Ist es schlimm wenn man beim Bewerbungsgespräch sagt man hatte keine Lust auf die Ausbildung usw...?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Du musst glaubwürdig und ehrlich erklären, warum Du wechseln willst und warum Du jetzt sicher bist, daß das die richtige Ausbildung für Dich ist.

Du hast Dich weitergebildet (Fachhochschulreife) und bist jetzt richtig motiviert.

Dazu solltest  Du natürlich so viel wie möglich über die Ausbildungsfirma wissen (HP und andere Quellen genau studieren) und warum Du genau dort eine Ausbildung machen willst.

Im wesentlichen musst Du selbstbewußt (ich weiß jetzt, was ich will...) und informiert auftreten. Das kann man auch mit Freunden oder Familie üben, falls Du da Schwierigkeiten haben solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist offen und ehrlich, und es kommt aus zum Ausdruck, wie du zielstrebig deine Interessen verfolgst und deine Fähigkeiten vervollkommnest.

Dass du dich als Jugendlicher auch mal mit deiner Wahl geirrt haben kannst, dürfte dir nicht als nachhaltiger Fehler angerechnet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Hier macht der Ton die Musik -----> Man sollte nicht sagen keine Lust zu haben, kann jedoch durchaus betonen, dass man in dem Lehrberuf (in diesem Falle: Industriemechaniker) keine Freude hatte bzw. "es nicht das Richtige gewesen ist". 

Das passiert heute öfter als gedacht & viele junge Leute haben heute zwei oder drei Berufe erlernt, weil es "nicht das Richtige war" was man zunächst ins Auge fasste ------> das ist in dem Sinne keine Schande.

Das mit den schlechten Zensuren würde ich jedoch nicht erwähnen.

Viel Erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag dich doch mal selbst, würdest du jemand nehmen der dir sagt das er bei der letzten Ausbildung kein Bock mehr hatte und die deshalb abgebrochen hat?

KLingt sehr nach einer Null-Bock- Einstellung.

Deshalb lieber formulieren das du im Laufe der Ausbildung gemerkt hast das dieser Beruf nicht das richtige für dich ist.

Und da du dich schon immer für Fachinformatik interessiert hast, hast du dich entschlossen statt dieser Ausbildung zum Industriemechaniker , an deinen Noten zu arbeiten um die Ausbildung zum Fachinformatiker machen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scheinbaar
16.07.2017, 16:16

hab aber die ausbildung zu ende gemacht, denkst du das ist dann halb so wild?

0
Kommentar von Mikkey
16.07.2017, 16:19

Nur als Anmerkung...

Und da du dich schon immer für Fachinformatik interessiert hast...

Niemand hat sich jemals für Fachinformatik interessiert. Wenn der Spruch kommt, ist das Bewerbungsgespräch schneller vorbei, als man IT sagen kann.

Man interessiert sich für das Programmieren, für Computer, für Robotik oder sonstwas, vielleicht fand man auch die Schulinformatik interessant, aber nie hat man Interesse an einer Berufsbezeichnung.

0

Sag einfach, dass Du eben keine Stelle im Bereich Informatik fandest.
Vermeide aber, dass Du sagst, Du hattest keinen Bock auf die andere Ausbildung.

Hast Du einen Abschluss gemacht als Industriemechaniker und falls ja mit welchem Notenschnitt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so würde ich das auf keinen Fall sagen.

eher dass du mit der Zeit gemerkt hast, dass das doch nichts für dich ist und du mittlerweile weißt dass du unbedingt fachinformatiker werden möchtest und dich darüber vorher ausreichend informiert hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Aussage als solche kannst Du schon anbringen. Du solltest aber in der Lage sein, absolut überzeugend rüberzubringen, warum es bei der Ausbildung zum Fachinformatiker nicht so sein wirde.

Die Frage danach kommt nämlich so sicher wie das Amen in der Kirche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der fleiß von heute könnte der erfolg von morgen sein?

ein arbeitgeber sagte mal:

jobs habe ich keine, aber ich habe viele aufgaben die bestmöglich zu lösen sind dafür bezahle ich auch best möglich?

egal ob berufswunsch oder berufswahl oder bei lernen oder bei der arbeit? mache jetzt mach später kann man nur wenige brauchen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst es so erklären, wenn du noch dran hängst, dass du draus gelernt hast und dir jetzt sicher bist den richtigen Weg einzuschlagen. Auf die Frage was macht sie da so sicher solltest du dann auch eine Antwort haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau DAS denken die dann. Sag das also bloß nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne, sag sowas nicht. Sag lieber eher das du jung warst usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde ich nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlimm, schlimm, das ist Schlimm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?