Ist es schlimm, wenn man den Füherschein auch erst später hat?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Warum sollte das schlimm sein? Jeder sollte für sich entscheiden, wann er ihn macht und wie lange er sich für die Fahrschule Zeit nimmt. Den Führerschein so früh wie möglich abgelegt, hat natürlich Vorteile. Zbsp. bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder einer Arbeitsstelle. Weiterhin bist Du dann auch unabhängiger. Vielleicht gibt es für Deinen Freund auch Möglichkeiten den Führerschein noch zu machen. (Ratenzahlung usw)

Nein es nicht schlimm kein Führerschein zu haben. Man hat auch heute genug Möglichkeiten von Punkt A zu Punkt B zu kommen.

Viele Leute können sich das einfach nicht Leisten ca 2500-3000€ für Führerschein + Anfangsauto zuleisten. - Man sollte nicht auf diese Autosüchtigen Leute hören die mit ihrem Auto andauernd rumprahlen. Man hat auch noch andere wichtigere Dinge im Leben als ne Tonne Metall.

Also nicht verzweifeln. : )

JayMF 26.09.2012, 21:43

Sehr schön betont :)

Lg.

0

Ein Onkel von mir hatte ueberhaupt keinen. Ein anderer Onkel hat ihn gemacht, als er schon ueber 30 war, - vorher brauchte er einfach keinen.
Meine Mutter hat ihn mit ca 50 gemacht.
Ich selbst habe ihn mit 18 gemacht, aber auch nicht direkt am 18. Geburtstag sondern 7 Monate spaeter.

Wieso schlimm? Gibt schon genug Vorschriften,die wir (auch dank EU-Heinis haben), aber es steht doch jedem Frei, den Schein zu machen oder nicht.

Ich selbst brauchte den mit 18 auch nicht.Hatte halt das Glück,das ich in einer Kleinstadt lebte,alle Geschäfte per Fahrrad zu erreichen und auch die Arbeit.

Ich hab den Schein mit 25 Jährchen gemacht

JayMF 26.09.2012, 21:40

Genau wie ein Kollege von mir, der mach ihn gerade auch ;)

0

Da ist überhaupt nichts schlimmes dran. Manche Menschen machen nie einen.

Nur einmal die Woche Fahrstunde haben, finde ich etws wenig.,

Da hat man die Hälfte ja bis zum nächsten Mal wieder vergessen:-)

JayMF 29.08.2012, 20:32

Nein ich übe auch viel Zuhause, nur ich schaffe das nicht zeitlich 2 mal in der Woche zu gehen, wegen Arbeit und so ( Ich arbeite im Kindergarten ) & danach ist man echt müde :D

0

Also schlimm ist es nicht gerade. Aber bedenke: Mit einem Führerschein kommst du schneller von A nach B und bist unabhängig. Desto später man den Führerschein macht, desto schwieirger ist es natürlich, ihn zu schaffen.

Zum Beispiel, wenn du einen Arbeitsplatz suchst, wird jeder Arbeitgeber fragen "Haben Sie einen Führerschein". Wenn da 30 Bewerber sind und du sagst, du hast keinen und die anderen 19 haben einen Führerschein, kannst du dir sicher sein, dass du an die hinteren Plätze fällst.

Schumi2000 29.08.2012, 09:15

Unabhänging ja...aber unbedingt schneller von A nach B...käme drauf an,wie man das jetzt auslegt. Wenn ich,wir haben in unserer Stadt sehr gut ausgebaute Radwege,da bin ich schneller durch,als manch Autofahrer.Und Radfahrer werden von den Ampeln genauso gestoppt,wie die PKW Fahrer. =) Klaro,von Hamburg nach München wirds schwieriger :))

0

schlimm nicht, nur vielliecht schwieriger...

Gegenfrage: Findest Du es schlimm?

Das ist nicht schlimm, Meine Tante hat ihren führerschein auch später gemacht(mit 25jahre).

Lg

Was möchtest Du wissen?