Ist es schlimm wenn man viel trinkt?

9 Antworten

Zuviel Trinken kann gesundheitsschädlich sein. Die normale Flüssigkeitszufuhr liegt bei 2-3 Liter. Durch zuviel trinken werden wichtige Mineralstoffe und Salze sowie Vitamine und Spurenelemente ausgeschwemmt. Durch die Mangelerscheinungen kann es zu erheblichen Störungen von Organ-und Stoffwechselfunktionen kommen. Schon allein der Salzverlust kann zu Muskelkrämpfen und im Extremfall zu Bewusstlosigkeit führen. Auch Todesfälle hat es beim Wasser-Wett-Trinken schon gegeben, da durch den Elektrolyt-Verlust die Zellfunktion eingestellt wurde. Deshalb muss unbedingt auf einen ausreichenden Nachschub über die Ernährung geachtet werden. Wenn man zuwenig Salz zu sich nimmt, wird zuviel Wasser als Urin oder Schweiss ausgeschieden und trotz ausreichender Flüssigkeitszufuhr kann es zu Flüssigkeitsmangel im Körper kommen (Dehydrierung). In solchen Fällen kommt es leicht zu Kopfschmerzen. Wenn der Salzmangel sehr stark wird, kann es zur lebensbedrohlichen Austrocknung kommen. Bei starkem Schwitzen und viel Durst müssen unbedingt auch Elektrolyte wie Natrium, Kalium, Magnesium und Calcium zugeführt werden.

Verstärkter Durst kann auch ein Hinweis auf Diabetes sein. Ob Du Diabetes ausschließen kannst, das kannst Du an folgenden Symptomen erkennen:

Bei Diabetes Typ1 sind das unter anderem Müdigkeit oder Schwäche, übermäßiger Hunger oder Durst, häufiger Harndrang oder ein Gewichtsverlust, der ohne Einhaltung einer Diät auftritt.

Bei Diabetes Typ 2 gehören ebenfalls Müdigkeit, übermäßiger Hunger oder Durst und häufiger Harndrang zu den Symptomen. Außerdem können folgende Symptome auftreten: Verminderte Sehschärfe, Trockene, juckende Haut, Häufige Infektionen, Schlechte Wundheilung, Taubheitsgefühl oder Kribbeln in Händen oder Füßen.

Der Arzt sollte zunächst die Ursache feststellen, die das gesteigerte Durstempfinden auslöst. Dazu gehört vor Allem die Nierenfunktion und die Erstellung eines Blutbildes, bei dem sich die Blutzuckerwerte, Elektrolyte oder ein Mangel an Mineralien schnell ermitteln lassen.

1

Also was ich auf jeden fall habe ist eine Schilddrüsen unterfunktion, ich habe auch schon seit bestimmt einem jahr Kopfschmerzen, meine augen sind sehr lichtempfindlich und wenn ich etwas klein geschriebenes lesen will muss ich es weit weg halten um es zu erkennen, damit war ich auch schon so oft mit bei verschiedenen Ärzten doch meine Augenärzte sagten das alles in Ordnung sei und ich könnte pilotin werden so gute augen habe ich, in der röhre war ich auch schon mehrfach, doch da fand man auch nichts und beim neurologe sagte man mir ich könnte vielleicht Migräne Anfälle haben aber man ist sich da nicht wirklich sicher.. seit ungefähr einer woche habe ich auch gelegentlich in der linken hand hauptsächlich in den Ringfinger und dem kleinen Finger ein kribbeln als würde meine Hand einschlafen hat das vielleicht alles was miteinander zu tun auch weil ich so viel trinke?

1
64
@Juliaklein94

Die Beschwerden geben tatsächlich Hinweise auf einen Mineralstoffmangel. Wenn Magnesium fehlt kann es Verspannungen in Muskeln und Gefäßen und dadurch u.a. zu Kopfschmerzen kommen. Fehlt auch Calcium, dann kann es durch eine gestörte Nervenimpuls-Übertragung u.a. zu einem Kribbeln und Sehstörungen kommen. Das kannst Du leicht mit Magnesium+Calcium+Vitamin D3 - Tabletten feststellen, ob die Beschwerden damit verschwinden.

Schau Dir bzgl. Magnesium auch meine Antwort auf der beigefügten Seite an.

http://www.gutefrage.net/frage/stechen-im-herz-14#answer103332304

1
1
@bodyguardOO7

Ich habe meinen Magnesium gehalt gerade mal ausgemessen, ich müsste 350mg Magnesium zu mir nehmen ich nehme sogar 362 mg zu mir, habe aber trotzdem die gleichen beschwerden wie diejenigen die ein Magnesium mangel haben, was ich vergessen hatte zu erwähnen ich habe auch öfters mal herzrasen aber ich habe immer gedacht das sind Nebenwirkungen von den Schilddrüsentabletten. Ich habe mir gerade ein termin bei meinem Arzt gemacht

1
64
@Juliaklein94

Du musst dabei aber auch beachten dass durch viel Trinken auch viel Magnesium ungenutzt ausgeschieden wird.

1
1

Ach und Dankeschön für die hilfreiche Antwort :)

1

Also unbedingt gesund klingt das nicht. Ich würde auf jeden Fall mit einem arzt darüber sprechen.

@Juliaklein94,

mir wurde immer gesagt, ich trinke zu wenig und ich solle bitte täglich etwa 2 bis 3 Liter Wasser trinken.

Trinkt jemand jedoch mehr als eine solche Menge, sollte man vielleicht einen Arzt um Rat fragen, denn viel trinken könnte wirklich auch auf Diabetes Mellitus hindeuten.

Was möchtest Du wissen?