ist ein terretoriales Tier das in seinem sicheren und bekannten Gebiet beliben will wo es in Ruhe und Sicherheit leben kann.
  • Denn, da es ein Beutetier/ Fluchttier ist das überall auf dem Speiseplan steht hat es im fremdem Terretorium immer Angst um sein Leben! Und das muss es sogar haben denn draußen nur an einer Leine ist es vollkommen schutzlos und kann an einer Leine nicht mal schutz suchen! Und nein, Du kannst es nicht beschützen.

Hinzu kommt noch das Leinen Lebensgefährlich und somit als Tierschutzwidrig anzusehen sind, denn, die Kleinen können sich damit strangulieren und die Knochen brechen!

-   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -   -  

Bitte informiere Dich über Kaninchen und artgerechte Kaninchenhaltung:

Hier (m)eine Übersicht:

Hier die beiden derzeit besten Webseiten über Kaninchen-/haltung:

Gruß

Entweder du gibst es in gute Hände ab oder du vergesellschaftest es mit einem zweiten kaninchen. Ansonsten ist es für das Tier nur Quälerei denn kaninchen sind hoch soziale Tiere die Kontakt zu Artgenossen brauchen.

Bevor jemand kommt es gibt auch kaninchen die leiden halt still vor sich hin auch wenn IHR das nicht wahrhaben wollt der Mensch ist kein Ersatz

Was möchtest Du wissen?