Ist es schwer nach 9jahren ohne schulische Bildung eine Ausbildung anzufangen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast einen Ausbildungsplatz bekommen. Das bedeutet aus meiner Sicht ja zumindest mal, dass dir ein Mensch (Chef / Personalverantwortlicher) der schon viele Leute sich auf diese Stelle hat bewerben sehen, DICH ausgesucht hat und dir somit zutraut, dass du die Ausbildung schaffen kannst und auch in sein Haus passt... und der hat mehr von dir gesehen, gelesen und gehört als wir hier.

Von dem her sollte dir das eigentlich die Bestätigung geben die du brauchst... und nicht die Meinung irgendwelcher Leute im Internet, die dich gar nicht kennen und beurteilen können :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Konrad1900
01.02.2016, 22:56

ich möchte eigentlich nur wissen ob es nach 9jahren ohne schule wieder schwer ist Anschluss zu finden

0
Kommentar von Konrad1900
01.02.2016, 23:02

Wow du bist echt weiße

0

Dein Problem in der Ausbildung wird sein, dass du lange aus dem Schulrhythmus raus bist und dich erstmal wieder ans lernen gewöhnen musst. Aber möglich und machbar ist vieles, wenn man es wirklich will. Nach ein paar Schulstunden wirst du dich wieder ans lernen gewöhnen und dadurch das du schon etwas älter bist, bist du vielleicht auch etwas selbstbewusster, was die mündliche Beteiligung betrifft. Das Alter sollte eigentlich auch kein Problem darstellen, weil sich viele Menschen nochmal dazu entscheiden etwas anderes zu lernen und darum ist es in einer Berufsschule meist sehr gemischt. Klar, du wirst am Anfang Angst haben, es nicht zu schaffen. Aber wenn es wirklich der Beruf ist, der dir Spaß machen könnte und den du lernen möchtest, dann schaffst du das auch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Ich finde es super, dass du eine Ausbildung anfangen willst. Mein Cousin hat das gleiche gemacht. Als er 2006 seinen Hauptschulabschluss geschafft hatte, hat er erst nach 4 Jahren eine Ausbildung zum Hotelfachmann angefangen. 

Zuerst hatte er ziemlich Angst, dass er es nicht schafft oder dass andere mit einem "besseren" Abschluss bevorzugt werden, aber schlussendlich hat er es super durchgezogen, wobei ihm sein Wille, aber auch das viele Büffeln weitergeholfen haben. Jetzt ist er sogar fest angestellt und arbeitet an der Rezeption des Hotels. Er empfängt und berät die Gäste und macht Reservierung und so was. 

Und es macht ihm richtig Spaß und er ist wahnsinnig froh, dass er alles durchgezogen hat. 

Also, wenn du es wirklich willst, dann schaffst du es auch!

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Wille da ist geht das gut. Am Anfang vielleicht noch ein bißchen ungewohnt. Aber eigentlich kein Problem. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hotelfachmann ist ein anstrengender Beruf . Wenn du ihn mit bedacht ausgewählt hast und weißt was auf dich zukommt wirst du es schaffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit genug Willen ist natürlich möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?