Ist es schlimm wenn man beim Wein den Gärstarter vergisst?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du meinst, wenn Du vergißt vorher einen Gärstarter anzusetzen den Du dann dazu gibst? Nein, Du kannst auch die Hefe so in den Ansatz geben. Du mußt dann nur sauberer gearbeitet haben (weil normalerweise die Hefe im Gärstarter einen "Vorsprung" hat und andere Sachen überwuchert) und es dauert länger (bis da genug Hefe herangewachsen ist um richtig los zu legen.

Oder meinst Du, wenn Du gar keinen Gärstarter dran gegeben hast? Das kann funktionieren, Hefen sind fast überall (in der Luft, in Honig, auf Früchten, ...) und unsere Vorfahren haben so auch Wein und Bier gemacht... aber das ist ein Risiko. Du weit nie welche Hefe da gärt und ob und wie gut es schmeckt. Kann toll sein oder für den Abfluß... Risiko.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paula158
19.01.2016, 18:48

Ich habe keinen Gärstarter angewendet. Der Wein schmeckt etwas sauer. Ist er trotzdem noch trinkbar oder wäre das riskant?

0

Was möchtest Du wissen?