Ist es schlimm wenn man extrem intolerant ist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Tolerant sein, heißt, dass man etwas akzeptiert, obwohl man es eigentlich nicht gut findet. Zum Beispiel, wenn jemand eine Beziehung hat, und du den einen hasst aber den anderen liebst, aber keine aggressiven und dummen Kommentare machst, bist du tolerant.

Man sollte sich manchmal einfach zusammenreissen und nichts sagen. Es gibt aber auch Sachen, wo man einschreiten muss. Kommt eben drauf an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sabaton183
19.04.2016, 18:49

 Würde es nach mir gehen wäre vieles verboten was heute leider erlaubt ist.

0
Kommentar von kuchenschachtel
19.04.2016, 19:07

.-. in welchem Sinne? jeder kann sich kleiden wie er will, solange es keine Belästigung ist

0
Kommentar von kuchenschachtel
19.04.2016, 19:30

Was ist daran schlimm? Nenn mal Beispiel grund 

0

Hallo,

Toleranz kann das konziliante Geben von Aufmerksamkeit sein. Somit kann dies eine nette Eigenschaft sein.

Sowohl als auch, kann Toleranz ein Mittel für egoistische Menschen sein, die Menschen nur dann tolerieren, wenn sie diese "gebrauchen" können".

Intoleranz kann der voreingenommene Schutz gegenüber Personen sein. Somit etwas positives für dich persönlich. Es kann aber auch eine Eigenschaft sein, die kollektiv (mit anderen) aktiv auf eine oder mehrere Person konzentriert wird um ein engeres Verhältnis unter den Intoleranten zu schaffen. Somit etwas Positives für dich und die Involvierten, aber nicht für den Intolerierten (Kann man unter Mobbing verstehen).

Es ist Ansichtssache, ob Intoleranz tatsächlich schlimm ist.  

nevercold24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sabaton183
19.04.2016, 18:52


 Ich toleriere so vieles nicht und versuche gegen vieles vorzugehen. zb. wäre ich auch für eine landesweite Kleiderordnung in Deutschland, die solle nsich gefälligst alle Anpassen, die meisten leiden heute unter Geschmacksverirrung und das nicht nur bei der Kleidung.

0

Entgegen anderer Meinungen (nevercold24) verstehe ich darunter eher das Dulden anderer Meinungen, Lebensweisen und Einstellungen. Dulden und Akzeptieren, wenn es doch eigentlich niemanden schadet! Man muss nicht gleich ein Freund anderer Auffassungen und Lebensstile sein, aber man kann sie immerhin in Ruhe und ihr Ding machen lassen, anstatt dagegen vorzugehen oder solche zu diskrimieren. Gegenseitiger Respekt ist das Stichwort!

Intoleranz ist also KEINE nette Eigenschaft!

Und Toleranz ist auch KEINE Form der Aufmerksamkeit! Sollte es zumindest nicht! Wer das behauptet könnte auch Intolleranz als Form der Aufmerksamkeit bezeichnen... nur eben in negativ z.B. durch Diskriminierung und öffentliche Demütugung...


Und nein, es ist nicht schlimm gegen bestimmte Dinge Intoleranz aufzuweisen. Es kommt eben immer auf den Kontext an...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von frax18
19.04.2016, 21:44

Ich muss mich korrigieren... Intoleranz kann eine nette Eigenschaft sein, wenn sie sich gegen die richtigen Akteure richtet. Ein Selbstmordattentäter mit Sprenggürtel in einem Bus voller Kinder würde man wohl kaum tolerieren...

0

Also ich toleriere deine Intoleranz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht schlimm,besser aber wäre ein Divergent zu sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nevercold24
19.04.2016, 18:57

Divergenz ist das Gegenteil von Konvergenz. 

Konvergenz ist die Übereinstimmung mehrerer Meinungen, demnach ist Divergenz die "Nicht"Übereinstimmung von Meinungen.

Es ist also besser, wenn die eigene Meinung mit der Meinung Anderer nicht übereinstimmt?

0

Was möchtest Du wissen?