Ist es schwierig ein 450 € Job zu bekommen, bei voller Erwerbsminderungsrente?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst einen 450€ annehmen, am Besten mit Rentenversicherungspflicht damit erhöhst Du Dir die Altersrente und bekommst Riesterförderung. Nach Absprache mit Deinem Psychologen kannst Du auch ein paar Stunden mehr arbeiten, dass kommt beim Arbeitgeber besser an. Bei mir ist es jedenfalls so. Dir eine erfolgreiche Minijobsuche. Bis dann, Dirku43

Langsam.

Volle Erwerbsminderung bedeutet, dass du weniger als 3 Stunden am Tag arbeiten kannst laut ärtzlichem Befund, und zwar betreffend jedweder Tätigkeitsart!.

Wenn du nun aber durch Aufnahme einer 450€-Tätigkeit beweist, dass du doch mehr als 3 Stunden täglich arbeiten kannst, wird dir die EM-Rente wieder aberkannt!

Dazu muss man übrigens wissen, dass idR auch die Hausarbeit zuhause (Kochen, Putzen, Einkaufen) in die Belastungszeiten mit einfliessen.

Das einzige, was denkbar wäre, wäre das Zeitungen austragen. und zwar die Tageszeitung früh morgens... 6x die Woche je 2 Stunden, wenn man seine Tour dann im griff hat.

Vergiss nicht: JEDER Minijob wird an die Minijobzentrale gemeldet (gesetzl.Pflicht!) und die Sozialversicherer machen wie auch die Jobcenter jährliche Datenabgleiche. Rauskommen tuts also auf jeden Fall.

Michaelbunga 07.07.2013, 21:23

Hallo,...

soweit ich erfahren habe darf man bis max. 3 h täglich arbeiten, das ist der Plan, wenn ich was kriege. Angemeldet wird sowieso alles. Das mit der Zeitung, schaue ich mir an, danke.

MfG

0

Was möchtest Du wissen?