Ist es schlimm wenn man beschnitten ist?

15 Antworten

  • Nein, es ist natürlich nicht "schlimm", wenn man beschnitten ist -- zumindest nicht "schlimm" in dem Sinne, dass eine Frau deswegen einen Mann ablehnen würde oder in Deutschland dazu eine besonders starke Meinung Pro oder Kontra hätte. Du musst dir darum keine Sorgen machen.
  • Es ist schon so, dass sich beschnittene Penisse im allgemeinen für eine Frau spürbar anders anfühlen, wenn auch nicht drastisch anders. Die meisten beschnittenen Männer neigen zu schnellerer und stärkerer Penetration, weil sie bei zärtlicheren Bewegungen weniger spüren. Oftmals erfordert gerade auch Oralverkehr andere Techniken als bei intakten Männern, weil beschnittene viel weniger empfindsam sind.
  • Auch Masturbation ist für beschnittene Männer deutlich anders und oftmals nur unter Zuhilfenahme von Gleitmitteln richtig angenehm. 
  • Interessanter Artikel zum Thema: http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=wi&dig=2012%2F09%2F15%2Fa0021

Es könnte schlimm für eine Partnerin von Dir werden, wenn die null Lust hat einen  mit Gleitcreme eingeschmierten Penis in sich rein zu bekommen.. evtl. gegen Gleitcreme allergisch ist oder das härtere Zustoßen von Dir als zu schmerzhaft empfindet, nicht wund werden will &&&.. 

ich denke Du solltest, vor jedem ersten Mal den Freundinnen vorher klaren Wein einschenken... denn der Sex mit Beschnittenen  ist nicht so einfach fließend wie gewohnt

Hey,

Schlimm vielleicht nicht, aber nachteilig.

Man kann auch fragen: "Ist es schlimm, wenn einem ein Zahn gezogen wurde?"

Manchmal ist es medizinisch notwendig - es hat aber keine "Vorteile" (wie oft behauptet wird) und im Endeffekt ist es auch völlig egal, ob jemand beschnitten ist oder nicht, finde ich jedenfalls ;)

Eine Beschneidung hat keinerlei Vorteile, deutschen Frauen ist es nach Studien völlig egal, ob der Partner beschnitten ist oder nicht... daher: So what?

Lg

Was möchtest Du wissen?