Ist es schlimm wenn man zwischenzeitlich nachts aufwacht?

4 Antworten

Als ich in der Tagesklinik war, erzählte ich wahrheitsgemäß, dass ich die Nacht durchgeschlafen hätte. 

Da gingen sie mit vereinten Kräften auf mich los und behaupteten, kein Mensch würde durchschlafen. Jeder wache nachts auf. 

Wenn mir das nicht bewusst war, war es doch in Ordnung, oder? Ich habe immer durchgeschlafen. 

Erst seit ich eine neue Sorte Medikamente nehme, wache ich auch nachts auf. Na und? Dann stehe ich meist kurz auf, oder schlafe gleich weiter. Das ist kein Beinbruch.

Du wirst dir aber zu viele Gedanken darum machen. Zumal du dir einredest, dass das eine Krankheit sei. 

Bleib entspannt. Dann klappt es auch mit dem Weiterschlafen. 

Tja ich wach immer um 6 auf und dreh mich dann nochmal um. Ist nervig, aber man gewöhnt sich daran, dass man noch ne Stunde schlafen kann. Naja ich würde nicht sagen, dass du schwer krank bist XD.

Wenn ich dann um 6 aufwache bin ich aber noch nicht ausgeschlafen. Kommt natürlich auch darauf an, wann man ins Bett geht.

Du kannst selbst entscheiden ob Du aufstehst oder liegen bleibst. Nachts aufwachen ist keine anerkannte Krankheit.

Was möchtest Du wissen?