Ist es schlimm wenn Katzen Erdnussflips essen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zuviel davon würde ich der Katze nicht geben. Hin und wieder mal ein Flip, das ist in Ordnung. Katzen ernähren sich tierisch - ich kann mir deshalb auch gar nicht vorstellen, dass sie sich so richtig an Flips satt essen würde.

also zum Tierarzt mußt du nun sicherlich nicht deswegen.Wenn sie es nicht verträgt,kommt es so oder so wieder raus:Durchfall oder Erbrechen.Viel zum Trinken anbieten,da die Flips sehr salzig sind.Diese Fütterung sollte aber nun wirklich ein Versehen und nur einmalig gewesen sein.

Lass es! Erdnussflips sind nichts für Katzen und können gesundheitsschädlich sein. Ausser Fleisch und 10% Gemüse braucht die Katze nichts und wenn man davon abweicht, bedeutet das teils schwerwiegende Konsequenzen.

ich kann dir da nur ein beispiel über meine zwei katzendamen geben. die rhea ißt irre gerne dreieckerlkäse. manchmal bekommt sie ein stück von einen dreieckerl, aber nur 1x im monat. die isis mag wiederum krapfen so gerne. da gebe ich ihr auch ein paar stückerl davon ab... aber genau so selten wie bei rhea. da ich selbst diese sachen auch nur selten essen darf, haben wir ein ritual begonnen. dann sind wir drei wieder glücklich, für ein monat..... ggg

Laß das bitte mit den Streichkäsen, die Schmelzsalze machen mit der Zeit schwere Schäden.

0

Es kommt auf die Menge drauf an. Ein paar machen der Katze sicherlich nichts, da Katzen sehr wählerisch sind und nicht alles fressen wie z.b. Hunde.... Wenn deine Katze aber nach einer ganzen Tüte immer noch hunger hat - würde ich mir ernsthafte Sorgen machen und ein klärendes Gespräch mit der Katze suchen !

Nicht die Erdnußflips eigentlich sind ungeeignet für Miezen, sondern eher die vielen Gewürze und Aromen, die in Flips gemauschelt werden, Geschmacksverstärker noch dazu.

Flips (und auch Chips) immer so verwahren, daß Katzen NICHT dran naschen können.

Das kann nicht gut sein... da Katzen von Natur aus reine Fleischfresser sind.

Das viele Fett, der Zucker... nein! Das überfordert den kleinen Körper auf jeden Fall mit der Zeit.

Gib ihr bitte keine Erdnussflips, und auch sonst keine Menschensnacks!!!

Naja, reine Fleischfresser..... einer von meinen ißt gerne Spargel, die andere kann von Tomaten nicht genug bekommen und bei Äpfel sind alle 3 gleich da.

0
@Mariposa68

auch hier gilt wieder ...nicht alles! was katzen freiweillig fressen ist auch wirklich unnschädlich für sie.(siehe Schockolade Avocados Zwieelnusw...alles GIFTIG)

0
@Mariposa68

Tomaten und Äpfel enthalten ordentlich Zucker und das solltest Du weglassen. Gegen ein Stück Gurke oder Salat ist aber nichts einzuwenden, da diese Viatmine, Ballaststoffe und Feuchtigkeit enthalten. Katzen sind Carnivor, eigentlich Faunivor und brauchen nur 10% Gemüse, welches möglichst schon aufgespalten sein sollte (evtl.kochen). Zuviel Gemüse fördert Harnwegsprobleme, da es basisch wirkt und das braucht eine Katze garnicht.

0
@malediva8

Ich sage: "von Natur aus"! Wenn einige Schmuser unter Geschmacksverirrungen leiden, heißt das doch noch lange nicht, daß das gut ist für sie!!!

Bestes Beispiel: Milch! Die meisten vertragen sie nicht, und bekommen Durchfall davon, aber trotzdem wird sie gerne geschlabbert. Andere sind scharf auf Sahne oder Butter, mit dem gleichen Ergebnis.

Nun liegt es an uns Menschen, darauf achtzugeben, daß sie nicht zuviel für sie Ungesundes hineinmampfen. Äpfel, Spargel oder Tomaten betrachte ich da als entschieden harmloser als Erdnussflips.

0
@Marah

Himmel, Marah! Was denkst Du von mir!? Ich füttere sowas doch gar überhaupt nie nicht!!!

Never ever!

Mein Mauser holt sich das beste Grünzeug überhaupt: das in der Maus drin! (LG + kicher)

0
@Maienblume

Neeee-das war an Mariposa gerichtet! (schnellköpfchenstreichelundkinnkraul)

0

Ab und an ok. Aber auf Dauer sicher nicht. Sind viel zu fett und ungesund.

Was möchtest Du wissen?