Ist es schlimm, wenn man fasten will, der Vater aber einen nicht lässt?

12 Antworten

Lieber, junger Mensch,

du hast uns nichts über deine Mama gesagt. Ist sie Muslima? Wenn ja, fastet sie?

Also, würdest du in dem Land, der Heimat deines Vaters (und evtl. deiner  Mutter) leben, würdet ihr das Fastenbrechen (Iftar) im Kreise der Familie zelebrieren. Ihr hättet soviel Spaß. Evtl. würdet ihr noch von dem Essen, das deine Mutter zubereitete, an Menschen in der Nachbarschaft verteilen, die vielleicht mehr Kinder haben als ihr oder so. Nach dem Essen würde zum Beispiel dein Vater - im Falle, dass er ein Geschäft hat - zusammen mit dir dahin gehen. Oder ihr würdet, zusammen mit euren Eltern zB ans Meer fahren, die Mals besuchen. Die Straßen wären voll mit People, Musik von allen Ecken, man sieht sich, Small Talks noch und nöcher, usw. Kaum seid ihr zu Hause, im Bett, schon werdet ihr, die Fastenden und Betenden vor Sonnenaufgang geweckt zum Sahūr = meist Tee, ein Stück Schafskäse mit Tomaten, Obst, Kefir.

Das, lieber, junger Mensch, stelle ich mir so vor, obwohl ich nicht weiß, welche Wurzeln ihr habt. Vielleicht Iran?

Wie auch immer, ihr lebt nun in Deutschland. Die Traditionen, das Leben überhaupt, alles ist anders. Hektik. Vater arbeitet, Mutter arbeitet? Der Familienzusammenhalt ist locker. Leider haben es die Muslime (besonders in den letzten Jahren) auch nicht leicht hier.

Ab wann du überhaupt fasten darfst, all das kannst du im Netz lesen. Wenn es jedoch, aus Gründen wie auch immer, nicht möglich ist, ist es keine Sünde, wenn du damit wartest, bis du eigenständig bist. Sei mutig und vor allem lieb zu deinen Eltern, freundlich zu den Mitmenschen, und fröhlich mit dir selbst. 

Das schreibt dir eine Oma, die selbst in der Weltgeschichte lebte und eine bunte Familie hat.








Nein, es ist nicht schlimm, einen vernünftigen Vater zu haben, der seinen Erziehungsauftrag und seine Sorgepflicht ernst nimmt. Dazu gehört auch, dass er für deine körperliche Gesundheit sorgt. Er erfüllt also nur seine elterliche Pflicht, wenn er dir gesundheitsschädliche Praktiken verbietet.

Du kannst das Erwachsensein nicht erwarten? Das ging uns allen so, kommt aber schneller, als man denkt. Dann kannst du anstellen, was du willst.

Es ist nicht schlimm das du nicht fastest. Es ist eher schlimm das dein Vater dir dies untersagt. Ein Kompromiss wäre wohl das beste. Wenn man zu sehr übertreibt ist es Gesundheits schädigend, dir es trotzdem ganz zu verbieten ist vielleicht etwas zu viel.

Wie kann ich ihr helfen bzw. klar machen das es sie kaputt macht und warum lässt sie es überhaupt zu sich so behandeln zu lassen?

Eine Freundin von mir die ich schon seit meinem 12ten Lebensjahr kenne, ist seit sechs Jahren mit ihrem Freund zusammen. Die ersten ca. zwei Jahre war alles noch recht im Rahmen. Sie stritten sich zwar hin und wieder laut, aber das gehört ja auch mal dazu. Jedenfalls stiegen die Auseinandersetzungen sehr an und wurden in den letzten Jahren immer heftiger. Beide haben so einen riesen Stolz im Streit und keiner kann irgendwie nachgeben. Beide wollen das letzte Wort haben. Es fliegen auch manchmal Gegenstände durch die Gegend (hauptsächlich von ihrer Seite). Wenn er sich zurück ziehen will vom Streit, läuft sie ihm hinterher und provoziert ihn. Seit zwei Jahren schlägt er sie hin und wieder im Streit. Sie hat sich von ihm getrennt. Allerdings hat sie noch Kontakt zu ihm und schläft seither wieder mit ihm (ist aber nicht mit ihm zusammen). Sie meinte vielleicht klappt es besser bei einer Freundschaft. Doch nun haben sich die Beiden wieder heftig gestritten, da ein altes Thema aus ihrer Beziehung zum Gesprächsthema wurde. Sie provozierte ihn wieder, obwohl er ihr mehrmals gesagt hat sie soll ihn in Ruhe lassen und er schlug sie daraufhin wieder und es eskalierte so sehr das er sie fast erwürgt hat. Wäre sein Vater nicht dabei gewesen und nicht dazwischen gegangen, hätte er sie umgebracht. Danach ging er raus und sie weinte die ganze Zeit. Ich und sein Vater redeten mit ihr drüber und sie meinte das sie die Freundschaft trotzdem will. Es klappt doch wenn wir nur Freunde sind. Wobei ich mir denke, Nein klappt es nicht. Er hat sie trotzdem wieder geschlagen und ich und sein Vater haben versucht es ihr klar zu machen. Aber sie will es irgendwie nicht verstehen. Warum? Woran kann es liegen das sie sich so behandeln lässt? Das hat doch nichts mehr mit Liebe zu tun?

...zur Frage

ISO lässt sich für Sony nex Videofunktion nicht ändern?

ich versuche die Iso stufe für meine nex 3 zu ändern was für fotos problemlos klappt aber wenn ich ein Video aufnehmen möchte stellt sich das irgendwie so ein das die iso automatisch angepasst wird obwohl ich im manuelenmodus bin.

...zur Frage

Ich hab probleme mit mädchen zu reden wenn meine Kollegen dabei sind,was soll ich mache?

Irgendwie ist mir dass dann peinlich weil ich genau weiß dass einer von denen mich gerne in die sch***e reinreiten lässt,was soll ich mache?

...zur Frage

Morgen fängt Ramadan an, aber ich habe Probleme beim atmen wenn ich nichts esse und trinke. Ist das haram, wenn ich das versuche aber nicht ganz schaffe?

Also morgen fängt ja ramadan an und da muss man ja 1 monat fasten . Ich möchte auch so gerne fasten aber wenn ich nichts esse und trinke habe ich probleme beim atmen ist mir schon mehrmals passiert mein bauch fühlt sich komisch an usw und dann hab ich soetwas wie "atemnot" ist das dann haram/ sünde? Wenn ich das versuche aber z.b. Nicht ganz schaffe???

...zur Frage

Fasten Und krank sein?

Mein Vater hat einen hohen Blutdruck. Seit gestern fasten wir wie ihr wisst und meinem Vater ging es gestern nicht so gut und heute. Er schwankt, ihm gehts schlecht, er ist kurz vorm umkippen Bzw. die Anzeichen für den Bluthochdruck halt. Jetzt wollte ich fragen ob es schlimm ist wenn er aufhört zu fasten. Da er seit seiner Kindheit fastet hat er auch gesagt ich faste seit meiner Kindheit und kann damit nicht aufhören. Man sagt ja körperlich kranke sollten nicht fasten. Ich möchte ihn davon überzeugen, klar ist es schön und gut das er es macht aber so habe ich das Gefühl das er sich selbst mehr schadet

...zur Frage

Darf mein Vater mich zwingen zu fasten?

Hey , ich bin 1, 80 groß und wiege nur 55 kg war vor einem Jahr ganz anders da war ich noch stämmiger , aufjedenfall ist mein Ziel wieder 70 Kg zu wiegen ....

1,80 und 55 kg ist verdammt dünn als Junge ..und das weiß mein Vater auch und meine Mutter auch , sie finden mich auch zu dünn , aber sie zwingen mich zu fasten!

Ich meine , als wenn ich nicht schon zu dünn bin zwingen sich mich zu fasten ,

Man soll ja Ramadan machen um nah an den Armen Leuten zu sein und nicht um sich selber noch mehr Probleme zu machen .

Was soll ich tun ? ich werde bestimmt am Ramadan ende nur noch 50 Kg wiegen ......

Heimlich essen geht auch nicht.

-.-

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?