Ist es schlimm wenn man kein Sport macht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei Sport denken die meisten an durchbeißen, schwitzen, quälen und leiden.

Ich würde sagen, richtigen "Sport" bzw das was viele dafür halten brauchen wir nicht.

Früher haben die Menschen auch noch kein Fußball gespielt oder hatten ein Fahrrad.

Bewegung ist aber essentiell.
Und ich bin mir sicher, es gibt für jeden eine passende Art, die einem Spaß macht.

Du musst dich also nicht in einem Fitnessstudio oder Verein anmelden, es reicht, wenn du öfters zu Fuß gehst oder mit dem Rad fährst/ skatest etc.
Einfach nicht so bewegungsfaul werden und kleinste Strecken mit Auto/ Bus zurücklegen oder nur noch mitm Fahrstuhl fahren, auf der Couch/ im Bett Gaumen oder vor Fernseher/ Computer hocken.
Vielleicht macht dir ja auch Federball, Frisbee, Tischtennis oder sowas Spaß.

 Ich hasse nunmal Sport ,was soll denn so toll an Sport sein?

0

Wahrscheinlich hast du noch nicht die richtige Sportart für dich gefunden. Aber wie gesagt Bewegung nimmt man nicht immer als Sport war. Mit Sicherheit bewegst du dich auch jetzt schon, davon einfach mehr in deinen Alltag integrieren. Müssen tust du gar nichts, dass solltest du aber schon tun. "Richtiger Sport" ist freiwillig, nicht unbedingt notwendig, wenn du dich sonst genug bewegst, aber niemals falsch, so lange er nicht übertrieben wird.

0

Ja bewegungsmangel führt zu verschiedenen Erkrankungen die erst gegen 50-60 wahrzunehmen sind . Wenn noch dazu schlechte Ernährung im Spiel ist,dann hat man ganz schlechte Karten. Sport hat sehr viele positive Eigenschaften und trägt zur lebenslangen Gesundheit bei sowie Steigerung der Lebenserwartung 

 Was bringt es ewig zu Leben und keinen Spass zu haben?

0
@TrevorPhilipps

Wenn du keinen Spaß hast und es dir egal ,ob du irgendwelche Erkrankungen bekommst oder nicht ,dann ist das deine Entscheidung. Ich persönlich fühle mich durch Sport wunderbar ,richtig fit und glücklich (glücklich ,weil bei Bewegung das Gehirn Endorohine = Glückshormone aussendet) . Außerdem liebe ich Muskelkater und dieses Gefühl nach dem Sport etwas für den Körper getan zu haben . Wer oft Sport macht kennt das Gefühl. Jedoch soll jeder für sich selbst entscheiden ,ob jemand Sport treibt oder nicht . Mir fehlt etwas ,wenn ich mal weniger Zeit für Sport habe. Ach ja es ist am Anfang schwierig sich zu überwinden ,aber ist man mal drin,dann gehts ganz leicht sich zu motivieren. 

0

Es ist nicht notwendig aber ich zum Beispiel fühle mich nach dem Sport richtig ausgepowert und wenn ich mal kein Sport mache, fühle ich mich nicht so gut. Aber wenn du noch nie Sport gemacht hast kann das ja nicht sein ;) Ernähr dich einfach gut und beweg dich ab und zu mal. Es tut ja auch deinem Körper gut und mit Freunden zusammen macht es auch Spaß :)
LG


 Klar habe ich schonmal Sport gemacht aber sehr selten. Spass macht richtiger Sport nicht.

0

Ja war nicht in dem Sinne gemeint . Sondern halt regelmäßig, also das man zum Beispiel an bestimmten Tagen  in der Woche Sport macht

0

Ich kenne viele die keinen machen die jenigen sind auch nicht unbedingt dick aber ich denke mal ihre Gesundheit ist nicht so gut wie die eines Sportlers. Du solltest dich schon 3 mal die Woche für mindestens 30 min sportlich betätigen!

 Und wenn ich es nicht tue? Ich hasse nunmal Sport auch wenn man mir das nicht ansieht.

0

Sport sollte man nicht in erster Linie tun um abzunehmen. Sport ist sehr gesund, da Bewegung den ganzen Herzkreislauf und die Seele stärkt. Wenn du zb. Jahre lang nichts tust und dann plötzlich dein Körper angestrengt wird, könntest du ein Herzversagen bekommen (da dein Herz keinerlei Belastung gewohnt ist). 

Das ist nur ein Grund von vielen.

Fang langsam an und steigere dich mit der Zeit.

 Nein ich werde kein Sport machen, ich hasse Sport.

0
@HELLEN1C

 Wieso muss es denn Sport sein?   Und was soll ich denn mache wenn ich Sport hasse?

0
@TrevorPhilipps

Weil deine Gelenke, dein Herz, deine Lunge, deine Muskeln sonst einrosten und du später Probleme haben wirst.

Es gibt so viele Sportarten, intressiert dich kein Kampfsport? Fintessstudio? Klettern? Fussball? 

Das schwerste ist immer der erste Schritt, aber glaub mir probier einfach mal etwas aus (aber langsam anfangen nciht übertreiben) und du wirst nach einiger Zeit ein ganz anderes Körpergefühl bekommen und dich besser fühlen :). (Vorrausgesetzt die Sportart macht dir Spass).

1
@TrevorPhilipps

Du brauchst dich nicht entschuldigen bei mir, wie gesagt es ist deine Entscheidung :). Ich würde dir raten einfach mal ein paar Sachen ausprobieren, vielleicht ist ja etwas dabei für dich.

0
@TrevorPhilipps

Gerade heute ist es wichtig, früher haben die Menschen sich viel viel mehr bewegt und waren auch physisch stärker.

0
@TrevorPhilipps

Wenn du es so siehst wieso eröffnest du dann diesen Thread? 


Klar stirbt jeder Mensch, das wichtigste dabei ist jedoch alles zu tun um möglich lange aktiv am Leben teilhaben zu können :). 

0
@HELLEN1C

Jeder ist seines Glückes Schmied.

Tatsache ist, dass ich ohne Sport meine Leistungsfähigkeit in Sachen Ausdauer und Kraft von heute nie erreicht hätte.

Ab dem 30. Lebensjahr beginnt der Körper systematisch abzubauen, wenn nicht beizeiten gegengesteuert wird.

Da ist es völlig egal, ob jemand gerne oder nicht gerne Sport macht.

Ich stelle mir jedenfalls ein Leben mit einem Haufen Gebrechen, Schwächen hier und Zipperlein da schlimmer vor als wenn ich leistungsstark mein Leben bis zuletzt in vollen Zügen genießen kann.

Manchmal ist es meiner Meinung nach von Vorteil, strategisch zu denken.

Günter

0

Was möchtest Du wissen?