Ist es schwer in mündlichen Prüfungen 0 Punkte zu bekommen (Abitur)?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, mir sind schon einige wenige Fälle bekannt, die bei einer mündlichen Prüfung mit 0 Punkten rausgegangen sind.

Was Du auf keinen Fall machen darfst: Wenn Du einen Schock bei den Aufgaben bekommst in Schockstarre zu verfallen. Versuche auf jeden Fall irgendwas und versuche es auch bei Nullahnung. Meist bekommt man dann schon noch irgendwo Punkte für Teilrichtigkeiten oder so. In so einem Fall ist wirklich das wichtigste, nicht gleich aufzugeben!

Und selbst, wenn Du erstmal in eine falsche Richtung gehst, dann können noch kleine Schubser etc. erfolgen und gar nicht so selten kommt man letztendlich dann sogar noch in den Viererbereich! Bloß keine Schockstarre bekommen (-;

Hab 2 Punkte bekommen 😂😂 aber einer hätte mir schon gereicht

0

Es ist auf jeden Fall besser, etwas zu sagen als nichts, wenn man einen Punkt bekommen will. Es gibt doch für jeden Aufgabentyp Herangehensweisen, die sich immer wiederholen. Die solltest du lernen und in der Prüfung referieren.

Ganz allgemein kann man schon einmal aus einer Aufgabenstellung herauslesen, welche Werte gegeben sind. Die schreibt man dann übersichtlich heraus. Dann gibt es Werte, die gesucht werden. Dieses Ziel wiederholt man auch einfach.

Schließlich gibt es Formeln oder Rechenregeln, die man anwenden muss. Solche Formeln kann man auch lernen, wenn man nichts von Mathematik versteht.

Vielleicht sind die Prüfer so nett, dir irgendwann zu verraten, wie die Rechenregel heißt, nach der du vorgehen musst. Wenn du dann zumindest die Regel aufschreiben kannst, bekommst du auch einen Punkt.

Es ist auf jeden Fall besser, etwas zu sagen als nichts,

Aber Lindner hat doch gesagt: Besser nicht regieren als falsch regieren...

0
@Wechselfreund

Es geht hier doch nicht ums Regieren, sondern um das Ablegen einer Prüfung. Wenn man nichts sagt, hat man 100%ig die Null Punkte sicher. Also kann es ja nichts schaden, sich zu den Prüfungsfragen zu äußern, rein logisch betrachtet.

1

Nichts wissen ist schlecht, nichts sagen ist scheiBe.

Solange Du die Zähne auseinander bekommst und versuchst, einigermaßen eine Antwort zu formulieren, wird man Dich nicht gleich in Stücke zerreißen.

Wenn Du aber beharrlich schweigst und die Teilnahme an der Prüfung verweigerst, dann kannst Du froh sein, dass keine Minuspunkte vergeben werden.

Eigentlich wünscht man ja viel Erfolg, aber in Deinem Fall:

Viel Glück!

Schwer ist das nicht - du brauchst nur einfach gar nichts zu sagen bzw. nur Mist.

Also wenn du tatsächlich nur einen Punkt zum Bestehen brauchst, wird man dir den schon zuteil werden lassen. So gemein sind selbst Mathelehrer nicht. :D

Viel Glück!

MCX

Was möchtest Du wissen?