Ist es Schwarzarbeit wenn ich ohne Identifikationsnummer arbeite?

6 Antworten

Normalerweise müsstest du seit Jahren eine Steueridentifikationsnummer haben, denn diese wurde allen Bundesbürgern schon vor Jahren mitgeteilt (unabhängig vom Alter übrigens). Wenn das entsprechende Schreiben nicht auffindbar ist, dann geh mit deinem Personalausweis zu deinem zuständigen Finanzamt, die können dir diese Nummer mitteilen, und das dauert keine 3 Monate. 

Die Rentenversicherungsnummer/Sozialversicherungsnummer (sofern Du noch keine hast) wird mit der Übermittlung der Daten der ersten Gehaltsabrechnung durch den Arbeitgeber beantragt - Die Steueridentifikationsnummer ist Dir bereits mitgeteilt worden (solltest Du noch sehr jung sein, dann frage Deine Eltern - die haben diese vor einigen Jahren zugeschickt bekommen) - sollte diese nicht dem ArbG mitgeteilt werden, muß er Dein Gehalt nach Steuerklasse VI abrechnen.

Identifikationsnummer = Steuer

wenn die ID-Nummer nicht vorliegt IST der Arbeitslohn nach Steuerklasse 6 abzurechnen.

Sozialversicherungsnummer: diese kann auch erst bei Eintritt in die Firma beantragt werden

Was möchtest Du wissen?