Ist es schlimm, wenn man ungeduldig reagiert, wenn jemand jammert/klagt/meckert und man sich denkt: bist doch selber schuld?

4 Antworten

Wenn dieser Jemand das ständig tut wenn man sich sieht, nervt mich das auch.

Ich vermeide dann jeden weiteren Kontakt.

Gerade geht es mir eher um die theoretische Ebene - persönlich halte ich mich auch von sowas fern ;-).

0

Keine Ahnung ob das schlimm ist. (Ist diese Einschätzung nicht ebenfalls subjektiv?)

Es ist einfach so.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Natürlich ist die subjektiv ;-). Aber ich würde gerne die subjektive Einschätzung anderer zu diesem Thema hören.

0

Ach, Ungeduld und Unfairness haben doch viele mal gut drauf.

Schlimm? Hm, kommt halt auch vor.
Es ist halt, wie es ist.

Alle Betroffenen können daraus etwas lernen:
Der Jammerlappen, dass jammern nix bringt, sehr wohl selbst Schuld sein könnte,
der Ungelduldige, dass Ungeduldig-sein nix bringt, verletzen kann,
oder dies natürlich auch bleiben lassen.

 - (Ethik, Moral, Ethik und Moral)

Für wen schlimm? Der/die den man mit Ungeduld treffen will, merkt es ja sowieso nicht. Nur selbst regt man sich auf und strapaziert die eigenen Nerven.

Das kann krank machen, ist also schlimm.

Wie oft ist es schon passiert, am der Kasse im Supermarkt (schon 10 Minuten gestanden) bemerkt der Vordermann/Vorderfrau , dass sie bezahlen muss. Das Suchen nach der Geldbörse dauert. Endlich gefunden aber das Geld reicht nicht. Dann doch die Kreditkarte. Aber wo habe ich die Geheimzahl? Soll ja keiner sehen, also hinter eine Ecke und auf dem Zettel sehen. ....

Warm sollte ich da ungeduldig werden?

Ich packe alles wieder in den Wagen und gehe zur nächsten Kasse.

Schlimm, die Kassiererin muss ruhig sitzen bleiben, ein böses Wort und sie hat keine Arbeit mehr. Das ist dann schlimm.

Was möchtest Du wissen?