Ist es schon eine Essstörung wenn man Angst hat vor anderen zu essen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Vielleicht solltest du diese Fragen einfach mal für die beantworten & darüber nachdenken, warum bzw. Wie du es ändern kannst:
Warum kannst du es nicht mehr?
Schämst du dich dafür?
Ist essen nicht etwas ganz natürliches und menschliches?
Essen sie nicht auch in deiner Gegenwart?
Vielleicht isst du zu ungesund und kannst es deswegen nicht?
Isst du zu viel, weswegen du es nicht kannst?
....
Beantworte diese Fragen und schaue dann, dass du die Ursache behandelst. Hoffe ich konnte helfen ;)
(Oft ist es auch ein Anzeichen einer Essstörung oder der Anfang. Ich rede leider aus eigener Erfahrung. Vielleicht merkst du auch einfach nicht, dass du essgestört bidt bzw. Willst es nicht wahrhaben und verneint es deswegen??)

Orientiere dich an deinen Freunden, wenn sie essen solltest du vllt auch essen (es sei denn du bist satt^^). Zusammen zu essen macht sowieso mehr Spaß als alleine. Und versuche mal rauszufinden warum du vor ihnen nicht essen willst/kannst.
Mach dir das nächste Mal einfach keine Gedanken uebers essen

Deinen Freunden fällt eher auf, dass du mit ihnen zusammen nie etwas isst, als das sie darüber reden würden, dass du was isst. Also geh mal lecker mit ihnen essen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

bitte sag Deinem Psychologen auf JEDEN Fall,dass du dieses Problem hast!

Magersucht ist möglicherweise auch gar nicht Dein Problem,vielleicht hast du einfach Angst, Dich vor anderen zu blamieren beim Essen oder unangenehm aufzufallen.

Er wird das mit Dir abklären und dir mit entsprechenden Verhaltensinstruktionen weiterhelfen.

Alles Liebe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier ein paar ausreden:

1. Ich hab schon gegessen

2. Ich hab so Bauchschmerzen, ich krieg keinen Bissen runter

3. Ich geh gleich noch mit Freunden essen (anstatt essen, joggst du)

4. Ich hab grade einen Film geguckt wie gezeigt wird wie das essen gemacht wird... Widerlich !

5. Geh ein paar Mal am Tag in die Küche & lass alles danach aussehen das du was gegessen hast & dann sagst du " Ich hab grad schon so viel gegessen, ich bin echt satt! "

6. Mein Hals tut weh wenn ich schlucke, ich kann jetzt nichts essen

7.Ich schreib morgen eine Arbeit & bin zu aufgeregt, ich kann jetzt nicht essen

8. Tu so als wärst du depressiv, dann versteht sich von selbst, dass du kein Bock auf essen hast

9. Ich esse gleich allein

10. Ich hab Zahnschmerzen

11. Mir geht's nicht gut

12. Ich hab bei einer Freundin gegessen

13. Ich habe draußen was zu essen gekauft

14. Mir ist ein bisschen schwindelig

15. Ich hab meine Tage & Bauchschmerzen

16. daheim gibt es essen, meine Mutter hat groß gekocht

17. essen probieren, wegschieben und sagen "Ihh, das schmeckt ja widerlich!"

18. xyz vertrage ich nicht (Laktose, Gluten, ...)

19. Habe leider nicht mehr genug Geld

20. einfach früher gehen (wenn's bei Freunden essen gibt z.b)

21. ich habe Kopfweh (plausiblen Grund dafür angeben, beispielsweise das Wetter) & deswegen keinen Appetit

22. ich bin jetzt Vegetarianer/Veganer

23. wollte grad joggen gehen / war eben joggen
24. bin immer noch satt, vom leckeren Mittagessen

25. hab so viel für die Schule zutun, esse später

26. stell dich schlafend

27. wenn du weißt, wann ihr ungefähr esst, lass dir kurz davor ein schönes warmes Schaumbad ein. wäre doch Verschwendung, wenn das Wasser kalt werden würde. essen kannst du ja später immer noch.

28. oft in die Küche gehen und mit Geschirr rumklappern

29. Essensinszenierung (einfach ein paar Krümel auf einem Teller verteilen, das Messer in Margarine/Butter/Nutella oder sonst was tauchen, etwas davon auf den Teller streichen (ausversehen natürlich), dann das Messer mit auf den Teller legen & das Ganze dann möglichst auffällig platzieren)

30. wenn man mitessen MUSS, fragt man ob man auf seinem Zimmer essen darf. dort schmeißt man das essen dann weg, am besten in eine Mülltüte, die man bei passender Gelegenheit heimlich entsorgt.

31. ziehe eher weite Klamotten an, damit niemand erkennt, wie du abnimmst
32. falls du doch mitessen musst, verteile dein essen auf dem Teller. so sieht es nach mehr aus.

33. iss langsam, kaue so viel wie möglich. aber auch nicht zu langsam, sonst fällt es auf.

34. Rede viel. wer redet, kann nicht essen. gut so!

35. trinke so oft wie möglich einen Schluck Wasser. so zögerst du das essen hinaus.

36. versuch die letzte am Tisch zu sein, und wenn keiner guckt, kannst du dein essen wegwerfen.

37. Wenn du Haustiere hast, versuch ihnen etwas von deinem essen zukommen zu lassen. (Hunde liegen gerne unterm Tisch und essen echt alles)

38. wenn wirklich gar nichts geht, heb dir das fettigste für den Schluss auf. dann steckst du den Rest in deinen Mund, kaust & stehst währenddessen auf. denn dein Teller ist jetzt leer, du kannst abräumen. aber nicht runterschlucken! sobald du auf dem Klo verschwunden bist, spuckst du den Inhalt deines Mundes in 1-2 Taschentücher und wirfst es weg.

39. wenn das Essen unumgänglich ist, klein drücken und unters Fleisch heben, Fleisch esse ich ja nicht, weil bin Vegetarier

40. du warst kürzlich beim Arzt und der hat dir eine Schonkost verschrieben

41. Du verträgst kein fett, danach wird dir ganz schlecht, das selbe bei süßem.

42. Sag das deine Katze (Hund o.a.) gestorben ist oder das dein Freund im Militär ist oder etwas anderes was dich traurig macht, und sag das du seit dem an Appetitlosigkeit leidest.

43. Wir fahren .... (zB Schwimmen), da werde ich etwas essen

44. Mir geht's nicht so gut, ich wollte mich eben hinlegen, ich esse später was ( Stattdessen schaust du dir schöne Thinspos an, die motivieren ;) )

45. Wenn dir keiner beim Essen zuschaut, dann entsorg es !

Von der Seite:

http://libellenkinder.blogspot.de/p/ausreden-nicht-essenzu-mussen-1.html?m=1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das fällt unter die Kategorie Essstörung, ja.

Bitte sprich darüber mit einer Person eines Vertrauens und ggf. auch mit einem Psychologen, der ist nämlich, im Gegensatz zu uns hier, ein Experte!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Missy98

Keine Ahnung warum du bereits schon beim Psychologen bist, aber das wird sicher einen Grund haben.

Ja darüber solltest du unbedingt mit ihm sprechen. Es gibt auch Menschen, die können nicht bei anderen Leuten essen, aber danach sieht das nach deiner Beschreibung nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Missy98
27.02.2017, 01:14

Dass ich bei anderen Leuten zuhause nicht essen kann ist das Hauptproblem, ich hab mich wohl etwas falsch ausgedrückt ^^

0

Bist du eher schüchtern?Ich bin nämlich sehr schüchtern und mir geht es genau so.Ich weiß aber das es vielen Leuten so geht die keine Magersucht haben.Liegt es an den anderen Menschen oder am Essen selbst?Wenn es an den Menschen liegt und du alleine essen kannst gehe ich mal nicht von einer Essstörung aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Missy98
27.02.2017, 01:18

Ja ich bin leider sehr schüchtern. Am essen selbst liegt es nicht es  an den Anwesenden Menschen.

0
Kommentar von sandralife88
27.02.2017, 01:29

Dann hast du ganz sicher keine Esstörung! Wenn dann eher eine Sozialstörung.Aber die Psychologen werfen mit Diagnosen nur so um sich.Würde echt nicht alles glauben was die sagen.Aber das geht echt vielen so,ist nicht schlimm solange du sonst was isst.

2

Was möchtest Du wissen?