Ist es schwarzarbeit wenn ich...?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hier kommt es auch auf die Höhe der Entschädigung an.

 

Keine Schwarzarbeit liegt vor, wenn nicht nachhaltig auf Gewinn gerichtete Dienst- oder Werkleistungen von Angehörigen, aus Gefälligkeit, im Wege der Nachbarschafts- oder Selbsthilfe erbracht werden.

Als nicht nachhaltig auf Gewinn gerichtet gilt insbesondere eine Tätigkeit, die gegen geringes Entgelt erbracht wird.

 

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird Schwarzarbeit als Arbeit verstanden, die z. B. der Handwerker ausführt, ohne eine Rechnung dafür auszustellen.

Doch Schwarzarbeit ist vielgestaltiger. Schwarzarbeit leistet, wer Dienst- oder Werkleistungen unter Verletzung von Melde-, Aufzeichnungs- und Zahlungspflichten nach Steuerrecht und Sozialgesetzbuch bzw. Eintragungs- und Anzeigepflichten nach Handwerks- und Gewerberecht  erbringt oder ausführen lässt.

Das können z. B. sein:

Leistungsmissbrauch (Sozialhilfe; Arbeitslosengeld, -hilfe)

Handwerksausübung ohne Eintragung in die Handwerksrolle

Steuerhinterziehung

Nichtabführen von Sozialversicherungsabgaben

Arbeitsaufnahme ohne Arbeitserlaubnis

Gewerbeausübung ohne Gewerbeanmeldung

Reisegewerbeausübung ohne Erlaubnis

unerlaubter Aufenthalt etc.

was sagt dein chef dazu? :)

wenn er dir das geld unter 4 augen in bar gibt, du keine unterschriften leistest dafür und freiwillig für ihn arbeitest, es dir spass macht .. wo kein kläger, da kein richter..

du kannst nebenverdienstlich zum vollzeitjob bis 400 € im monat dazu verdienen. die ironie: dein chef muss das erlauben..

 

Da er dich entschädigt bzw. entlohnt ist es Schwarzarbeit.

Kommt drauf an was du unter "entschädigt" verstehst?

Wenn er dich dafür bezahlt und das nicht versteuert, dann ist es Schwarzarbeit

Dein Gewissen trügt dich nicht!

 

 

Dein Chef ENTSCHÄDIGT dich nicht (für einen erlittenen Schaden), sondern er bezahlt dich SCHWARZ!

wenn du das geld bei der steuererklärung angibst ist es keine schwarzarbeit. machst du es nicht, ist es schwarzarbeit!

Was für ein Blödsinn...!

Zum bereits erfüllten Tatbestand der Schwarzarbeit inkl. evtl. Sozialversicherungsbetrug kommt dann die Steuerhinterziehung NOCH DAZU!! Nicht "entweder oder"...

0

Wo kein Kläger da kein Richter :)

Was möchtest Du wissen?