ist es schlimm wenn man keine haar shampos mehr benutzt?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin,

nein, „schlimm“ ist das nicht. Aber du wirst dich darauf einstellen müsse, dass deine Kopfhaut am Anfang nicht so schnell hinterher kommt. Wenn deine Kopfhaut es gewohnt ist, x–mal in der Woche gewaschen zu werden und du damit einfach aufhörst, dann werden deine Haare fettig werden. Wenn du dich dafür interessierst, gibt es viele Videos auf YouTube, die sich damit beschäftigen. Gib da mal ein „no poo“. (In Anlehnung/Abkürzung zu „no Shampoo“). Einige YouTuber waschen sich die Haare nur noch mit Wasser, andere mit festen Haarseifen, Roggenmehl oÄ. Dabei gibt es einiges zu beachten, insbesondere sowas wie saure Rinsen.

Hast Du schon mal Roggenmehl (Type 1150) zum Haare waschen ausprobiert?

4 EL Roggenmehl mit 230ml Wasser (lauwarm) oder schwarzem Tee anrühren.

Ins feuchte Haar einmassieren, ein paar Minuten wirken lassen und gründlich ausspülen. Danach kannst Du eine Essigspülung anwenden.

1 Liter Wasser mit 2 TL Apfelessig verrühren, die Spülung ein paar Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser ausspülen.

32

Die Essigwasser Spülung wieder ausspülen? Das wäre kontraproduktiv. Der Essig soll dafür sorgen, dass der Kalk im Wasser die Haare nicht strohig macht. Wenn man dann das Ganze mit Wasser wieder ausspült, wäre der ganze Effekt dahin und der Kalk wieder im Haar.

2
83
@iQhaenschenkl

Okay, danke für den Tipp. Ich hatte das wegen dem Geruch immer ausgespült.

0
32
@Vivi2010

Der Geruch ist nach ganz kurzer Zeit verflogen. Keine 10 Minuten!

Kann man mit Wäsche ebenso machen, statt Weichspüler!

1

moderne Haarwaschmittel sind keine Seifen, sondern Lösungen, Shampoos enthalten u. a. Laurin, welches auch in Autoshampoos gibt, benutze echte Seife (ohne Duftstoffe) und als Spülung Essigwasser.

32

Echte Seifen sind aber auch Chemie. Chemieunterricht 7. Klasse.

0

Was möchtest Du wissen?