Ist es schwer Klavier spielen zu lernen bzw Piano?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es kommt drauf an ob du schon Noten lesen kannst. Dann fällt es dir leichter. Wenn du ganz von vorne startest, musst du ein bisschen Geduld haben, aber das ist schon zu schaffen. Das einzig lästige finde ich die Fingerübungen (z.B. Hanon). Wenn du Konzertstücke spielen willst, musst du aber schon mit sechs , sieben Jahren üben rechnen. Aber ansonsten reichen eigentlich schon 1 bis zwei Jahre um Schöne Stücke spielen zu können:) es kommt drauf an was du spielst und wie viel du übst. 

Schwer im Sinne von Zeitaufwändig.
Wenn du "Klavierspielen" mit allen Spieltechniken, Sitz- und Arm-/Handhaltung sowie Rhythmus und Pedal lernen willst, dauert das mehrere Jahre – je nach Durchhaltevermögen und Lernbereitschaft.

Schwer an sich ist es eher weniger; da kommt es drauf an, WAS man spielt.

Mit der rechten Hand eine kurze Melodie spielen bekommt man vielleicht in 10 Minuten hin, wobei das kein richtiges Klavierspielen darstellt.

ich spiele klavier es ist im dem sinne nicht schwer am anfang fängt man ganz langsam an also man kann jetzt nicht gleich nach drei oder vier stunden ein zweihändiges stück spielen 

Am besten ist es immer, wenn man in der Kindheit schon beginnt. Wie bei anderen Dingen wie Sprache-lernen, schafft man es auch als Erwachsener, aber man braucht mehr Energie /mehr Zeit dazu als ein Kind.

Ich spiele seid 3 Jahren und spiele auch Stücke wie ,Fluch der Karibik' Die Simpsons' ,River flows in you o.ä.
Man fängt leicht an und dann nimnt man irgendwann die zweite Hand dazu dann das Pedal und dann spielt man schnell, mit dem Metronom..

Kommt drauf an ob du schon dich mit Noten auskennst oder komplett von vorne anfangen musst

Was möchtest Du wissen?