Ist es schwierig mit einer Katze zu leben?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kommt auf den Charakter der Katzen an. Meine Maine coone ist ein Findling aus dem Wald den niemand zurückhaben wollte. Die kratzt schlimm an Polsterungen. Da braucht man viel Toleranz. Mein Kater, Tierheim, europäische Kurzhaar hat fast ein Jahr gebraucht bis er zutraulich wurde. Also ja. Zwei zusammen sind besser. Verursachen natürlich doppelte Kosten bei Futter und Tierarzt. Es gibt auch Katzen die alleine bleiben wollen. Frag doch Mal danach im Tierheim.

Ich hab meiner Mutter gesagt das ich und mein Bruder für die Katzen verantwortlich sind. Außer Tierarzt besuche. Ich bin 15 und werde in 1 Woche anfangen zu arbeiten dann werd ich für alles bezahlen was die Katze braucht. Meine Mutter muss nichts bezahlen. Sie wollte es erstmal nicht akzeptieren sie wollte bezahlen aber ich will und sie lässt mich auch. Sie hat kein Druck mit den Katzen weil ich und mein Bruder uns kümmern und ich bezahle ich bin auch bereit dazu. Sie kann nur mit den Katzen spielen und die sachen machen die sie auch sonst macht.

1
@idkman524

Dann wäre ich auf jeden Fall für 2 Katzen. ich nehme an das sollen reine Stuben-Tiger werden. Nicht draußen rumlaufen ?

0
@UnterhaltungNRW

Nein es werden Wohnungskatzen. Aber ich hab mich entschieden die ältere zu nehmen. Sie ist sehr süß aber niemand will sie weil sie halt 2.5 jahre alt ist. Die kleinen Katzen wird bestimmt jemand holen weil sie halt Babys sind. Die ältere möchte niemand darum werde ich sie nehmen weil sie süß ist und ich sie möchte

1
@idkman524

Prima. 2,5 Jahre ist noch nicht alt. Katzen werden im Schnitt 15-20 Jahre alt. Teilweise noch älter. Ich wünsche euch viel Freude mit der Mietzekatze. Ein Tipp:

Eine OP-Versicherung ist nicht so teuer aber tritt ein wenn du mal was operieren lassen musst. Da sind schnell ein paar Hundert € zusammen. Mein Kimba hat mehr als 1400 € gekostet. Da war ich froh dass ich diese Versicherung hatte. Ich hab die bei der Ülzener. Gibt aber jede Menge andere. mal in Check 24 gucken.

0

Hallo,

ich kann dir versichern das wenn die Katze verspielt ist (was die meisten jungen Katzen sind) es mega anstrengend ist die alleine zu halten. Zwei zu haben macht welten unterschied. Du selber musst dich dann nicht so viel um die Katzen kümmern. Das heißt nicht das du nicht mehr mit ihnen spielen kannst sondern das du sie auch alleine spielen lassen kannst. Die Kosten steigen auch nicht wirklich viel. (Essen und Streu für eine Katze/monag c.a 40€ und für zwei c.a 60€ )Ich würde dir raten den Katzen direkt beizubringen das Menschenklo zu benutzen. Es gibt da so Trainingssets auf Amazon. Dann sparst du dir das Streu. Das einzige "teure" sind die grundausstattungen wie kratzbaum und so

Ich glaube ich werde mir die ältere karze holen weil sie mir so leid tut und ich es nicht sehen kann das eine katze im tierheim schon 1 jahr alleine lebt.

0

Hallo

Also wenn die Geschwister immer zusammen waren und sich super verstehen, dann lasst sie zusammen.

Wie du sie überzeugen kannst? :

Sag ihr, dass wenn Katzen zu zweit sind, sie sich besser beschäftigen können und weniger Lärm machen. Außerdem kannst du sie dann auch mal für ein paar Stunden alleine lassen. :)

Sagt die Besitzerin von Katzen Geschwistern haha xD

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also insbesondere wenn die Katzen reine Wonungskatzen werden sollen und nicht raus können bitte NICHT alleine halten, es sei denn es ist eine alte Katze die es bisher nie anders gewöhnt war.

Auch wenn sie Freigänger ist, ist es besser mehr als eine zu halten.

Das leben mit einer einzelnen Wohnungkatze kann sehr schwierig werden, da sie ihr natürliches Verhalten nicht ausleben kann. Es folgt entsprechend unerwünschtes Verhalten seitens Katze, von Raufen mit Menschen bis langeweile und folglich Zerstörung von Möbiliar, Urinieren an unerwünschten stellen, kann alles passieren.

Ein Mensch ist nie ein Ersatz für einen Katzenkumpel, so sehr man die Katze auch lieb hat.

Das Leben mit 2 Freigängerkatzen hingegen ist ganz einfach handzuhaben. Man sollte natürlich darauf achten stets jemanden zu haben, der nach den Katzen gucken kann, wenn man im Urlaub ist. Heißt schmusen, spielen und füttern, am besten 2x täglich.

Nein, es ist eine Bereicherung, sofern man Katzen liebt und über sie informiert ist.

Sag deiner Mutter, dass es Tierquälerei ist, eine Katze die nicht nach draußen darf, alleine zu halten.

Außerdem machen zwei Katzen nicht mehr Arbeit als eine Katze.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?