Ist es schlimm, wenn man Anämie hat?

5 Antworten

Dafür hat man eigentlich seinen Arzt, dass er einem das erklärt.

Anämie bedeutet, dass dein Körper nicht genug neues Blut nachbildet. Bei Frauen wird es meist auf eine kräftige Regel geschoben. Trotzdem sollten andere Blutungsquellen ausgeschlossen werden.

Sind die Eisenspeicher leer, fühlt man sich oft wie durch den Wolf gedreht. Ist es nun einmal diagnostiziert, sollten die Eisenspeicher dringend aufgefüllt werden. Das wird meist über Tabletten gemacht, in einigen Fällen auch über Infusionen. Die Blutwerte sollten regelmäßig überwacht werden.

Und wie gesagt andere Blutungsquellen sollten auch ausgeschlossen werden. Ich hab die ganze Palette hinter mich gebracht, die da hießen Blutgerinnungstest, Magen -und Darmspiegelung und eine Dünndarmdiagnostik. Die Nieren oder das Rückenmark können auch untersucht werden.

Es gibt das sogenannte Willebrandsyndrom. Hat mit der Blutgerinnungsfähigkeit zu tun.

Hallo ,
Ich glaube bei Anämie handelt es sich um Blut Armut. Das heißt das dein Körper nicht genug Blut hat . Ein erwachsener hat 3-4 Liter Blut und du hast dann weniger Als der Durchschnitt... Mehr kann ich dir nicht sagen geh am besten zu deiner Ärztin und lass dir genau erklären was du jetzt tuen kannst !
Alles Liebe Mindstorm

Stimmt so nicht ganz. 1. hat der Mensch ca. 5-7l Blut 2. hat das Blut zuviele weiße Blutkörper bei Anämie. Wird meistens mit Eisentabletten behandelt. 3. sollte man diese Krankheit nicht auf die leichte Schulter nehmen. Denn obwohl Anämie noch keine schlimme Krankheit ist, kann sie zur Leukämie Mutieren. Selber erlebt!

0

Aber nicht bei allen Betroffenen... 😉

0

Blutarmut. Habe ich auch, ist aber nicht so schlimm, solange du keinen Unfall hast und viel Blut verlierst.

Heißt das, ich sterbe dann schneller, wenn ich stark blute?

0
@stardust777

Kommt drauf an, wie stark der Unfall ist. Wenn du dir nur in den Finger schneidest, wird dir nichts passieren. Außerdem müsstest du ein Medikament dagegen bekommen.

0

Schluckbeschwerde, zu welchem Arzt?

Ich kann seit Wochen nicht mehr richtig Nahrung runter schlucken. Flüssigkeit geht super. Meine Ärztin meint nur ich solle Bombons lutschen dann solls wieder gehen aber das ist nicht der Fall. Ich will jetzt zum Facharzt, bin aber nicht sicher ob ich zum HNO damit gehen kann. Da ich seit Wochen auch unter Sodbrennen leide meinte sie das hätte damit zutun.

Demnach weiß ich nicht ob ich zum HNO gehen soll damit oder zu einem anderen Arzt.

...zur Frage

in paar tagen j1 untersuchung?

ersteinmal danke das du dich für mein problem interessierst und mir eine antwort geben möchtet! jetzt zum eigentlichen problem : ich habe eine essstörung entwickelt und angst das die ärztin das rasbekommt... !

was ich allerdings in frage stelle ist

  1. was macht die ärztin bei der j1 genau auser wiegen und messen
  2. was macht die ärztin wenn sie es rasbekommt sagt sie es meinen eltern?
  3. ich muss ich an dem tag auch impfen lassen und blut abnehmen kann die ärztin es dadurch auch rausbekommen?

lg und danke für eine antwort

...zur Frage

was genau meint man mit blut-zu-blut kontakt?

Meint man damit, dass man sich sozusagen mit blut austauscht? Also wenn es heißt: "ein Infektionsrisiko besteht nur bei direktem blut zu blut kontakt" meint man, dass man zum Beispiel eine offene wunde haben muss und ein anderer ebenfalls. Und falls dir zwei offenen wunden sich berühren besteht ein Infektionsrisiko. Oder? Danke im voraus

...zur Frage

ist blutverlust bei anämie schlimm?

hey hi,

ich war beim arzt der hat ein blutbild machen lassen und festgestellt das ich extremen eisenmangel habe. bzw eine anämie. muss aber dazu sagen das ich KEINE beschwerden aufgrunddessen habe, sowie müdigkeit, leistungsmangel, nägelbrüche, etc. lediglich einen blassen teint habe ich. eisenmangel habe ich schon seit meiner jugend ( bin 30).

nun meine frage, wenn das wirklich eine anämie wäre, dann würde ich ja gar nicht mehr leben, denn vor paar jahren zb hatte ich grossen blutverlust durch einen unfall, sehr nah an den organen, und ich bin nicht gestorben. zumal die wunde auch nicht unmittelbar danach versorgt wurde, sondern vllt so nach einer stunde erst.

ich frage weil es mich wundert das überall steht oder man sogar hört, dass man bei einer anämie mit grossem blutverlust zb sterben kann... ??!!

auch habe ich ja jeden monat regelblutungen, auch mal stärker, und nie probleme gehabt bisher.....

was sind da so eure meinungen??? oder ist eine eisenmangelanämie nicht gleich eine blutarmut, weil andere subkategorie?

lg

...zur Frage

Kann man anämie im Blut sehen?

Kann anämie also Blut Verlust bei der Blutabnahme erkennen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?